Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Soforthilfe für Nepal

Spende und Übernahme der Roamingkosten für Helfer durch die Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom unterstützt die Hilfe für die Opfer des Erdbebens in Nepal. Das Unternehmen hat 50.000 Euro an die "Aktion Deutschland hilft" gespendet. Zudem übernimmt der Konzern die Mobilfunkkosten der Helfer.
 
Die Deutsche Telekom unterstützt die Hilfe für die Opfer des Erdbebens in Nepal. © Deutsche Telekom AGDas Erdbeben vom 25. April und zahlreiche Nachbeben haben Nepal mit verheerenden Folgen getroffen. Die Anzahl der Toten ist auf über 3.500 Menschen angestiegen. Die internationale Hilfe läuft an. Diese gestaltet sich aufgrund der geografischen Situation verbunden mit der zerstörten Infrastruktur als sehr schwierig.
 
Sofortspende der Telekom
Die Deutsche Telekom leistet schnelle Hilfe für die betroffenen Menschen in Nepal. Der Konzern spendet 50.000 Euro als Soforthilfe an seinen langjährigen Kooperationspartner Aktion Deutschland Hilft. Das etablierte Bündnis deutscher Hilfsorganisationen leistet Soforthilfe vor Ort. Die Mitgliedsorganisationen des Bündnisses sind bereits seit vielen Jahren in der Krisenregion aktiv und können die Betroffenen direkt mit Trinkwasser, Lebensmitteln und Medikamenten unterstützen. Darüber hinaus sind weitere Helfer auf dem Weg von Deutschland in die Krisengebiete.
 
Übernahme der Roaming-Kosten für Erdbebenhelfer
Auch für die Helfer leistet die Deutsche Telekom Unterstützung: Die Roaming-Kosten ihrer Mobilfunkkunden, die als Helfer vor Ort sind, und für eventuelle Gespräche aus Nepal mit Freunden und Verwandten in Deutschland übernimmt die Deutsche Telekom. Die aufgelaufenen Kosten werden schnell und unbürokratisch erstattet - dafür genügt ein Anruf bei der Servicehotline, deren Nummer auf der Rechnung steht.
 
Gesellschaftliches Engagement
"Das verheerende Erdbeben trifft die Menschen in Nepal in unvorstellbarem Ausmaß. Als gesellschaftlich engagiertes Unternehmen ist uns ein Anliegen, in dieser Notsituation schnell und unbürokratisch zu helfen", sagt Gabriele Kotulla, Vice President Group Corporate Responsibility bei der Deutschen Telekom. "Mit der Aktion Deutschland Hilft haben wir einen zuverlässigen, langjährigen Kooperationspartner, dessen Hilfe vor Ort ankommt."
 
Schon in der Vergangenheit hatte der Konzern das Bündnis "Aktion Deutschland Hilft" in Katastrophenfällen finanziell unterstützt, unter anderem 2010 zugunsten der Erdbebenopfer auf Haiti, bei der Hochwasserkatastrophe 2013 in Deutschland oder 2015 beim Hurrikan auf Vanuatu. Weitere Informationen zur Soforthilfe für Nepal finden Sie hier.
 
Mehr dazu können Sie auch im Blog der Deutschen Telekom lesen.
 
Kontakt:
Deutsche Telekom AG, Corporate Communications
medien@telekom.de | www.telekom.de

Quelle: Deutsche Telekom AG

Gesellschaft | Spenden & Helfen, 27.04.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Ist die Party vorbei?

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2022 mit dem Schwerpunkt: Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft

  • Regeneratives Wirtschaften
  • Kapital für nachhaltiges Bauen
  • Der Champagner der Energiewende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
DEZ
2022
Corporate Responsibility Day
Verleihung des „Real Estate Social Impact Investing Award 2022" (SII-Award)
10435 Berlin
12
DEZ
2022
Nachhaltigkeitskongress
Der Zukunftskongress für Wirtschaft mit Weitsicht
40217 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...
Text

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Wie sollte Deutschland mit autokratischen Staaten umgehen?
Für Christoph Quarch kommt es darauf an, im Sinne von Aristoteles, auf konkrete Fragen die jeweils beste Antwort zu geben.
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeit: Unternehmen tun nicht mehr als der Gesetzgeber fordert

Kölner Angestellte "ackern", Arbeitgeber spendet Bäume für die Stadt

Abzocke bei der Anlageberatuung

Weihnachtstipps

Mit CO2-Kompensation zur Klimaneutralität

Nachhaltigkeit in der Industrie – auch hier spielt Second Hand eine Rolle

dormakaba erreicht Prime Status im ISS ESG Corporate Rating

Warum sich die Investition in Mitarbeiterzufriedenheit rentiert

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Frankfurt University of Applied Sciences