Klimagipfel: „Nur ein Ziel, Handlungen müssen Folgen“

Stellungnahme von Prof. Dr. Gernot Klepper, DKK zu den Ergebnissen des Klimagipfels COP21 in Paris

Prof. Dr. Gernot Klepper, Leiter Forschungsbereich Umwelt und natürliche Ressourcen, Stellv. Vorsitzender Deutsches Klimakonsortium (DKK):

 Prof. Dr. Gernot Klepper, Leiter Forschungsbereich Umwelt und natürliche Ressourcen, Stellv. Vorsitzender Deutsches Klimakonsortium (DKK). Copyright: IfW„Die Einigung in Paris ist ein wichtiger politischer Schritt für die Menschheit. Alle Staaten der Welt haben sich auf das Ziel geeinigt, die Erderwärmung auf unter zwei Grad zu begrenzen. Das ist allerdings nur ein Ziel, das noch nicht durch ausreichende Handlungen unterstützt ist.

Es ist aber ein Signal für die Wirtschaft, dass das Zeitalter der fossilen Energien einem Ende entgegen geht. Das wird Investitionen verstärkt in die Entwicklung und den Ausbau erneuerbarer Energien lenken. Es ist auch ein Signal für die Politik, weil jetzt alle fünf Jahre Fortschritte im Klimaschutz nachgewiesen werden müssen.

In den nächsten Jahren wird es darum gehen, die Maßnahmen umzusetzen, die den Klimawandel tatsächlich auf das in Paris beschlossene Ziel von unter zwei Grad Erwärmung begrenzen. Dazu muss der Ausstieg aus der Kohle sofort und aus Öl und Gas bald beginnen, danach sieht es zurzeit nicht aus.

Wichtige strategische Initiativen liegen darin, Entwicklungsländer in der Energiewende weg von der Kohle und hin zu Wind- und Solarenergie zu unterstützen. Außerdem wird ein wirksamer Klimaschutz in der Zukunft nicht ohne Preise für die Emissionen von Treibhausgasen auskommen, wenn der Klimawandel wirklich begrenzt werden soll. Dazu muss das europäische Emissionshandelssystem wieder in Ordnung gebracht werden und muss auch in allen anderen Ländern effektive Klimapolitik durch CO2-Steuern oder durch Emissionshandelssysteme eingeführt werden."
 

Medienansprechpartner:
Guido Warlimont
Tel. 0431-8814-629
guido.warlimont@ifw-kiel.de


 


Umwelt | Klima, 13.12.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Lernen von den Argentiniern
Christoph Quarch plädiert für eine einmalige Reichensteuer auch in Deutschland

Jetzt auf forum:

Revolutionierung der Land- und Energiewirtschaft

So starten Sie mit forum in ein nachhaltiges 2021

„CSR Benchmark“ - Online-Tool zum Vergleichen unternehmerischer Nachhaltigkeit

Wo Plastik die Umwelt schützt

Prior1 baut modulares Container DataCenter für Europäische Union

Für RAJA beginnt das neue Jahr erfreulich

Erneuerbares Energiesystem braucht Speicher:

Erstes Forum ‚Hydrogen Business For Climate CONNECT‘

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig