Hoffnung

Der Philosoph Christoph Quarch fühlt sich den Flüchtlingen zum Dank verpflichtet.

Die Gedanken des forum-Autor und Philosophen Christoph Quarch zur Flüchtlingskrise. Seiner Meinung nach treibt die Hoffnung auf ein besseres und friedlicheres Leben die vielen Flüchtlinge zum Aufbruch an.
 
Manchmal scheint mir, die Hoffnung sei, was wir am meisten nötig haben; und dass wir jenen Hundertausenden, die diesen Sommer zu uns kommen, allein deshalb zu Dank verpflichtet sind, weil sie uns ihre Hoffnung bringen. Denn sie, die Hoffnung auf ein besseres und friedlicheres Leben, hat allem Anschein nach die vielen Flüchtlinge zum Aufbruch angetrieben. Der Sog der Hoffnung gab ihnen die Kraft, den weiten und riskanten Weg nach Norden anzutreten. Sie zog sie vorwärts, als das Heimweh sie zur Rückkehr drängte. Hoffnung, so lehren uns die Flüchtlinge, ist eine große Kraft.
 
Der Philosoph Christoph Quarch schreibt regelmäßig für forum Nachhaltig Wirtschaften.Ob sie berechtigt ist oder eher nicht, spielt dabei keine Rolle. Wenn sie nur da ist, ist sie mächtig. Und wenn sie da ist, bleibt sie treu. Die Hoffnung stirbt zuletzt – wenn überhaupt, denn eines ist doch gut verbürgt: Selbst da, wo Menschen mit dem Tode ringen, ist’s die Hoffnung, die einen Sterbenden noch über jene Schwelle trägt, die ihn vom Jenseits trennt. Ratio und Logik sind der Hoffnung fremd. Sie fragt nicht gern nach Gründen oder Gegengründen. Sie scheut sich nicht, von anderen blind genannt zu werden – oder naiv, absurd, realitätsfern. Sie glaubt an sich – und gerade das macht sie so stark.
 
Es mag wohl sein, dass sie deshalb nicht überall in höchstem Ansehen steht. Nietzsche war es, der sie „das übelste der Übel" schimpfte, weil sie die Qual der Menschen in die Länge ziehe. Aus diesem Grund habe sie der antiken Überlieferung nach neben allen anderen Übeln in der Büchse der Pandora gelagert. Höher im Ansehen steht sie bei Paulus, doch hält auch er sie für nicht ganz so kostbar wie die Liebe, die er als höchste aller Tugenden verehrt. Man sollte aber diese beiden nicht einander gegenüber stellen. Die Hoffnung ist bei näherer Betrachtung die Zwillingsschwester jener Liebe, von der es heißt, sie sei die Größte. Denn was uns hoffen lässt, ist stets das Wissen oder auch die Ahnung einer Zugehörigkeit – das unbegründete und gerade darin kraftvolle Vertrauen, dass dieser Kosmos eine Symphonie ist, in der sich letzthin alles fügen wird: dass wir auf wundersame Weise zum großen Weltenspiel dazugehören.
 
Es ist Vertrauen in das Leben, wovon sich jede Hoffnung nährt. Es ist die Liebe, die dem Leben selbst noch da gilt, wo es durch Krieg und Not verdunkelt ist. Liebe zum Leben und Vertrauen, Hoffnung auch da, wo sie absurd erscheint: dies sind die Gaben jener Menschen aus dem Morgenland. Sie können unserer von Angst und Furcht gepeinigten Gesellschaft kostbare Güter sein – wenn wir denn nur bereit sind, jenen Menschen zuzuhören und ihre Hoffnung ernst zu nehmen: ihre Erinnerung daran, dass irgendwo in allem doch ein Gutes wartet.
 
Christoph Quarch
ist Philosoph aus Leidenschaft. Seit ihm als junger Mann ein Büchlein mit »Platons Meisterdialogen« in die Hand fiel, beseelt ihn eine glühende Liebe (philia) zur Weisheit (sophia), die er als Weg zu einem erfüllten und lebendigen Leben versteht. Als Autor, Publizist, Berater und Seminarleiter greift er auf die großen Werke der abendländischen Philosophen zurück, um diese in eine zeitgemäße Lebenskunst und Weltdeutung zu übersetzen."
Lesen Sie mehr von ihm unter www.christophquarch.de
 
Als forum Redakteur zeichnet Christoph Quarch verantwortlich für den Sonderteil „WIR - Menschen im Wandel".  

Gesellschaft | Migration & Integration, 17.10.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
16
JAN
2021
Agrarindustrie abwählen! - Wir haben es satt!-Protest
#BleibtZuhause - Schickt uns euren Fußabdruck
digital
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B - Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
0 - Die Entscheidung

Jetzt auf forum:

Revolutionierung der Land- und Energiewirtschaft

So starten Sie mit forum in ein nachhaltiges 2021

„CSR Benchmark“ - Online-Tool zum Vergleichen unternehmerischer Nachhaltigkeit

Wo Plastik die Umwelt schützt

Prior1 baut modulares Container DataCenter für Europäische Union

Für RAJA beginnt das neue Jahr erfreulich

Erneuerbares Energiesystem braucht Speicher:

Erstes Forum ‚Hydrogen Business For Climate CONNECT‘

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence