Natura-2000-Preis der Europäischen Kommission geht in die dritte Runde

Die Bewerbungsfrist endet am 1. Dezember 2015.

Nach den äußerst erfolgreichen ersten zwei Jahren geht der Natura-2000-Preis der Europäischen Kommission, mit dem maßgebliche Leistungen für den Naturschutz ausgezeichnet werden, in die dritte Runde und nimmt erneut Bewerbungen an. Die Bewerbungsfrist beginnt heute und endet am 1. Dezember 2015.

Die jährlich vergebene Auszeichnung steht allen Projekten offen, die in Verbindung mit den Natura 2000 Kategorien durchgeführt wurden. Lokale und nationale Behörden, Unternehmen, Landbesitzer, nichtstaatliche Organisationen und Einzelpersonen aus allen 28 EU-Mitgliedsstaaten können sich für eine der fünf Preiskategorien bewerben.

Der Natura-2000-Preis ehrt herausragende Erfolge in der Verwaltung und Förderung des Netzwerkes und der damit verbundenen Ziele. Mit der Auszeichnung soll der Bekanntheitsgrad von Natura 2000 in der europäischen Öffentlichkeit gesteigert und über dessen Nutzen informiert werden. Aus diesem Grund wird neben den Preisen für die fünf Kategorien auch ein „EU Citizen's Award" verliehen, mit dem die Bewerbung ausgezeichnet wird, die in einer öffentlichen Abstimmung auf der Website zum Natura-2000-Preis die meisten Nominierungen erhält.

Die Gewinner werden im Mai 2016 von Karmenu Vella, dem Kommissar für Umwelt, Meerespolitik und Fischerei, im Rahmen einer Preisverleihung in Brüssel bekannt gegeben.

Wir würden uns über jegliche Hilfe freuen, um das Profil des Preises zu verbessern und bitten alle am Natura 2000 Netzwerk beteiligten Personen und Unternehmen um Unterstützung. Bitte verbreiten Sie diese Informationen weiter, damit so viele potentielle Bewerber wie möglich von dem Preis erfahren.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.
Hilfreiche Tipps können Sie den Benchmarking Reports zu den erfolgreichen Bewerbungen der Jahre 2014 und 2015 entnehmen.

Für Fragen oder Anregungen kontaktieren Sie bitte das Sekretariat des Natura-2000-Preises: n2000awards@adelphi.de


Umwelt | Naturschutz, 06.11.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

KRISE… die größte Chance aller Zeiten

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility

  • Next Generations
  • Gefährliche Chemikalien
  • Abschied vom Größenwahn
  • Verkehrswende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
24
SEP
2021
Globaler Klimastreik
Höchste Zeit zu handeln: Wir wählen Klima!
weltweit
27
OKT
2021
6. Ulmer Tagung von LfU und LUBW
Fit für die Zukunft? Praxiserprobte Instrumente für nachhaltiges Wirtschaften
Online-Veranstaltung mit Live-Podium
Alle Veranstaltungen...
Umweltschutz, Soziales, Governance. Machen Sie den Unterschied! #Sharing is Caring. TAIWAN Excellence

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Gesundheit & Wellness

Jeff Bezos und das Projekt Unsterblichkeit
Der Philosoph Christoph Quarch sieht im Traum vom ewigen Leben eine Gefahr für unsere Menschlichkeit
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Jeff Bezos und das Projekt Unsterblichkeit

Knusper, KNALLE, Knäuschen - der AdventsKNALLender

"Waldrekord" mit über 52.000 Bäumen

Der Neoliberalismus ist tot

TRIGOS 2021: Seien Sie Teil einer nachhaltigen Zukunft

Förderung der biologischen Vielfalt im Lebensmittelhandel

Die Stadt der Zukunft muss neu gedacht werden

Nachhaltiger Filmgenuss

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften