Nachhaltigkeit ist ein Geschäftsmodell

VDMA Blue Competence startet Azubi-Wettbewerb

Die VDMA-Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence veranstaltet unter dem Motto „Nachhaltigkeit ist ein Geschäftsmodell" einen Azubi-Wettbewerb. Zu gewinnen gibt es bis zu 1000 Euro für das nachhaltige Projekt, das dieses Motto am besten trifft.
 
© viperagp/ fotolia.com Blue Competence Partner sind bereits auf vielfältige Weise nachhaltig aktiv. Einerseits haben sie energie- und ressourceneffiziente Produkte und Produktionsprozesse in ihren Unternehmen eingeführt, andererseits werden sie ihrer unternehmerischen Verantwortung allgemein gerecht – zum Beispiel für die Mitarbeiter, die Gemeinde oder die Umwelt. Die Partner wollen aber mehr, sie wollen zeigen, dass sich ein strategischer Nachhaltigkeitsansatz lohnt: „Damit lassen sich langfristig nicht nur Kosten sparen, sondern auch neue nachhaltigere Technologien und Lösungen erzielen und somit neue Marktanteile erschließen", weiß Markus Asch, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG und Sprecher des Blue Competence Lenkungskreises. „Gerade junge Menschen auf diesem Wege mitzunehmen, aktiv einzubinden und von deren Ideen zu profitieren, ist für die Unternehmen von großem Wert. Das ist auch ein Grund, warum wir einen Azubi-Wettbewerb dazu ausschreiben", erläutert Asch. Viele Unternehmen wie Kärcher, ebm-papst, Dürrkopp-Adler oder Weidmüller binden ihre Auszubildenden (zum Beispiel als Energy-Scouts) bereits in ihre Nachhaltigkeitsstrategie mit ein.
 
Das Besondere an diesem Wettbewerb ist, dass die Auszubildenden direkt angesprochen und gefordert sind. Sie sollen ein eigenes Projekt unter dem Motto „Nachhaltigkeit ist ein Geschäftsmodell" suchen, umsetzen und dokumentieren. Teilnehmen können nur Auszubildende von Blue Competence Partner-Unternehmen – entweder einzeln oder im Team mit maximal fünf Personen pro Gruppe. Der Wettbewerb läuft bis 15. Oktober 2015. Es gewinnt der Beitrag, der das Motto am besten trifft (1. Preis: 1000 Euro, 2. Preis: 500 Euro, 3.Preis: 300 Euro). Außerdem wird ein Sonderpreis für die beste Darstellungsform vergeben. Die Siegerentscheidung erfolgt durch eine Jury. Die Preise werden auf der Blue Competence Konferenz am 8. Dezember 2015 bei der Firma Kärcher in Winnenden feierlich verliehen. Ausführliche Informationen zum Wettbewerb finden sich im Internet.
 
 
Haben Sie noch Fragen?
Naemi Denz, VDMA Technik und Umwelt, Tel. 069 6603­1226, naemi.denz@vdma.org, beantwortet sie gerne.

Quelle: VDMA-Nachhaltigkeitsinitiative-Blue-Competence

Wirtschaft | CSR & Strategie, 19.05.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B - Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
0 - Die Entscheidung

Jetzt auf forum:

Revolutionierung der Land- und Energiewirtschaft

So starten Sie mit forum in ein nachhaltiges 2021

„CSR Benchmark“ - Online-Tool zum Vergleichen unternehmerischer Nachhaltigkeit

Wo Plastik die Umwelt schützt

Prior1 baut modulares Container DataCenter für Europäische Union

Für RAJA beginnt das neue Jahr erfreulich

Erneuerbares Energiesystem braucht Speicher:

Erstes Forum ‚Hydrogen Business For Climate CONNECT‘

  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH