WWF, CDP und Ecofys starten offenen Scope 3 Good Practice Wettbewerb

Unternehmen sind aufgerufen, Beispiele für die „Gute Praxis des unternehmerischen Klimamanagements entlang der Wertschöpfungskette“ einzureichen.

Der Wettbewerb wird von WWF, CDP und Ecofys im Rahmen des Projekts Klimareporting.de durchgeführt und vom Deutschen Global Compact Netzwerk als Netzwerkpartner unterstützt. Ziel des Wettbewerbs ist die Sammlung und Aufbereitung von praxisrelevanten, effektiven und innovativen Lösungsansätzen zur Reduktion der Treibhausgas-Emissionen in der vor- und nachgelagerten Wertschöpfungskette (sog. Scope 3 Emissionen). Teilnehmen können Unternehmen aller Größenordnungen und aller Branchen.

Hintergrund
Ein Großteil der unternehmerischen Emissionen entsteht im Bereich der Scope 3 Emissionen. Damit liegen hier die größten Reduktionspotentiale begründet, verbunden mit den bedeutenden potentiellen Geschäftsrisiken. Aufgrund der oft mangelnden Datenverfügbarkeit und direkten Beeinflussbarkeit der Emissionsquellen sowie der Komplexität von Wertschöpfungsketten wird der Umgang mit indirekten Emissionen von der Erfassung bis zur Steuerung als große Herausforderung gesehen. Im Rahmen des Projektes Klimareporting.de erstellen WWF, CDP und Ecofys daher eine Publikation (für den deutschsprachigen Raum) mit einer Sammlung innovativer und erfolgreicher Lösungsansätze von Unternehmen.

Die Partner führen zur Auswahl einen offenen Wettbewerb durch, bei dem sich Unternehmen mit ihrem Ansatz des unternehmerischen Klimamanagements in einer oder mehrerer der 15 Scope 3 Kategorien (nach Definition des Greenhouse Gas Protocols des World Resources Institutes) bewerben können. Mit einer überzeugenden Einreichung qualifizieren sie sich als eines der ausgewählten 15 Beispiele für die finale Publikation und können eine Vorreiterrolle im unternehmerischen Klimamanagement für sich beanspruchen. Ihr Ansatz in Bezug auf eine der Scope 3 Kategorien wird bei erfolgreicher Auswahl auf einer doppelseitigen Zusammenfassung mit ihrem Unternehmenslogo in der Veröffentlichung durch WWF Deutschland, CDP & Ecofys präsentiert. Zudem werden ausgewählte Ergebnisse und Beispiele auf einer Fachkonferenz in Frankfurt a.M. im November vorgestellt.

Teilnahmeprozess
Besuchen Sie die Wettbewerbsseite für weitere Informationen und senden Sie spätestens bis 31.08.2016 eine E-Mail an wettbewerb@klimareporting.de  mit der Nennung des Firmennamens und der jeweiligen Scope 3 Kategorie(n), in der/denen das Unternehmen antreten möchte. Sie erhalten daraufhin alle relevanten Teilnahmeunterlagen.

Kontakt
Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an wettbewerb@klimareporting.de.


Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 23.08.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Der einzige Weg aus der Klimakrise heißt: Weniger!
Christoph Quarch hat sich vom Auftakt der COP 26 nicht viel erwartet, aber den Klimawandel durch CO2-Emissionshandel zu bekämpfen, erscheint ihm wie den Teufel mit dem Beelzebub austreiben zu wollen.
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Wie ist es möglich, dass uns das Pflegepersonal ausgeht?

Ist das noch meine Meinung?

CrossLend strukturiert nachhaltige Anleihe für Bikeleasing, Ergo und MEAG als digitales Asset

„Waldzukunft zum Anfassen“

Beitrag zum Klimaschutz und Hilfe für die Paranussbauern in Peru: der Erfolg von Tambopata

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen