FA-Konferenzen Baukongress 2024

Nachhaltiger Vertrieb

Ökonomie und Ökologie ausländischer Märkte

Logo Ritter SportFür Ritter Sport ist und bleibt Deutschland der wichtigste Markt. Rund jede vierte 100 Gramm Tafel Schokolade, die hierzulande verkauft wird, ist eine Ritter Sport. Dennoch gewinnen auch für ein mittelständisches Unternehmen wie Ritter Sport ausländische Märkte immer mehr an Bedeutung. So erwirtschaftete der Tafelschokoladehersteller aus dem schwäbischen Waldenbuch im vergangenen Jahr 38 Prozent seines Umsatzes im Ausland.

Ein besonders wichtiger Auslandsmarkt für Ritter Sport ist Dänemark. Als Nummer Zwei im dänischen Markt liegt der Marktanteil der quadratischen Schokolade dort inzwischen bei 15,9 Prozent (Wert / 100 Gramm Tafelschokolade Januar bis Juni 2014, IRi, Nielsen).

Deshalb gründet Ritter Sport nun gemeinsam mit Katjes in Dänemark eine Vertriebsgesellschaft. Damit kommt Ritter Sport dem Wunsch des dänischen Handels nach, in einem direkten Dialog zum Hersteller zu stehen. In vielen anderen ausländischen Märkten übernehmen so genannte Distributeure den Kontakt zum Handel. Der enge, direkte Austausch mit den Anforderungen des Handels soll die Marktposition von Ritter Sport in Dänemark stärken und somit für langfristigen Erfolg sorgen. Dieses Vorgehen folgt einem zentralen Ziel des internationalen Vertriebs: nämlich dem der ökonomischen Nachhaltigkeit. Investitionen zielen nicht auf den schnellen Profit, sondern auf die dauerhafte Sicherung der Marktposition.

Die Kooperation mit einem anderen deutschen Familienunternehmen wie Katjes ermöglicht es, Synergien zum Beispiel im Bereich Logistik zu nutzen. Hier spielen auch ökologische Fragen eine zentrale Rolle. So wurde bei der Wahl des Standortes für ein gemeinsames Lager auch die zu erwartende CO2-Emission durch Be- und Auslieferung ermittelt. Ein LKW stößt rund 1.500 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Durch eine günstige Standortwahl in Dänemark gelingt es, rund 25.000 Kilometer jährlich einzusparen und damit den CO2-Ausstoß um circa 37 Tonnen zu reduzieren.  
 

Quelle: Alfred Ritter GmbH & Co. KG

Lifestyle | Essen & Trinken, 11.08.2014

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
13
JUN
2024
ACHEMA 2024 - Freitickets für forum-Leser!
Weltforum und Internationale Leitmesse der Prozessindustrie
60327 Frankfurt am Main, 10.-14.06.2024
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München und online
30
JUN
2024
Constellations Week 2024
Inspiration, Klarheit und Empowerment
I-39040 Tramin, Südtirol
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

QUADRA energy stellt innovativen Service zur Direktvermarktung von Solarstrom vor

Deutscher Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2024

Und jetzt legen wir noch eins drauf!

Familienunternehmen eröffnet »Bronner Haus & Dr. Bronner's Museum« in Laupheim

Klaus Töpfer – das grüne Gewissen Deutschlands

Fachkräftenachwuchs: Porsche zeichnet MINT-Talente aus

Neuerscheinung: EINE WELT-Album Vol. 5 ab sofort verfügbar

Neue praxisorientierte Fortbildung zum Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • circulee GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG