Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

greenmeetings und events Konferenz

9.2. - 10.2.2015, 60329 Frankfurt am Main

spannt einen grünen Faden in der Kommunikation und Zusammenarbeit aller Beteiligten im Veranstaltungssektor

Nachhaltige Zukunft der Veranstaltungsbranche
Frankfurt am Main, 21. Januar 2015. Schauspieler und Filmemacher Hannes Jaenicke nutzt beruflich wie privat ressourcenschonende Mobilitätsangebote, Produkte aus natürlichen Materialien und Sharing-Angebote. Wie diese und weitere Maßnahmen auch bei Meetings und Events nachhaltigkeitswirksam umgesetzt werden können, erläutert der bekennende Umweltaktivist in seiner Keynote-Rede auf der dritten greenmeetings und events Konferenz im Kap Europa in Frankfurt.
Vom 9. bis 10. Februar 2015 laden das GCB German Convention Bureau e.V. und der EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. zur greenmeetings und events Konferenz 2015 ein. Planer von Kongressen, Tagungen und Events, Betreiber von Locations, Tagungshotels, Kongressbüros von Destinationen sowie Agenturen und Dienstleister aus der Veranstaltungsbranche erhalten hier in über 30 inspirierenden Workshops und Vorträgen greifbare Impulse für eine nachhaltige Veranstaltungsorganisation und können in interaktiven Ideenbörsen eigene Erfahrungen und Gedanken zum Thema einbringen.

Melden Sie sich bis zum 26. Januar 2015 zum Frühbucherpreis an. Informationen zum Programm, zur Teilnehmerregistrierung, zur umweltfreundlichen Anreise und dem nachhaltigkeitsgerechten Veranstaltungsort finden Sie unter http://greenmeetings-events.de/

Dabei dürfte der ein oder andere Beitrag durchaus überraschen: Zwar ist bei den meisten Unternehmen der Nachhaltigkeitsaspekt längst zum selbstverständlichen Bestandteil des Geschäftsalltags avanciert. Was man
jedoch unter Nachhaltigkeit versteht und wie sich das neue gesellschaftliche Bewusstsein auf Veranstaltungen auswirkt, darüber herrscht noch wenig Transparenz.

So fängt ein nachhaltiges Veranstaltungskonzept nicht erst bei der Auswahl der Tagungsstätte an. Bereits die Berücksichtigung ökologischer Stadtplanung trägt zu einer konsequenten Umsetzung bei. Eine große Herausforderung ist zudem die Architektur nachhaltiger Locations und der Einsatz umweltverträglicher Veranstaltungstechnik.

In den Mittelpunkt der Nachhaltigkeitsforscher und Visionäre rückt zunehmend auch der Mensch selbst: Soziale Unternehmensverantwortung wie beispielsweise für die Gesundheit der Mitarbeiter spielt bei der Nachhaltigkeitsbetrachtung inzwischen eine ebenso wichtige Rolle wie der positive Eindruck der Teilnehmer von nachhaltigen Veranstaltungen. Genussvolle, aber umweltverträgliche Ernährung, bequeme, aber nachhaltige Mobilität, eindrucksvolle, aber naturschonende Werbeartikel – zu diesen und weiteren Themen werden auf der greenmeetings und events Konferenz 2015 visionäre Ideen und greifbare Impulse vorgestellt und erarbeitet.

Ein weiterer Höhepunkt der zweitägigen Konferenz wird die Verleihung des „Meeting Experts Green Award" sein. In fünf Kategorien werden Unternehmen, Institutionen sowie Hotels und Event-Locations gekürt, die besonders nachhaltig wirtschaften und eine Vorbildfunktion in der Veranstaltungsbranche einnehmen.

greenmeetings und events Konferenz
Veranstalter der greenmeetings und events Konferenz vom 9. bis 10. Februar 2015 im Kap Europa der Messe Frankfurt sind das GCB German Convention Bureau e. V. und der EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. Gastgeberin der Konferenz 2015 ist die Messe Frankfurt GmbH. Ein weiterer Partner ist die Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main. Die greenmeetings und events Konferenz steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

In Vorträgen, Diskussionsforen und zahlreichen Fallbeispielen informieren Experten und Referenten aus der Praxis und vermitteln konkrete Lösungen zur nachhaltigen Durchführung von Veranstaltungen. Ein Programm-Highlight ist die Vergabe des ‚Meeting Experts Green Award‘ in fünf Nachhaltigkeitskategorien.

http://greenmeetings-events.de/

Veranstalter: Meeting Industry Service- und Event GmbH


     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Das Gebot der Stunde heißt Autarkie
Für Christoph Quarch ist eine autarke Wirtschaft der sicherste Garant politischer Freiheit. Bis es so weit ist, dreht er gern die Heizung runter.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften