Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Entlang der Lebensmittel-Wertschöpfungskette:

Workshop zu innovativen Produktideen für die Bioökonomie am 14. und 15. April 2016 in Freising

PET-Flaschen und Nylon-Strümpfe aus Chicorée-Abfällen, Speiseeis aus Lupinen-Eiweiß oder Zahnpasta mit natürlichen Milchsäurebakterien. Diese Beispiele zeigen bereits gelungene Ansätze, nachwachsende Rohstoffe zu nutzen, um biobasierte Produkte zu entwickeln. Doch welche innovativen Produktideen entlang der Lebensmittel-Wertschöpfungskette haben das Potenzial, zur Marktreife zu gelangen?

Welche innovativen Produktideen entlang der Lebensmittel-Wertschöpfungskette haben das Potenzial, zur Marktreife zu gelangen? © shutterstock Um die Forschung und Entwicklung konkreter Produkte entlang der Lebensmittel-Wertschöpfungskette voranzutreiben, veranstalten das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) und die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) am 14. und 15. April 2016 in Freising den Kreativ-Workshop „ProWert– Biobasierte Produktideen entlang der Lebensmittel-Wertschöpfungskette". Ziel des zweitägigen Kreativ-Workshops ist es, biobasierte Produktideen zu sammeln und in konkrete Geschäftsmodelle zu transferieren.

Bioökonomie steht für den Strukturwandel von einer erdöl- zu einer biobasierten Wirtschaft, der ökonomischen Wohlstand mit ökologischer und gesellschaftlicher Verträglichkeit vereint. Um diese Entwicklungen zu unterstützen, fördert die Bundesregierung das Forschungsfeld der Bioökonomie.

Innovative Produktidee? Jetzt für einen Platz beim Kreativ-Workshop bewerben!
Start-ups, wissenschaftliche Einrichtungen oder Unternehmen, die bereits eine erste Produktidee haben, die Bioökonomie und Lebensmittel bzw. Ernährung betreffen, können sich für die Teilnahme am Kreativ-Workshop bewerben. Neben grundlegenden Informationen zur Bioökonomie und Forschungsförderungen steht die konkrete Erarbeitung der Produktidee im Vordergrund. Dafür haben KErn und LfL renommierte Experten aus der Start-up Szene, der Ernährungswirtschaft, der Wissenschaft sowie der Forschungsförderung gewinnen können. Für die ausgewählten Bewerber, die den Zuschlag erhalten, fällt keine Teilnahmegebühr an.

Weitere Informationen zum Kreativ-Workshop und zur Bewerbung gibt es unter http://www.kern.bayern.de/wissenschaft/129702/index.php

Kontakt:
KErn - Kompetenzzentrum für Ernährung
an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft 
poststelle@KErn.bayern.de | www.KErn.bayern.de


Technik | Innovation, 18.03.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Anstand, Ehrgefühl und Respekt vor dem Leben
Christoph Quarch fordert dazu auf, sich angesichts des Grauens in der Ukraine der medialen Verrohung im eigenen Land entgegenzustellen
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

HR-Digitalisierung: Das muss sich ändern!

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Dirndl & Lederhose:

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften