B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

GLS veröffentlicht zweiten Nachhaltigkeitsbericht

Der europaweit tätige Paketdienst hat heute seinen zweiten Nachhaltigkeitsbericht „ThinkGLS. ThinkResponsible.“ herausgegeben.

Der Bericht informiert über das Engagement in allen GLS-Landesgesellschaften und orientiert sich an den internationalen Standards der Global Reporting Initiative (GRI). Im Berichtszeitraum, den Geschäftsjahren 2013/14 und 2014/15, entwickelte die GLS Gruppe ihre Corporate Responsibility-Strategie weiter, verbesserte ihre Ökobilanz in vielen Bereichen und intensivierte ihr soziales Engagement.

„Nachhaltigkeit ist einer unserer Kernwerte", erklärt Rico Back, CEO der GLS. „Wir haben unser Engagement fortgeführt und breiter aufgestellt, was auch im neuen Nachhaltigkeitsbericht deutlich wird. Es geht darum, Verantwortung zu übernehmen und dabei Ökonomie, Ökologie und Soziales miteinander zu vereinbaren."

Umwelt-Erfolge in Wachstumszeiten
Die Umweltmaßnahmen der Gruppe reichen von klimaschonenden Fahrzeugen, IT-gestützter Transportplanung und Öko-Depots bis hin zu „grünen" Projekten in allen Unternehmensbereichen. Trotz des Netzwerkausbaus um 21 neue Depots und etwa 1.000 Lkw sowie der Erhöhung des Paketvolumens um fast 15 Prozent, konnte GLS Verbesserungen unter anderem in folgenden Bereichen erzielen:
  • Der Verbrauch von Heizenergie sank um knapp 9 Prozent.*
  • Der Wasserverbrauch ging um etwa 23 Prozent zurück.*
  • Der Anteil umweltschonender Transportfahrzeuge (mind. Euro 4-Norm) stieg von etwa 77 auf 84 Prozent. Etwa 44 Prozent erfüllen die Euro 5-Norm.*
  • Deutsche Kunden verschickten im Geschäftsjahr 2014/15 über sechs Millionen Pakete mit dem klimafreundlichen ThinkGreenService** - zehnmal so viel wie 2013/14.
Soziale Verantwortung: viele neue Initiativen
GLS-Standorte in ganz Europa unterstützen mit kostenlosen Transporten, persönlichem Einsatz oder Spenden zahlreiche Projekte vor Ort. Zum Beispiel veranstaltet GLS Germany an jedem Standort einen Freiwilligentag. GLS Belgium sponsert die Fußball-Nationalmannschaft und vergibt Freikarten für die Spiele an benachteiligte Menschen; GLS Ireland transportiert Spendenpakete für eine Kinderhilfsorganisation, GLS Poland für eine Krebsstiftung.

Im Zentrum des Engagements stehen außerdem die Mitarbeiter. Länderspezifische Aus- und Weiterbildungsangebote sowie Mitarbeiterbefragungen tragen dazu bei, die Attraktivität der Arbeitsplätze zu sichern und zu steigern. Mit den Transportunternehmern und ihren Zustellfahrern arbeiten die GLS-Gesellschaften partnerschaftlich zusammen. Depot-Dialoge, gemeinsame Events und Partnerprogramme gehören dazu.

Im Dialog mit Interessierten

Der GLS-Nachhaltigkeitsbericht erscheint alle zwei Jahre. „Indem wir umfassend und transparent über die Entwicklungen der GLS Gruppe informieren, möchten wir Kunden, Mitarbeiter, Transportpartner und die Öffentlichkeit zum Dialog mit uns anregen und so unsere Kommunikation intensivieren", so Rico Back.

Das Dokument steht auf der GLS-Website gls-group.eu/DE/de/gls-gruppe/nachhaltigkeit zum Lesen bereit.

* Veränderung im Geschäftsjahr 2014/15 im Vergleich zum Geschäftsjahr 2012/13
** Beim Transport entstehende Emissionen werden durch Klimaschutzprojekte kompensiert.

GLS in Deutschland und Europa
Die GLS Germany ist eine Tochtergesellschaft der GLS, General Logistics Systems B.V. (Hauptsitz Amsterdam). GLS realisiert zuverlässige, hochwertige Paketdienstleistungen für über 220.000 Kunden in Europa und bietet zusätzlich Express- und Logistikleistungen. „Qualitätsführer in der europäischen Paketlogistik" ist der Leitsatz der GLS. Dabei legt GLS Wert auf nachhaltiges Handeln. Mit eigenen Gesellschaften und Partnern deckt die Gruppe 37 europäische Staaten ab und ist über vertraglich gesicherte Allianzen mit der ganzen Welt verbunden. 39 zentrale Umschlagplätze und 688 Depots stehen GLS zur Verfügung. Mit ihrem straßenbasierten Netz ist GLS einer der führenden Paketdienstleister in Europa. Über 14.000 Mitarbeiter und ca. 19.000 Fahrzeuge sind täglich für GLS im Einsatz. Im Geschäftsjahr 2014/15 transportierte GLS 436 Millionen Pakete und erzielte einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro.


Weitere Informationen unter: gls-group.eu
 
Kontakt:
STROOMER PR Concept GmbH, Friederike Scholz | mail@stroomer-pr.de

Wirtschaft | CSR & Strategie, 21.01.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
07
NOV
2020
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Mannheim/Heidelberg
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
69115 Heidelberg
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Countdown für Planet B - Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
2 - Spirituelle Basisdemokratie: Die Kraft des Ewigen in der Politik
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Rückblick auf den CSR-Tag 2020: Wirtschaftskongress im Zeichen des Klimaschutzes

Celebrity Endorsement

Gold statt Weihnachtsfeier

Ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele 2025: Brambles stellt als Pionier erstmals Pläne für weltweit regenerative Lieferketten vor

Signifikant steigende Stromeffizienz

Inbetriebnahme Agri-Photovoltaikanlage Aasen mit Winfried Kretschmann

DHL Express ist einer der besten Arbeitgeber der Welt

Der smarte Wasserhahn-Tracker VLOW schont Umwelt und Geldbeutel

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG