Entlang der Lebensmittel-Wertschöpfungskette:

Workshop zu innovativen Produktideen für die Bioökonomie am 14. und 15. April 2016 in Freising

PET-Flaschen und Nylon-Strümpfe aus Chicorée-Abfällen, Speiseeis aus Lupinen-Eiweiß oder Zahnpasta mit natürlichen Milchsäurebakterien. Diese Beispiele zeigen bereits gelungene Ansätze, nachwachsende Rohstoffe zu nutzen, um biobasierte Produkte zu entwickeln. Doch welche innovativen Produktideen entlang der Lebensmittel-Wertschöpfungskette haben das Potenzial, zur Marktreife zu gelangen?

Welche innovativen Produktideen entlang der Lebensmittel-Wertschöpfungskette haben das Potenzial, zur Marktreife zu gelangen? © shutterstock Um die Forschung und Entwicklung konkreter Produkte entlang der Lebensmittel-Wertschöpfungskette voranzutreiben, veranstalten das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) und die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) am 14. und 15. April 2016 in Freising den Kreativ-Workshop „ProWert– Biobasierte Produktideen entlang der Lebensmittel-Wertschöpfungskette". Ziel des zweitägigen Kreativ-Workshops ist es, biobasierte Produktideen zu sammeln und in konkrete Geschäftsmodelle zu transferieren.

Bioökonomie steht für den Strukturwandel von einer erdöl- zu einer biobasierten Wirtschaft, der ökonomischen Wohlstand mit ökologischer und gesellschaftlicher Verträglichkeit vereint. Um diese Entwicklungen zu unterstützen, fördert die Bundesregierung das Forschungsfeld der Bioökonomie.

Innovative Produktidee? Jetzt für einen Platz beim Kreativ-Workshop bewerben!
Start-ups, wissenschaftliche Einrichtungen oder Unternehmen, die bereits eine erste Produktidee haben, die Bioökonomie und Lebensmittel bzw. Ernährung betreffen, können sich für die Teilnahme am Kreativ-Workshop bewerben. Neben grundlegenden Informationen zur Bioökonomie und Forschungsförderungen steht die konkrete Erarbeitung der Produktidee im Vordergrund. Dafür haben KErn und LfL renommierte Experten aus der Start-up Szene, der Ernährungswirtschaft, der Wissenschaft sowie der Forschungsförderung gewinnen können. Für die ausgewählten Bewerber, die den Zuschlag erhalten, fällt keine Teilnahmegebühr an.

Weitere Informationen zum Kreativ-Workshop und zur Bewerbung gibt es unter http://www.kern.bayern.de/wissenschaft/129702/index.php

Kontakt:
KErn - Kompetenzzentrum für Ernährung
an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft 
poststelle@KErn.bayern.de | www.KErn.bayern.de


Technik | Innovation, 18.03.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

LOHAS & Ethischer Konsum

Den Alltag durchkreuzen
Christoph Quarch plädiert für einen Relaunch veralteter Rituale

Jetzt auf forum:

Die Hälfte vom Teller für Obst und Gemüse

SGS erhält Akkreditierung für das Fachmodul „Gebietseigene Gehölze“

Suchmaschine mit echten europäischen Werten

„CSR Benchmark“ - Online-Tool zum Vergleichen unternehmerischer Nachhaltigkeit

Bolsonaro Portrayed as a War Criminal in Video Addressing Amazon Destruction

Deutsche wollen Exportstopp für in der EU verbotene Pestizide

Corona-Folgen abmildern

CO2-Bepreisung allein bringt technologischen Wandel kaum voran

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen