Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

werbegrün

Bitte nicht das Gleiche in Grün

Werbegrün - eine Berliner Manufaktur zeigt, wie die Produktion von hochwertigen Verpackungen tatsächlich ökologisch gestaltet werden kann.

Es gibt kaum ein Thema, welches dauerhaft so kontrovers diskutiert wird, wie die Globalisierung. Auch im Bereich der Papierverarbeitung entstehen stetig neue Möglichkeiten für grenzenloses, wirtschaftliches Wachstum und globale Produktion. Wurden Produkte in diesem Bereich zunächst vorwiegend in den Ländern mit dem größten Kostenvorteil gefertigt, geht der aktuelle Trend kontinuierlich in Richtung hochwertiger und lokal produzierter Produkte.


Aufwind für Manufakturen

Kunden legen zunehmend Wert auf Ihr ökologisches Image: Handarbeit und faire Produktion an Stelle von Industrieware, Wiederverwertung an Stelle von Wegwerfkultur. Trotz globalisierter Märkte steigt die Nachfrage an regionalen, umweltfreundlichen und handgefertigten Produkten. Und so erfahren Manufakturen neuen Aufwind.

Anders als bei einer Online-Massendruckerei, hat sich werbegrün auf die Entwicklung und Produktion von hochwertigen und handgefertigten Werbeprodukten und Verpackungen aus Papier, Karton und Pappe spezialisiert.


Repräsentation von Markenwerten

"Kunden, die mit einer Idee zu uns kommen, wollen ein maßgeschneidertes Verpackungsdesign mit einer überzeugenden technischen Umsetzung und einer fairen Produktion", erklärt der werbegrün-Inhaber Oliver Hampe. "Eine individuelle Verpackungslösung präsentiert das Produkt in einer ästhetischen Weise und repräsentiert dessen Markenwerte. Damit das gelingt, ist der persönliche Austausch mit dem Kunden unerlässlich. Der Kunde muss die Aussage seines Produkts in der von uns gefertigten Verpackung abgebildet finden".


Qualitätsanspruch

Die Kunden schätzen die hohe handwerkliche Qualität der Produkte. Werbegrün konzentriert sich auf umweltfreundliche Veredelungsmerkmale und hochwertige Materialien. "Wichtig ist dabei, zu verstehen, dass ein grünes Produkt nichts mit langweiliger grauer Pappe zu tun hat", betont Hampe. Die verwendeten Faserstoffe stammen aus kontrollierten Forstbeständen und werden aus Deutschland und dem europäischen Ausland bezogen. Gefertigt wird lokal in eigenen Produktionshallen am Standort der Firma in Deutschland.


Werbegrün blickt mittlerweile auf fast 30 Jahre bestehende Tradition und Erfahrungen zurück. Seit 1985 fertigt die Manufaktur hochwertige Werbeprodukte aus Papier, Karton, Pappe. Hier vereinen sich neue Technologien mit sorgfältiger und hochwertiger Herstellung.

Weitere ausführliche Informationen finden Sie unter www.werbegruen.de


Kontakt

werbegrün®
Inh. Oliver Hampe
Döbelner Straße 4b
Aufgang E
12627 Berlin

Telefon: +49 (0)30 / 64 33 07 77
info@werbegruen.de

Quelle:
Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 01.01.2014
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2014 - Smarte Produkte erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

"The Sustainable Quest" auf der re:publica

Neven Subotic erhält Preis des Bundesentwicklungsministeriums

FarmInsect schmiedet strategische Partnerschaft mit AGRAVIS

Sparda-Bank München setzt sich für Inklusion und Diversität am Arbeitsplatz ein

Inspiration, Klarheit und Empowerment

Stromspeicherlösungen

Metalle und Umwelt

Schmerzensgeld bei Verkehrsunfällen: Was Geschädigte wissen müssen

  • Kärnten Standortmarketing
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • circulee GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig