BEE_Sommerfest_2024

So können wir sinnvoll dem Terror begegnen: Ein Aufruf zum Tätigwerden!

Es gibt auch Freiheitspflichten

Eine sinvolle Antwort auf den Terror: unterstützen Sie meine Petition für die Einführung eines europäischen Bürgerdienstes.
 
Wenn Sie die Petition zur Einführung eines Europäischen Bürgerdienstes unterstützen wollen, dann unterschreiben Sie hier.
 
Der Philosoph Christoph Quarch schreibt regelmäßig für forum Nachhaltig WirtschaftenDas Jahr 2015 geht zur Neige. Es war ein Jahr der Krisen: Der Schuldenstreit um Griechenland, die uferlosen Flüchtlingsströme quer durch Europa, der dschihadistische Terror in den Städten, ein Klimagipfel ohne Courage. Und nirgends eine politische Vision, wie wir diesen Herausforderungen konstruktiv begegnen können. Unsere Regierung wirkt planlos. Nur Bomben und Soldaten, Geheimdienst und Security, Sparkurs und Austerität sind mir zu wenig.

Die Krisen dieses Jahres weisen alle auf das gleiche Kernproblem: Wir haben in Europa keine verbindenden und verbindlichen Werte mehr. Wir wissen nicht mehr, auf welchen Fundamenten dieser Kontinent steht. Und weil wir das nicht mehr wissen, verlieren wir den Sinn für das Politische. Europa ist nicht nur vom Terror bedroht. Viel mehr noch ist unsere Kultur bedroht vom Nihilismus seiner Bürgerinnen und Bürger einerseits und von der flächendeckenden Ökonomisierung aller Lebensbereiche andererseits.

Wir werden dieser doppelten Bedrohung nur begegnen können, wenn wir uns als Europäer unserer sozialen, ökologischen und politischen Werte besinnen und diese als Tugenden in unserem Alltag üben. Nur das Wissen um Werte gebiert Visionen für die Zukunft. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass wir ein europäischen Bürger- und Wertbewusstsein in den Herzen der Menschen pflanzen sollten. Wie kann das gehen?

Mein Vorschlag – den ich in einem offenen Brief auch den Vorsitzenden der wichtigsten Parteien in Deutschland vorgelegt habe – ist die Einrichtung eines Europäischen Bürgerdienstes: Jede(r) Bürger(in) der Mitgliedsstaaten der EU wird dazu verpflichtet, an der Schwelle zur Volljährigkeit ein Jahr soziale, ökologische oder andere zivile Aufgaben in einem anderen Mitgliedsland der EU zu verrichten. Teil des Bürgerdienstes ist ein entsprechender Sprachkurs sowie eine Schulung in europäischer Politik und europäischen Werten. Vom Bürgerdienst befreit ist, wer in seinem Heimatland Wehrdienst leistet. Zum Bürgerdienst eingezogen werden auch anerkannte Flüchtlinge und Einwanderer.

Auf diese Weise könnte innerhalb kurzer Zeit in der Breite der europäischen Bevölkerung ein Wertbewusstsein und eine Bewusstsein für die Zugehörigkeit zum europäischen Gemeinwesen gebildet werden. Weil jede(r) Bürger(in) eines EU-Staates zum Bürgerdienst verpflichtet ist, wird mit ihm die Integration von Einwanderern und Flüchtlingen beschleunigt. Sehr schnell wird sich ein Beziehungsnetz von Menschen über ganz Europa ausbreiten. Die in vielen Mitgliedsstaaten der EU grassierende Jugendarbeitslosigkeit könnte gelindert werden. Europa verfügte permanent über eine starke Man-Power, die in Krisensituationen (z.B. zur Erstversorgung von Flüchtlingen in Griechenland) zum Einsatz gebracht werden kann.

Es gibt auch Freiheitspflichten
Vor allem aber würden auf diese Weise den jungen Europäer(inne)n soziale, ökologische und politische Kompetenzen und Tugenden vermittelt werden. Das Bewusstsein der Zugehörigkeit zu einem umfassenden Gemeinwesen würde entfaltet und gestärkt werden, während gleichzeitig Narzissmus und Egozentrik eingedämmt würden. Wir haben viel zu lange ignoriert, dass Freiheit nicht allein aus Freiheitsrechten besteht. Es gibt auch Freiheitspflichten, ohne die alle Freiheitsrechte bodenlos werden, die Pflicht zur Bildung etwa (Schulpflicht). Wir müssen wieder dienen lernen – und zwar den Werten unserer Kultur. Es liegt in der Verantwortung unserer Politiker, den Mut aufzubringen, dies einer hedonistischen Gesellschaft beizubringen. Es liegt in unser aller Verantwortung, das Dienen neu zu lernen. Sonst werden wir die letzten Europäer sein.
 
Reden wir miteinander, denken wir miteinander - meine philosophischen Seminare und Reisen öffnen uns neue Perspektiven, kommen Sie mit!
 
Christoph Quarch
ist Philosoph aus Leidenschaft. Seit ihm als junger Mann ein Büchlein mit »Platons Meisterdialogen« in die Hand fiel, beseelt ihn eine glühende Liebe (philia) zur Weisheit (sophia), die er als Weg zu einem erfüllten und lebendigen Leben versteht. Als Autor, Publizist, Berater und Seminarleiter greift er auf die großen Werke der abendländischen Philosophen zurück, um diese in eine zeitgemäße Lebenskunst und Weltdeutung zu übersetzen."
Lesen Sie mehr von ihm unter www.christophquarch.de
 
Als forum Redakteur zeichnet Christoph Quarch verantwortlich für den Sonderteil „WIR - Menschen im Wandel".

Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 07.12.2015

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Rückwärtsgewandte Alte-Weiße-Männer-Politik
Christoph Quarch wünscht sich von der FDP eine zeitgemäße und zukunftsfähige Version des Liberalismus
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

„The Levi Strauss & Co. European Distribution Center“:

Eine Investition in den eigenen Urlaub

Nachhaltige Arbeitsplatzkonzepte

  • Kärnten Standortmarketing
  • circulee GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen