B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Nachhaltigkeit:

Unternehmen haben neue Ziele

©istock.com/belchonockNachhaltigkeit bedeutet in vielen Unternehmen verantwortungsvoll handeln, planen und denken. In diesem Kontext fällt häufig der Begriff CSR. CSR steht für Corporate Social Responsibility und meint die Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung. Dahinter verbirgt sich der freiwillige Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung. Themen wie etwa Umwelt und Gesundheit werden in diesem Zusammenhang auf unternehmerischer Ebene beleuchtet. Gerade beim Thema Verpackung und Gesundheit von Mitarbeitern setzen einige Unternehmen neue Maßstäbe, die entsprechend honoriert werden. Nachhaltigkeit kann auch als Kostenersparnis in bestimmten Firmenbereichen betrachtet werden.

Frei von Plastik – wo es nur geht
Plastik ist ein großes Problem für die Umwelt. Es hat eine zu lange Halbwertzeit, so dass es sich erst nach Jahrzehnten vollständig von selbst abbaut. Besser ist, dort, wo es geht, auf Artikel und Abfälle aus Plastik zu verzichten und erst gar keinen Plastikmüll zu produzieren. Gerade bei Firmenfeiern oder Veranstaltungen fallen häufig Abfälle aus Plastik an: Es ist halt bequem, Geschirr und Gläser nicht abwaschen zu müssen. Wenn es jedoch schon Einweggeschirr sein muss, dann wenigstens bio. Palmengeschirr kann zum Beispiel auch mehrfach verwendet werden und ist zudem mikrowellengeeignet und spülmaschinenfest. Dies ist in jedem Fall die umweltfreundlichere Alternative zu Geschirr aus Plastik.

Elektromobilität auf dem Vormarsch
©istock.com/ZinkevychAbgasarm und möglichst leise: Das sind Ziele, die Unternehmen mit einem Fuhrpark verfolgen. Zum Schutz der Umwelt, des Klimas und auch der Gesundheit vieler Menschen ist dies eine reelle Perspektive, wenn zurzeit auch noch nicht ganz billig. Lärm- und Abgasbelastungen haben gerade in großen Städten in den letzten Jahren immer mehr zugenommen und ziehen immer häufiger Erkrankungen von Menschen nach sich. Gerade hier ist Zeit, umzudenken. Vielleicht sind es auch die Skandale rund um Emissionen, die immer mehr Betriebe zur Verhaltensänderung bewegen. Die Elektromobilität bietet großes Potenzial. Die großen Konzerne machen diese Schritte jedoch erst langsam. Für Menschen und Umwelt ist der elektrische Antrieb vielerorts von Vorteil: Der Lärmausstoß eines Elektroautos ist deutlich niedriger als der eines herkömmlichen Fahrzeugs. Aber nicht nur in Großstädten, in denen die Belastungen massiv ist, bietet sich deren Einsatz an. Auch ländlichen Regionen profitieren.


Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 06.12.2017

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
JUN
2019
SOLPACK 3.0
Internationale Konferenz für nachhaltige Verpackungen
20457 Hamburg


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • Global Nature Fund (GNF)
  • Deutsche Telekom AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!