Engagement für Flüchtlinge

Start up!s der Telekom haben mit ihrem Social Day eine Veranstaltung zugunsten Bonner Flüchtlinge umgesetzt

Als Zeichen der Willkommenskultur haben Start up!s der Telekom mit ihrem Social Day eine Veranstaltung zugunsten Bonner Flüchtlinge geplant und umgesetzt.
 
Gemeinsam lachen, sich satt essen, sich etwas aussuchen dürfen – das alles ist in den Heimatländern der Flüchtlinge, die in den vergangenen Wochen und Monaten neu nach Bonn gekommen sind, fast unmöglich geworden.
 
Aktionstag für Flüchtlinge
Um ganz bewusst ein Zeichen der Willkommenskultur zu setzen, haben die Start up!s der Telekom in diesem Jahr mit ihrem Social Day eine Veranstaltung zugunsten der Flüchtlinge geplant und umgesetzt. Die jungen, internationalen Nachwuchskräfte der Telekom haben mit Unterstützung des Sozialamts, der Stadt Bonn sowie des Vereins „Refugees Welcome Bonn" einen Aktionstag mit Kleiderspendenbasar geplant und durchgeführt.
 
Spenden aufgerundet
Veranstaltungsort war das Flüchtlingsheim in Bonn-Duisdorf. Eingeladen waren alle Bewohner des Flüchtlingsheims. Svenja Böhme aus dem Organisationsteam der Start up!s sagt: „Wir arbeiten in einem Konzern, der Internationalität groß schreibt. Einige von uns stammen selbst aus Familien, die nach Deutschland eingewandert sind. Deshalb haben wir uns ganz bewusst für eine Aktion entschieden, die Inklusion und interkulturelles Miteinander in den Mittelpunkt stellt." Neben den Sachspenden kamen über 1.200 Euro an Geldspenden zusammen. Die Telekom honorierte den Einsatz, indem sie diesen Betrag mit einer zusätzlichen Spende aufrundete.
 
Starthilfen für den neuen Alltag
Damit sie sich die Neu-Bonner leichter zurechtfinden, stellten die Nachwuchskräfte eine Broschüre über Duisdorf zusammen, mit der sie den Neubürgern wichtige Orte wie das Rathaus, Ärzte, Apotheken sowie Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten vorstellen. Und auch beim Erlernen der deutschen Sprache gaben sie Starthilfe: Neben der Kleidung sammelten und finanzierten sie auch Schul- und Wörterbücher und weitere Lehrmaterialien, die an die Flüchtlinge verschenkt wurden.
 
Engagement für gemeinnützige Zwecke
Über das firmeninterne Portal „engagement@telekom" finden jedes Jahr über 23.000 Mitarbeiter konzernweit zusammen, die sich ehrenamtlich oder über Social Days für gemeinnützige Zwecke engagieren.

Quelle: Deutsche-Telekom-AG

Gesellschaft | Migration & Integration, 02.07.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
20
APR
2021
Best Economy forum 2021
Take Action not Words!
82346 Andechs
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Lernen von den Argentiniern
Christoph Quarch plädiert für eine einmalige Reichensteuer auch in Deutschland

Jetzt auf forum:

Vom Werden - Entwicklungsdynamik in Natur und Gesellschaft

Essen ist systemrelevant und Marketing übernimmt Verantwortung

Frisches Obst und Gemüse auch im Winter

Mit Love The World stellt Desigual seine 100 % nachhaltige Kollektion vor

VAC 95+: Nachhaltiger Vakuumbeutel feiert Messe-Premiere bei der Biofach 2021

Erfolgsfaktor Gleichheit der Geschlechter

Projekt ANLIN geht in die zweite Runde

Grüne Displays für den Blauen Planeten

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen