BEE_Sommerfest_2024

Filmideen sächsischer Bürger*innen für Kinospot zum Thema Teilen gesucht

Teilnahme nur noch bis Ende November möglich

Mit der Ausschreibung des Nachhaltigkeits-Filmpreises Sukuma Award soll das Teilen als eine Alternative zum Kaufen und Besitzen populärer gemacht werden. Eine Teilnahme ist nur noch bis Ende November möglich.
 
Der Sukuma arts e.V. schreibt in Dresden, Leipzig und Chemnitz den Filmpreis Sukuma Award aus, an dem sich jede*r mit einer einfachen Idee beteiligen kann. Thema der diesjährigen Ausschreibung ist das „Teilen" als Möglichkeit für einen ressourcenschonenderen Umgang mit unseren Konsumgütern. Damit macht der Filmpreis unter dem Motto "Du kaufst mehr als Du denkst" auf die globale Ressourcenverschwendung und Umweltbelastung bei der Herstellung unserer Konsumgüter aufmerksam. Durchschnittlich besitzt jede*r Europäer*in ca. 10.000 Gegenstände, viele davon bleiben die meiste Zeit unbenutzt. Gemeinsames Nutzen und Teilen haben neben den wirtschaftlichen und ökologischen Vorteilen auch eine soziale Komponente, denn durch das Teilen können Netzwerke und Freundschaften entstehen. Dies ist gerade in den drei Großstädten Sachsen gut umsetzbar, weil Menschen hier näher zusammen wohnen als auf dem Land. Mit Initiativen wie den Selbsthilfewerkstätten, z.B. dem Reparatur Café des Stadthalten Chemnitz e.V., den frei ausleihbaren Lastenrädern Frieda und Friedrich des ADFC Dresden oder dem Batzen Tauschring Leipzig e.V. existieren dazu bereits einige Möglichkeiten in diesen Städten Sachsens.
 
Alle Sachsen sind aufgerufen, ihre Idee für einen Spot zum Thema über die Projekthomepage einzureichen. „Es geht nicht darum ein fertiges Drehbuch vorzulegen," führt die Projektkoordinatorin Franziska E. Pschera aus. „Vielmehr sollen die Teilnehmenden eine knackige Idee finden, wie man Menschen mit einem Spot für das Teilen begeistern kann. Die beste Idee in jeder Stadt wird dann mit einem professionellen Team und der Ideengeber*in umgesetzt." Ein Platz auf der großen Kinoleinwand werden den fertigen Spots u.a. durch die Filmnächte am Elbufer Dresden, die Filmnächte Chemnitz und die Classic Open Leipzig geboten.
 
Informationen und Teilnahme: www.sukuma-award.de
 
Das Netzwerk des Sukuma Awards
Der Sukuma Award ist ein Projekt des Vereins Sukuma arts e.V., der sich in Dresden, Leipzig und Chemnitz für nachhaltigen Konsum engagiert. Der Potsdamer Regisseur Thomas Frick und die ravir film GbR unterstützen die Realisierung des Awards. Dresdner Netzwerkpartner sind u.a. die Filmnächte am Elbufer und das Umundu-Festival. Medienpartner sind das DRESDNER Kulturmagazin, Dresden Fernsehen, die Hochschulzeitung ad rem sowie das Online-Magazin Neustadt-Geflüster. Netzwerkpartner in Chemnitz sind die Filmnächte Chemnitz, das Umweltzentrum Chemnitz und der IZ WELT-Laden e.V. Städtische Medienpartner sind Sachsen Fernsehen, Radio T und das Stadtmag.371. In Leipzig zählen unter anderem die Classic Open, der Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V., die globaLE, die ZAK – Zukunftsakademie Leipzig e.V., das Soziokulturelle Zentrum naTo e.V. und die HTWK zu den Partnern. Städtische Medienpartner sind kreuzer – Das Leipzig Magazin und Radio Blau. Weitere Unterstützer sind die NGOs Germanwatch, Oxfam und Inkota sowie das Entwicklungspolitische Netzwerk Sachsen (ENS). Gefördert wird das Projekt von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz sowie aus Mitteln des kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst und der Stiftung Nord-Süd-Brücken. Der Sukuma Award wurde mehrfach als „Best-Practice"-Projekt des BMZ und als „Dekade-Projekt" der UNESCO ausgezeichnet. Möglich werden die Filmdrehs zudem durch die freundliche Unterstützung zahlreicher Engagierter und Schauspieler*innen.
 
Kontakt: Franziska E. Pschera, Sukuma Awards | award@sukuma.net | www.sukuma-award.de

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 23.11.2016

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
JUN
2024
„Das ÖPNV-Sofortprogramm für die Verkehrswende bis 2025“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
30
JUN
2024
Constellations Week 2024
Inspiration, Klarheit und Empowerment
I-39040 Tramin, Südtirol
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Rückwärtsgewandte Alte-Weiße-Männer-Politik
Christoph Quarch wünscht sich von der FDP eine zeitgemäße und zukunftsfähige Version des Liberalismus
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Engagement Report 2023:

CWS Workwear eröffnet Innovation Lab für nachhaltige Textilien

Von Emmendingen bis Neumünster:

Nachhaltige Arbeitsplatzkonzepte

Adapteo-Großprojekt Gymnasium Mainz-Mombach

Tax the Rich – was steckt dahinter?

Feinde der Demokratie, Feinde des Rechts

Das waren die zweiten BIO Tage im Wiener Palmenhaus

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • circulee GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Kärnten Standortmarketing
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH