"Für unsere Einkäufe bezahlt das Meer. Lasst uns unser Konsumverhalten ändern!"

Auftakt der 20. Ocean Initiatives vom 19. bis 22. März 2015

Surfrider feiert dieses Jahr das 20jährige Jubiläum ihres sinnbildlichen Programms: die Ocean Initiatives. Mehr denn je stehen die Bürger/-innen im Mittelpunkt einer Kampagne, die darauf abzielt, uns unsere Verantwortung als Verbraucher/-innen bei der Verschmutzung der Ozeane durch Meeresabfälle stärker bewusst zu machen. 
 
Copyright: Surfrider Foundation EuropeDer Auftakt der 20. Ausgabe der Ocean Initiatives findet vom 19. bis zum 22. März statt. Im Anschluss werden über das ganze Jahr hinweg weitere Veranstaltungen organisiert. Durch die Müllsammelaktionen an Stränden, Seen, Flüssen und auf dem Meeresboden werden Millionen von europäischen Bürger/-innen für die Problematik der Abfälle im Wasser sensibilisiert.

"Für unsere Einkäufe bezahlt das Meer. Lasst uns unser Konsumverhalten ändern"
Jede Sekunde werden 206 kg Plastikabfälle in unsere Ozeane gekippt. Heute ist es nicht mehr möglich, die Verantwortung der Menschen für die Verschmutzung der Meeresumwelt zu leugnen. In der Tat stammen 100% der an den Stränden gefundenen Abfälle vom Menschen und sind demzufolge ein Produkt unseres Konsumverhaltens.

Die Ocean Initiatives feiern dieses Jahr ihren 20. Geburtstag und sind gleichzeitig an einem Wendepunkt ihrer Geschichte angelangt. Die Bürger/-innen stehen mehr denn je im Mittelpunkt der Kampagne. Tatsächlich beginnt die Problematik der Verschmutzung der Ozeane stromaufwärts mit dem Kauf des Produktes, das zum Abfall wird. Alle Bürger/-innen können täglich etwas gegen diese Problematik tun, indem sie bestimmte Verhaltensweisen annehmen: durch Verringerung ihres Verbrauchs an Kunststoffprodukten, Wiederverwendung und Recycling ihrer Abfälle, durch die Ablehnung des überall vorhandenen Plastiks und durch die Teilnahme an den Ocean Initiatives!

Die Mobilisierung der Bürger/-innen im Mittelpunkt dieser 20. Ausgabe
Surfrider möchte noch einen Schritt weitergehen, indem den Bürgern/-innen ihre Rolle bei der Verschmutzung des Wasserkreislaufs und der Ozeane wirklich bewusst gemacht werden soll.
Über die Ocean Initiatives möchte Surfrider bei der Verhaltensänderung somit auf eine echte Dynamik hinwirken.

Anhand der Ocean Initiatives mit ihren Müllsammelaktionen erhalten die Bürger/-innen die Möglichkeit, sich die Verschmutzung der Wasserumwelt ins Bewusstsein zu rufen und bestimmte Lösungen in Angriff zu nehmen. Jeder kann sich einbringen, sei es durch die Veranstaltung oder die Teilnahme an einer örtlichen Müllsammelaktion. Surfrider stellt allen Veranstaltern ein pädagogisches Kit zur Verfügung, um sie bei ihrer Sammlung zu unterstützen. Dank dem bei den Aktionen neu errungenen Know-how und den bereitgestellten Hilfsmitteln werden die Bürger/-innen zu echten Vermittlern der Botschaft von Surfrider und zum Garant für den Umweltschutz.

In diesem Jahr möchten sich die Ocean Initiatives nicht allein auf Sammelaktionen beschränken, sondern die organisierten Events diversifizieren. Das ganze Jahr über werden bei der Kampagne 2015 verschiedene Events im Vordergrund stehen.

Für weitere Informationen über Surfrider und die Ocean Initiatives:
www.oceaninitiatives.org | www.surfrider.eu | www.blog.surfrider.eu
 
Kontakt: Organisation: Benjamin Van Hoorebeke | Tel.: +33 4 88 04 32 98

Umwelt | Naturschutz, 10.02.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JAN
2022
Vom Klimanotstand der Welt
Dr. Daniel Klein & Luisa Neubauer: „Jahrzehnt der Klimaklagen? Gerichtliche Klimaverfahren – ein Überblick“
online
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Die neue Dachkonstruktion dient gleich drei Zielen
Der Bezirksverband Pfalz demonstriert mit seinem Pilotprojekt Meisterschule Kaiserslautern Verantwortung für Klima und Umwelt
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Breite Themenpalette – große Dynamik

Signifikante Zeit-, Kosten- und Arbeitseinsparungen im E-Bus-Flottenmanagement

Feuerwear-Umhängetaschen mit nachhaltigem Design - auch zum Valentinstag

Führen mit Gefühl

Weltweiter Aufruf zur Solidarität

CxO Sustainability Survey 2022:

Der Wald bleibt auch 2022 Zufluchtsort Nummer Eins

Carglass® für nachhaltigen Fuhrpark zertifiziert

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG