Erfolgreiche Premiere der Green World Tour Messe in Berlin

Die Vielfalt der Nachhaltigkeit entdecken

Auf dem Campus Adlershof der HU Berlin war am vergangenen Wochenende die Nachhaltigkeit zu Besuch. Dort, wo sonst Studenten ihre Nasen in die Bücher stecken, zeigten am Freitag und Samstag bei der Green World Tour Experten, Wissenschaftler und Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum und aus den Niederlanden den 3.100 Messebesuchern, wie das Leben jeden Tag etwas grüner gestaltet werden kann.
 
Viele Interessierte trafen sich in Berlin um die verschiedenen Stände zu erkunden. © Autarkia GmbH„Messebesucher können bei uns die Vielfalt der Nachhaltigkeit erleben. Wir zeigen auf, dass sich Nachhaltigkeit heutzutage kinderleicht in den Alltag integrieren lässt. Jeder kann seinen Teil dazu beitragen, jeden Tag ein wenig mehr", so Michael Lülf, Geschäftsführer der Autarkia GmbH, welche die zweitägigen Nachhaltigkeits-Messen in deutschen und österreichischen Metropolen veranstaltet. Schon kurz nach Messestart am Freitag hatten sich die universitären Hallen sehr gut gefüllt und an jeder Ecke wurden lebhafte Gespräche geführt. „Wie nutze ich Solarstrom für mein Eigenheim?", „Kann ich meinen Lebensmittelkonsum ethischer und moralischer gestalten?" und „Mit welchen Mitteln kann ich im Alltag Plastikmüll vermeiden?" waren nur einige der Themen, die eifrig diskutiert wurden.
 
Ganz in seinem Element war da Sebastian Müller, einer der Gründer von HALM.  Er sagt den Massen an Plastikstrohhalmen, die jedes Jahr ihren Weg in die Tonne finden, mit wiederverwendbaren Glasstrohhalmen den Kampf an. „Die Resonanz darauf war sehr gut", berichtet der Gründer, der mit seiner Idee offensichtlich auf offene Ohren gestoßen ist.
 
Wer seinen neuen Strohhalm gleich in der Praxis testen wollte, der wurde bei den Hamburgern von Caté goods fündig, die eine nachhaltige Limo aus der Kaffeekirsche herstellen. „Wir sind hier in Kontakt mit vielen Zielkunden gekommen. Die Offenheit für die Thematik ist groß", so Gründer Bastian Senger. Ihre Mission erläuterten die Unternehmer mit dem Sinn für Nachhaltigkeit in einem von rund 80 Vorträgen, die das Programm der Messe abrundeten. Dort konnten sich die Besucher über Themen wie das Leben im Tiny House, die Debatte um Tierrechte, Schadstoffvermeidung im Wohnraum und E-Mobilität informieren.
 
Das ganz neue Fahrgefühl der E-Roller von Kumpan electric begeisterte die Besucher © Autarkia GmbHDirk Wiederhold, der als Vertragshändler die E-Roller von Kumpan electric auf der Green World Tour vorstellte und die Besucher zum Probefahren einlud, freute sich darüber, dass sein Angebot reichlich wahrgenommen wurde: „Für uns war die Entscheidung, zur Messe zu kommen, die richtige." Außerdem habe er die Gelegenheit zu schätzen gewusst, sich mit Kollegen aus der Branche zu vernetzen und zu schauen, welche Produkte auf dem Markt sind.
 
Norbert Oelsner von K-MÄLEON Haus bot den Besuchern mithilfe einer Virtual Reality-Brille einen realistischen Rundgang durch die Hybridhäuser der Firma an und weckte damit bei zahlreichen Berlinern den Wunsch nach einem Eigenheim. „Wir haben viele interessante Gespräche geführt", so der Bauexperte. Vielen Berlinern fehle einfach nur noch der Grund und Boden für die eigenen vier Wände: „Geben Sie mir das Grundstück und ich baue sofort – das haben uns viele erzählt." Zum Ausklang konnten die Besucher der Green World Tour all ihre neu gewonnenen Inspirationen Revue passieren lassen, sich über die verschiedensten Themen austauschen und gemeinsam das vielfältige Angebot veganer und vegetarischer Spezialitäten vor Ort genießen.
 
Green World Tour Messetermine 2018
Nach dieser Messepremiere folgen 2018 Green World Tour Messen gleich an sechs Standorten. Die nächsten Messetermine sind: 23./24. Februar in Stuttgart, am 06./07. April München, am 04./05. Mai in Wien, am 14./15. September in Hamburg, am 28./29. September in Berlin und am 05./06. Oktober in Münster.
 
Information zum Messeveranstalter Autarkia GmbH
„Autarkia macht Nachhaltigkeit zum Mainstream!"
Die Autarkia GmbH ist Veranstalter der Green World Tour Messereihe. Das Unternehmen aus dem Münsterland hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft zu beschleunigen. Dazu organisiert Autarkia Anwender- und Konsumenten-Events, die es Unternehmen, Organisationen und Wissenschaftlern ermöglichen, ihre nachhaltigen Angebote zu vermarkten bzw. zu verbreiten. Auf den Green World Tour Messen bringt Autarkia Anbieter und Konsumenten zielsicher zusammen.
 
Kontakt: Michael Lülf, Autarkia GmbH | presse@autarkia.info | https://autarkia.info/

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 19.10.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
Hinweis: Pandemiebedingt verschoben!
10117 Berlin
24
JAN
2022
19. Internationaler digitaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Kraftstoffe der Zukunft 2022 – Navigator für nachhaltige Mobilität!
digital
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Die neue Dachkonstruktion dient gleich drei Zielen
Der Bezirksverband Pfalz demonstriert mit seinem Pilotprojekt Meisterschule Kaiserslautern Verantwortung für Klima und Umwelt
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Welche Vorteile haben Lowboards aus Massivholz?

Gemeinsam zur kommunalen Energiewende

ESG Vorreiterrolle bestätigt

Managed IT Services:

"Kraftstoffe der Zukunft": Abschied von Treibhausgasemissionen im Mobilitätssektor

Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung

PAUL spart rund 50.000 Tonnen CO2 in der Gebäudewirtschaft ein

MBA Sustainability Management beim digitalen Infotag der Leuphana kennenlernen

  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen