Eric – der erste Feuerwear-Rucksack

Das Kölner Kult-Label präsentiert in einer brandneuen Kategorie den langersehnten Rucksack aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch

Es ist soweit: Die Feuerwear-Mannschaft begrüßt ein neues Mitglied. Rucksack Eric ist ab sofort bereit für alle Einsätze des Alltags. Ganz gleich ob wenige, viele, leichte oder schwere Dinge auf den Touren in der Stadt, zum Einkaufen oder zur Uni geschultert werden müssen – der neue Eric trägt alles mit flexiblem Fassungsvermögen. Selbst bei maximaler Beladung hält die große Rucksackklappe mit starker Steckschnalle und Gurt jeglichen Inhalt fest zusammen. Mit dem besonderen Ausgangsmaterial Feuerwehrschlauch in den Farben weiß, rot oder schwarz behält er dabei stets seinen lässigen, urbanen Look.
 
Rucksack Eric ist ab sofort bereit für alle Einsätze des Alltags. Foto: Feuerwear.Zu Fuß, mit der Bahn oder auf dem Rad: Das angenehme Tragesystem hält den Rucksack Eric komfortabel auf den Schultern. Die Träger sind individuell verstellbar und großzügig gepolstert. Im Rückenteil ist ebenfalls eine ergonomische Polsterung integriert, die auch das Laptopfach im Inneren sicher schützt. In den beiden vorderen Reißverschlussfächern sind zum Beispiel Smartphone, Zettel, Stifte und sonstige Utensilien perfekt verstaut. Auch ein Schlüsselfinder hat hier seinen Platz.

Ganz gleich ob wenige, viele, leichte oder schwere Dinge auf den Touren in der Stadt, zum Einkaufen oder zur Uni geschultert werden müssen – der neue Eric trägt alles mit flexiblem Fassungsvermögen. Foto: Feuerwear.Ob ganz großzügig oder kompakt genutzt: Eric bleibt mit seinem Gepäck immer formstabil und macht eine gute Figur, auch wenn man ihn mal zur Seite stellt. Durch die geradlinige Konstruktion und das robuste Ausgangsmaterial trotzt er standhaft sämtlichen Alltagssituationen, wobei er selbst weniger als 1,5 Kilogramm auf die Waage bringt. Das markante und urbane Design ist stylisch und sichtlich geprägt von vergangenen tapferen Einsätzen der Feuerwehr. Die unterschiedlichsten Aufdrucke und Gebrauchsspuren machen jeden Eric zu einem charakterstarken Unikat.

"Feuerwear-Fans sehnen schon lange unseren ersten Rucksack herbei", so Martin Klüsener, Gründer und Geschäftsführer von Feuerwear. "Und Eric vereint alle unsere Qualitäten: viele praktische Funktionen für den Alltag und ein richtig modernes Design. Ein super Begleiter für den Alltag!"

Verfügbarkeit & Preis
Das markante und urbane Design ist stylisch und sichtlich geprägt von vergangenen tapferen Einsätzen der Feuerwehr. Foto: Feuerwear.Der neue Rucksack Eric ist ab sofort zum Preis von 169,- Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versand im Feuerwear-Onlineshop sowie bei ausgesuchten Einzelhändlern verfügbar. Eric ist in den Schlauchfarben Rot und Weiß sowie in Schwarz erhältlich. Er ist für Laptops und Tablets bis zu 15 Zoll geeignet und hat ein variables Ladevolumen von 17-23 Litern.

Zum neuen Mannschafts-Mitglied Eric gibt es ein kurzes Video (1:30) und weitere Informationen unter diesem Link:
www.feuerwear.de/rucksaecke-aus-feuerwehrschlauch/rucksack-eric

Über Feuerwear
Die Firma Feuerwear wurde 2005 von Martin Klüsener gegründet. Seit 2008 führt er mit seinem Bruder Robert Klüsener zusammen die Feuerwear GmbH & Co. KG. Das Label gestaltet und produziert hochwertige Taschen, Rucksäcke und ausgefallene Accessoires aus gebrauchten Feuerwehrschläuchen, die sonst als Abfall die Umwelt belasten würden. Dieses Konzept wird als Upcycling bezeichnet. Dank unterschiedlicher Aufdrucke und Einsatzspuren ist jedes der handgefertigten Produkte ein Unikat. Dabei klingt die Auflistung des Sortiments – Scott, Dan, Bill & Co. – wie die Besetzung einer amerikanischen Löschzug-Staffel. Als Modeartikel und Technik-Zubehör hat sich die Feuerwear-Mannschaft fest etabliert.
Das Thema Nachhaltigkeit ist von Beginn an zentraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie: So werden die CO2-Emissionen, die beim Versand und Transport der Ware entstehen, über „atmosfair" ausgeglichen. Des Weiteren bezieht Feuerwear Ökostrom von Greenpeace Energy – konsequent ohne Kohle und Atomkraftwerk – und sorgt für eine schonende Reinigung der Schläuche. Eine Ökobilanz in Zusammenarbeit mit TÜV Rheinland liefert seit 2012 die Grundlage für weitere Optimierungen in Sachen Nachhaltigkeit.
Feuerwear-Unikate sind bereits in über 300 Geschäften weltweit erhältlich. Weitere Informationen können unter www.feuerwear.de abgerufen werden.
 
Kontakt: Feuerwear PR-Team, Vivien Gollnick | Tel.: 0531 387 33-24 | v.gollnick@profil-marketing.com

Lifestyle | Mode & Kosmetik, 08.03.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
18
APR
2022
Bundespreis Ecodesign 2022
Wettbewerb um herausragendes ökologisches Design - jetzt bewerben!
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

(Weihnachts-)rituale boostern das gesellschaftliche Miteinander
Christoph Quarch plädiert dafür, statt Weihnachtsfeiern abzusagen, pandemie-konforme Formen zu finden
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Erholung, Wellness und Co. auf Kosten des Arbeitgebers

Abgeordnete fordern Homöopathie-Reform als "klares Bekenntnis zu Medizin und Wissenschaft"

Startup Cozero macht Energieversorger LichtBlick klimatransparent

Französischer Uranatlas zeigt Daten und Fakten zu den oft verdrängten Gefahren der Atomindustrie

Eine neue Zeit… braucht neue Skills

Diversität und Frauenförderung

Wiener KI-Spezialist in der Weltspitze bei Sprachverarbeitung angekommen

Regelsystem PAUL wird weiter von der BAFA gefördert

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG