Social Business

Professor Muhammad Yunus und Hans Ritz bei den Olympischen Spielen in Rio

Professor Muhammad Yunus und Hans Ritz bei den Olympischen Spielen in Rio. Foto: Hans Reitz privatProfessor Muhammad Yunus und Hans Ritz waren gemeinsam bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Ihr Ziel: Nachhaltige Olympische Spiele 2024.

Seit acht Jahren nun sind Friedensnobelpreisträger Professor Muhammad Yunus und sein Kreativberater Hans Reitz in gemeinsamer Mission unterwegs. Ihr Ziel ist es, die von Professor Yunus initiierte Idee des Social Business global zu verbreiten. Dazu gründeten sie 2009 das „Grameen Creative Lab".
 
Dieses Mal führte ihr Weg sie nach Rio de Janeiro zu den Olympischen Spielen 2016. Als großen Erfolg dort bezeichnet Reitz unter anderem die vielen Gespräche, in denen er bemerkt hat, dass die Idee des Social Business global nicht an Relevanz verloren hat. „Die Menschen sind von Professor Yunus und der Idee des Social Business nach wie vor begeistert. In der heutigen Zeit scheint die konzeptionelle Idee, die Wirtschaft durch Social Business nachhaltig zu verändern und dadurch die Basis für eine andere Zivilkultur zu schaffen, wichtiger denn je", sagt Reitz.

Außerdem war es für Reitz ein besonderes Erlebnis, bei der Rede von Professor Yunus am 3. August vor den Mitgliedern des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) dabei zu sein (http://bit.ly/2bjIrKe). „Die Zuhörer waren begeistert, jeder Einzelne war von Professor Yunus Worten berührt. Es fühlte sich so an, als ob ein Ruck durch das Publikum ging", erinnert er sich. 

www.grameencreativelab.com | www.hans-reitz.com

Gesellschaft | Social Business, 16.08.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
Hinweis: Pandemiebedingt verschoben!
10117 Berlin
24
JAN
2022
19. Internationaler digitaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Kraftstoffe der Zukunft 2022 – Navigator für nachhaltige Mobilität!
digital
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Digitalisierung

"Ask Delphi"- Bots können nur rechnen aber kein Gewissen ersetzen
Christoph Quarch will Entscheidungen ethischer Fragen nicht Algorithmen überlassen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Welche Vorteile haben Lowboards aus Massivholz?

Managed IT Services:

"Kraftstoffe der Zukunft": Abschied von Treibhausgasemissionen im Mobilitätssektor

Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung

PAUL spart rund 50.000 Tonnen CO2 in der Gebäudewirtschaft ein

MBA Sustainability Management beim digitalen Infotag der Leuphana kennenlernen

Digitales Bildungsprogramm TechUcation@school gestartet

Keine Panik auf der Titanic

  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen