Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Global Nature Fund feiert 20-jähriges Bestehen

Stiftung blickt auf erfolgreiche Jahre im Seen- und Naturschutz und in der Entwicklungszusammenarbeit zurück

forum arbeitet seit vielen Jahren mit dem Global Nature Fund zusammen, unter anderem auch im Rahmen der Business & Biodiversity Campagn. Wir gratulieren Marion Hammerl und ihren Mitstreitern ganz herzlich zum 20.!
„Vom Bodensee in die gesamte Welt" – das war der Grundgedanke, mit dem der Global Nature Fund (GNF) vor 20 Jahren von Naturschützern in Radolfzell gegründet wurde. Ihre Idee war es, die Schönheit und den Wert der Bodenseeregion zu erhalten und die gesammelten Erfahrungen in weltweiten Projekten umzusetzen. Kurz nach der Gründung wurde das Living Lakes-Netzwerk ins Leben gerufen, das bis heute einzige internationale Seen-Netzwerk dieser Art. Es eröffnete dem GNF Kontakte zu wertvollen Projektpartnern und vielfältigen Projektthemen in der ganzen Welt.
 
Elfenbeinküste - Frauen an der Pumpe im Dorf Dantomba © Global Nature Fund„Der Global Nature Fund hat sich in den letzten 20 Jahren zu einer festen Größe in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit und im Naturschutz etabliert. Ein zentraler Erfolgsfaktor für die gute Zusammenarbeit ist Vertrauen, welches wir im Living Lakes-Netzwerk aufbauen und in weiteren Projekten vertiefen können. Unser Dank gebührt den vielen Projektpartnern und Unterstützern, die unsere Arbeit möglich machen." sagt Udo Gattenlöhner, Geschäftsführer des Global Nature Fund.
 
20 Jahre, 150 Projekte
Nach 20 Jahren kann der GNF auf über 150 Projekte in den Bereichen Natur- und Artenschutz, Wirtschaft und Biodiversität, Living Lakes und Wasser, Nachhaltige Entwicklung und Umweltbildung zurückblicken. Die Projekte sind so vielfältig wie die Probleme vor Ort, denen die Menschen in den Partnerländern gegenüberstehen. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung 26 Mio. Euro in enger Kooperation mit den Partnern in Umwelt- und Naturschutzprojekte investiert, 270.000 Mangrovensetzlinge gepflanzt und 110 Trinkwasserbrunnen installiert.
 
Auch das Living Lakes-Netzwerk ist gewachsen: von vier Gründungsmitgliedern auf aktuell 109 Partner auf allen Kontinenten. Der Gründungsgedanke ist der Stiftung aber weiterhin sehr wichtig. „Das Netzwerk Living Lakes bleibt eine Herzensangelegenheit der Stiftung" sagt Gattenlöhner. Im April 2019 wird nach vier Jahren wieder eine internationale Living Lakes-Konferenz in Spanien stattfinden.
 
Ein runder Geburtstag und viele Erfolge sind gute Gründe zum Rückblick, Innehalten und Ausblick. Gemeinsam mit Unterstützern und Freunden feiert der Global Nature Fund am 27. April 2018 sein Jubiläum in Radolfzell.
 
Kontakt: Udo Gattenlöhner, Global Nature Fund (GNF) | info@globalnature.orgwww.globalnature.org

Quelle: Global Nature Fund (GNF)

Umwelt | Naturschutz, 27.04.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Für welche Freiheit würden wir kämpfen?
Christoph Quarch plädiert dafür, sich als Antwort auf den Krieg für politische Freiheit, Gerechtigkeit, Mitbestimmung und Demokratie stark zu machen.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • TourCert gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen