Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Hamburg Urban Transport Weeks 2015

14.9. - 2.10.2015, 21073 Hamburg

Praxis und Zukunftsvisionen Stadtverkehr - Internationale Job-Perspektiven

Foto: © doppelmayr

In Hamburg wird es ab dem 14. September darum gehen, eine der dringendsten Fragen des 21. Jahrhunderts zu ergründen: Wie wollen wir uns und unsere Güter in der Stadt von morgen bewegen und an welcher Stelle kann eine Stadt damit beginnen, Verkehr und Mobilität ihrer Einwohner neu zu denken?

Unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister a.D. Kurt Bodewig haben Studenten aus Deutschland und Europa, aber auch Mitarbeiter aus Stadt- und Verkehrsplanung die Möglichkeit, diese Lösungsansätze kennenzulernen, zu diskutieren und - als Wettbewerb - eigene Ideen für die Stadt Hamburg zu entwickeln. Diese werden anschließend prämiert und vorgestellt.
 
Alle Interessierten können sich in eine oder mehrere von drei Veranstaltungswochen zu den Themen Integrierter Stadtverkehr, Fuß- und Radverkehr sowie städtische Logistik einschreiben. Koordiniert werden die Urban Transport Weeks von der gemeinnützigen Organisation EURIST (European Institute for Sustainable Transport). Kooperationspartner ist die TU Hamburg-Harburg. Die Veranstaltung ermöglicht Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern im Transportsektor, findet in englischer Sprache statt und wird gefördert vom Umweltbundesamt.
 
Die drei Module in der Übersicht:
Module I: Metropolitan Accessibility: 14.09. - 18.09.2015
Module II: Walking and Cycling: 21.09. - 25.09.2015
Module III: Urban Logistics: 28.09. - 02.10.2015
 
Ort der Veranstaltung ist die TUHH/Schwarzenbergstraße 95, 21073 Hamburg
 
Weitere Informationen zu den Urban Transport Weeks finden Sie unter www.campus.eurist.info.
Informationen zum Eurist e.V. erhalten Sie www.eurist.info.

www.campus.eurist.info.

Veranstalter: Jürgen Perschon, Geschäftsführer EURIST


     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Für welche Freiheit würden wir kämpfen?
Christoph Quarch plädiert dafür, sich als Antwort auf den Krieg für politische Freiheit, Gerechtigkeit, Mitbestimmung und Demokratie stark zu machen.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften