Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Aktuelle Pilotprojekte in der Elektromobilität

Telekom MobilitySolutions baut die Flotte der Telekom weiter aus.

In den vergangenen Jahren hat sich die Pkw-Flotte der Deutschen Telekom umweltfreundlich weiterentwickelt. Durch Einführung der Green Car Policy und die Bereitschaft der Fahrer, kleinere, verbrauchsoptimierte Fahrzeuge zu wählen, konnte der CO2-Ausstoß aller PKW-Neuwagen der Telekom im Jahr 2014 auf durchschnittlich 115 g CO2/km verringert werden. Damit konnten die Werte der Telekom Flotte bereits frühzeitig unter die von der Europäischen Union geforderten Werte für 2015 gesenkt werden.
 
Um die CO2 Emissionen der Telekom Flotte weiter zu senken, entwickelt die Telekom MobilitySolutions ihr Mobilitätsangebot nachhaltig weiter. Dabei werden alle verfügbaren Antriebsalternativen betrachtet, wie Erdgasfahrzeuge oder Elektromobilität. In verschiedenen Pilotprojekten evaluiert der Mobilitätsdienstleister der Deutschen Telekom AG daher seit einiger Zeit mögliche Nutzungsszenarien für Elektromobilität.
 
„Der Einsatz von Elektrofahrzeugen ist derzeit leider im Vergleich zu klassischen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor noch nicht wirtschaftlich darstellbar. Hohe Fahrzeugbeschaffungskosten, die begrenzte Lebensdauer des Akkus sowie hohe Investitionen für die erforderliche Ladeinfrastruktur bestimmen die höhere TCO (Total Cost of Ownership) von Elektrofahrzeugen. Zudem ermöglichen heute verfügbare Reichweiten leider nur begrenzte Nutzungsszenarien im Flotteneinsatz. Deshalb ist Elektromobilität aus unserer Erfahrung im (Berufs-)Alltag und für Fahrzeugflotten derzeit noch nicht in großem Umfang einsatzfähig." Hanna Rieke, Geschäftsführerin Telekom MobilitySolutions

Kontakt:
Telekom MobilitySolutions, Maike Kirchhoff 
Maike.Kirchhoff@telekom.de | www.telekom-mobilitysolutions.de

 


Quelle: Deutsche Telekom AG

Technik | Mobilität & Transport, 10.03.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Habeck Superstar?

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2022 erscheint am 01. Juli. Schwerpunkt: Wirtschaft im Wandel

  • XAAS Everything-as-a-Service
  • Papiertiger mit Potenzial
  • Ausgezeichnete Gesetze
  • Weniger wollen - wie lernt man das?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
JUL
2022
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
27
AUG
2022
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Kiel
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
24103 Kiel
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Wasser & Boden

Anpassung an die Folgen des Klimawandels:
Naturnaher Überflutungsschutz in Pirmasens
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Ocean-Action-Etiketten

Vandana Shiva beim V. World Organic Forum:

"Bewusst handeln und groß denken" - Windwärts für eine Transformation des Kaffeehandels

Klimaaktivisten und Prominente aus der Ukraine fordern von EU: "Stoppt Gas, stoppt Putin"

Landwirtschaftliche Bodenbearbeitung in Hanglagen führt zu geringeren Ernten

EU-Agrarpolitik: "Greening" brachte kaum Verbesserung für Umwelt

Praxis-Guide für Nachhaltigkeit in der Eventbranche

Bio-Zertifizierung als Chance für Entwicklungs- und Schwellenländer

  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • TourCert gGmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences