Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Nachhaltigkeitsinnovationen durch private Erfahrungen der eigenen Mitarbeiter

Ein Kurzvideo erklärt, worum's geht.

Kurz-Video zu „IMKoN – Integration von Mitarbeitern als Konsumenten in Nachhaltigkeitsinnovationsprozesse" from KarmaKonsum on Vimeo.

Nachhaltigkeitsinnovationen stellen eine zentrale Grundlage für die Transformation in Richtung zukunftsfähiges Wirtschaften dar. Die Zahl erfolgreicher Nachhaltigkeitsinnovationen ist jedoch bislang begrenzt. Ein wichtiger Faktor für kreative und innovative Ideen sind laut Forschungsteam der Technischen Universität Berlin und der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft die eigenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Das Forschungsprojekt IMKoN – Integration von Mitarbeitern als Konsumenten in Nachhaltigkeitsinnovationsprozesse – untersucht vor diesem Hintergrund, wie Nachhaltigkeitsinnovationen in Unternehmen gefördert werden können. Dabei verfolgt das Projekt den besonderen Ansatz, Mitarbeiter in ihrer Konsumentenrolle in offene Innovationsprozesse zu integrieren. Dadurch soll die Anzahl und Qualität von Nachhaltigkeitsinnovationen insgesamt und im Besonderen bei den folgenden acht involvierten Praxispartnern gesteigert werden: bio verlag GmbH, Elektrizitätswerke Schönau / EWS, Henkel AG & Co. KGaA, Otto GmbH & Co KG, Sonett GmbH, Tchibo GmbH, TRIAZ, WALA Heilmittel GmbH.

Das inter- und transdisziplinäres Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Sozial-ökologischen Forschung (SÖF) bis 2018 gefördert. Die Projektleitung liegt am Fachgebiet Arbeitslehre/ Ökonomie und Nachhaltiger Konsum der TU Berlin (Prof. Dr. Ulf Schrader und Dr. Viola Muster); Forschungsverbundpartner sind das Zentrum für Technik und Gesellschaft (ZTG) der TU Berlin (Prof. Dr. Dr. Martina Schäfer) und die Alanus Hochschule fu?r Kunst und Gesellschaft (Prof. Dr. Susanne Blazejewski). Mehr Informationen zum Projekt unter: www.imkon.de


Technik | Innovation, 03.02.2016

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?
Christoph Quarch ist der Ampel dankbar für ihre Gesetzesinitiative
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

Metropolregion Rhein-Neckar neu erleben

Kreislaufwirtschaft next level:

  • circulee GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Engagement Global gGmbH