Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Firmengründungen / Start-ups - von den Tipps anderer Macher profitieren

Wer die Ratschläge erfolgreicher Gründer beachtet kann viele Fehler vermeiden.

Gerade Gründer junger, innovativer Unternehmen sind häufig so sehr von ihrer Idee überzeugt, dass sie den Blick für das Wesentliche verlieren und grundlegende Business-Aspekte nicht beachten. Dabei sollte man gerade als Gründer die Offenheit besitzen, sich an Personen zu orientieren und deren Ratschläge zu beachten, die bereits erfolgreich mit ihrem Unternehmen sind. Wer diese Ratschläge beachtet, kann viele Fehler vermeiden, die andere in ihrer Anfangszeit begangen haben.

Aller Anfang ist schwer
Foto: stux, pixabay.comMarkenanmeldung, Business- und Finanzpläne, Steuern und Marketing sind nur wenige Teilbereiche, mit denen sich ein angehender Jungunternehmer auseinandersetzen muss. Jeder macht andere Erfahrungen auf dem Weg in die Selbstständigkeit und jeder hat seine ganz eigenen Startschwierigkeiten und erste Geschäftserfolge. Ein Unternehmen zu gründen bedeutet nicht nur Chef sein, sondern vielmehr Entscheidungen zu treffen, andere zu überzeugen,  anfängliche Durststrecken zu meistern und nicht aufzugeben. Einen sicheren Arbeitsplatz zu verlassen, um in die eigene Unabhängigkeit zu starten, ist kein Zuckerschlecken. Durchhaltevermögen und Motivation sind unabdingbar, um die erste Zeit zu überstehen und Investoren zu finden. Selbst wer sich schon intensiv mit der Theorie beschäftigt hat, wird nicht selten von der harten Praxis überrascht.

Freie Informationsquellen nutzen
In diesem Zusammenhang findet man im Internet sehr gute Informationsquellen, etwa YouTube-Channel oder Blogs von Gründern, die auf diese Weise ihr Wissen und ihre Erfahrungen an andere weitergeben. Besonders im Punkt Finanzierung ist es ratsam, auf die Tipps von erfahrenen Unternehmensführern zu setzen. Auch die Öffentlichkeitsarbeit und Marketing-technische Aspekte sind relevant. Oft sind es jedoch auch banale Dinge, an die man im Eifer des Gefechts nicht denkt oder denen man zu wenig Bedeutung beimisst.

Das Gründerportal Gründer Welt beispielsweise enthält umfangreiche Informationen, die jungen Unternehmensgründern Hilfestellung und Anleitung bieten. Zahlreiche Vertreter aus der Start-up-Szene geben Interessierten hier viele nützliche Hilfestellungen und Tipps rund um Existenzgründung und Selbstständigkeit. Die Themenbereiche sind breit gefächert und gliedern sich in folgende Bereiche:

  • Businessplan
  • Corporate Identity
  • Finanzierungen
  • Fördermöglichkeiten
  • Gründungsvarianten
  • Marketing
  • Rechtsformen
  • Steuerarten
  • Versicherungen.

Darüber hinaus steht ein Gründerlexikon zur Verfügung, in dem jegliche Begriffe, die im Zusammenhang mit einer Firmengründung Verwendung finden, erklärt werden.

Kein Risiko scheuen
Egal, ob es um Produkte oder Dienstleistungen geht, eine Unternehmensgründung ist immer mit einem gewissen Risiko behaftet. Keine Geschäftsidee ist von vornherein so ausgereift, dass sie sich 1 zu 1 auf den Markt übertragen lässt. Viele Gründer sind schon mit Projekten gescheitert, die allen objektiven Beurteilungen standgehalten haben. Theorie und Praxis sind eben doch zwei verschiedene Paar Schuhe.

Dennoch muss man gerade als Gründer das Risiko zu scheitern eingehen, wenn man von seiner Idee überzeugt ist, eine Vision hat. Der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg sagte einmal: "Das größte Risiko in der Geschäftswelt besteht darin, keine Risiken einzugehen."


Wirtschaft | Gründung & Finanzierung, 16.08.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Habeck Superstar?

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2022 erscheint am 01. Juli. Schwerpunkt: Wirtschaft im Wandel

  • XAAS Everything-as-a-Service
  • Papiertiger mit Potenzial
  • Ausgezeichnete Gesetze
  • Weniger wollen - wie lernt man das?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
JUL
2022
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
27
AUG
2022
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Kiel
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
24103 Kiel
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Das Gebot der Stunde heißt Autarkie
Für Christoph Quarch ist eine autarke Wirtschaft der sicherste Garant politischer Freiheit. Bis es so weit ist, dreht er gern die Heizung runter.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Ocean-Action-Etiketten

Vandana Shiva beim V. World Organic Forum:

"Bewusst handeln und groß denken" - Windwärts für eine Transformation des Kaffeehandels

Klimaaktivisten und Prominente aus der Ukraine fordern von EU: "Stoppt Gas, stoppt Putin"

Landwirtschaftliche Bodenbearbeitung in Hanglagen führt zu geringeren Ernten

EU-Agrarpolitik: "Greening" brachte kaum Verbesserung für Umwelt

Praxis-Guide für Nachhaltigkeit in der Eventbranche

Bio-Zertifizierung als Chance für Entwicklungs- und Schwellenländer

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH