Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Gartenschau trifft Artenvielfalt

HiPP Aktion zum Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt am 22. Mai 2017

Mit einer besonderen Aktion macht der Babynahrungshersteller HiPP seine Belegschaft am 22. Mai auf den Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt aufmerksam und zugleich auch auf den Start der Gartenschau in Pfaffenhofen 
 
Die Blühwiesenmischung dient Bienen, Schmetterlingen und Co als Nahrungsquelle. © fotografie wunderlich, Heiko Wunderlich Die Blühwiesenmischung „Blütenzauber", die an diesem Tag an jeden Mitarbeiter verteilt wird, hilft den Tisch für Biene, Schmetterling und Co zu decken. Das Saatgut ist fünfjährig und besteht aus 60% Kulturpflanzen (z.B. Sonnenblume und Borretsch) und 40% Wildpflanzen (z.B. Kornblume und Moschus-Malve). „Die Mitarbeiter möchten wir damit spielerisch aufrufen, sich auch mit einem individuellen Beitrag am Erhalt der Vielfalt in unserer Kulturlandschaft zu beteiligen", kommentiert Stefan Hipp diese Aktion. Zusätzlich hat das HiPP Gartenschau-Team, gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz Bayern (LBV), im HiPP Naturkinderhaus rund 350 qm Blühwiese mit dieser Mischung angelegt. Weitere 4.500 Tütchen „Blütenzauber" wird HiPP an die Besucher der Gartenschau in Pfaffenhofen verteilen. Wenn alle tatsächlich die Blühmischung aussäen, hätte der Babynahrungshersteller damit im Laufe des Sommers auf gut 5000qm eine blühende Nahrungsquelle für Bienen und Insekten geschaffen.

Internationaler Tag der Biologischen Vielfalt
Jährlich wird seit dem Jahr 2000 der 22. Mai als Internationaler Tag der biologischen Vielfalt gefeiert. Erinnert wird damit an den 22. Mai 1992, an dem in Nairobi Einigkeit über das UN-Übereinkommen zur biologischen Vielfalt erzielt wurde. Diesem Übereinkommen sind bis heute über 190 Vertragsstaaten beigetreten.

HiPP schützt die biologische Vielfalt
Das HiPP-Gartenschauteam legt am HiPP-Naturkinderhaus auf 350 qm Fläche eine Bühwiese an. © fotografie wunderlich, Heiko WunderlichIn Deutschland nimmt Landwirtschaft rund 50 % der Gesamtfläche ein. HiPP setzt auf ökologischen Landbau, der die Umwelt durch naturgemäße Bewirtschaftung schützt. Dies funktioniert nicht mechanisch, sondern in einem komplexen ökologischen Gefüge zu dem auch die Artenvielfalt gehört. Durch den weltweit zu beobachtenden Rückgang an Arten, Genen und Lebensräumen, verarmt die Natur und die Lebensgrundlagen der Menschheit werden gefährdet. 

Als Hersteller von Babynahrung ist HiPP auf die Verfügbarkeit besonders hochwertiger Rohstoffe und auf ein intaktes Ökosystem angewiesen. Nicht nur deshalb hat das Unternehmen den Schutz der biologischen Vielfalt zur Chefsache erklärt. So setzt HiPP im Rahmen seines Nachhaltigkeitsmanagements regelmäßig diverse Maßnahmen und Projekte um, die einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten. Im Zentrum steht dabei der Ehrensberger Hof als Musterbetrieb für biologische Vielfalt. http://www.hipp.de/ueber-hipp/bio-qualitaet-nachhaltigkeit/nachhaltigkeit-im-unternehmen/projekte-biologische-vielfalt/ . Für dieses Engagement, das weit über das Unternehmen hinausgeht, hat sich HiPP auch Verbündete gesucht, wie beispielsweise die internationale Unternehmensinitiative Biodiversity in Good Company, die sich für den Erhalt der Biodiversität engagiert oder auch die AöL (Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller)


Quelle: HiPP GmbH & Co. Vertrieb KG

Umwelt | Biodiversität, 23.05.2017

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum eskaliert der Streit um Israel und Palästina ausgerechnet an den Hochschulen?
Christoph Quarch fordert mehr Kooperation, mehr Dialog und mehr Disputation
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • circulee GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Engagement Global gGmbH