BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Effizienz und Erneuerbare stoppen Kohlendioxidanstieg

Das zweite Jahr in Folge stieg die weltweite Kohlendioxid-Emission des Energiesektors nicht mehr an.

Ein Beleg für den Erfolg von Effizienztechnologien und Erneuerbare-Energien-Anlagen, aber weitere Innovationen benötigen einen vitalen Heimatmarkt.
 
Die Exporterfolge zum Beispiel der Windenergieanlagen zeigen, dass Deutschland technologisch ein Vorreiter ist, und dass sich der Weltmarkt nun entwickelt. Bildquelle: Jan Oelker--Senvion SE
Die Die Internationale Energie Agentur IEA hat ermittelt, dass 2015 die weltweiten Kohlendioxid-Emissionen des Energiesektors im zweiten Jahr nicht mehr gestiegen sind. „Das ist ein weltweiter Erfolg der Anwendung von Effizienztechnologien und der erneuerbaren Energien", sagt Matthias Zelinger, Geschäftsführer von VDMA Power Systems. „Die Exporterfolge zum Beispiel der Windenergieanlagen zeigen, dass Deutschland technologisch ein Vorreiter ist, und dass sich der Weltmarkt nun entwickelt."
 
Zelinger ergänzt, „Aber Emissionsminderungen kommen nicht nur aus der erfolgreichen Nutzung erneuerbarer Energien. Sowohl effizientere Kraftwerke für fossile Brennstoffe als auch die Steigerung der Effizienz beim Energieverbrauch, sind Teil des positiven Gesamtbildes." In allen drei Technologiebereichen sind deutsche Anbieter technologisch führend.

„Zugleich gilt: Nur wenn wir einen ausreichend großen und ambitionierten Heimatmarkt haben, werden wir im Weltmarkt wettbewerbsfähig sein können", sagt Matthias Zelinger. „Auch weitere Kostensenkungen und Innovationen zur Systemintegration wie Speicher können so schneller und effizient realisiert werden." Die Weltmarktentwicklung bestätigt die Forderung des VDMA, dass sowohl das Strommarktgesetz als auch die Revision des Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) auch im Hinblick auf die Weiterentwicklung der Industrie gestaltet werden müssen.
 

Quelle: VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence

Technik | Energie, 17.03.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
14
FEB
2023
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Umweltschutz

„Meilensteine“ bringen Weilerbach voran
Verbandsgemeinde will „Zero Emission Village“ werden – und motiviert ihre Bürgerschaft
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Zum Valentinstag: Heiße Geschenke von Feuerwear für die Liebsten

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

Otto Group gehört zu den ersten Unterzeichnern des Pakistan-Abkommens

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Pflanzwettbewerb Deutschland summt! Juchuu, es geht wieder los!

Halten Sie sich für schlauer als ChatGPT?

Für die Zukunft lohnt es sich zu kämpfen

  • toom Baumarkt GmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG