B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Das Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2013/2014 ist erschienen

Im Brennpunkt: Nachhaltigkeitsmanagement

In der dritten Ausgabe des Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie steht das Thema Nachhaltigkeitsmanagement im Fokus. Ziel dieser Ausgabe ist die gegenwärtige betriebswirtschaftliche Sicht und Praxis auf Nachhaltigkeit zu thematisieren sowie nötige Erneuerungen aufzuzeigen.

In den vergangenen fast 250 Jahren stand die maximale Steigerung der Gewinne und Güterproduktion im Mittelpunkt der Ökonomie, sowohl in der Wirtschaft als auch im herrschenden Theorie- und Lehrsystem. Das eklatante Marktversagen in den drei Dimensionen einer zukunftsfähigen Entwicklung (ökologische, ökonomische, sozial-kulturelle) wurde ausgeklammert oder systematisch unterschätzt. Angesichts der immensen Probleme im 21. Jahrhundert werden diese Themen für Unternehmen jedoch immer bedeutsamer. Um unter den veränderten Umweltbedingungen auch in 30 Jahren wettbewerbsfähig sein zu können, müssen Unternehmen schon heute mit dem systematischen Umbau ihrer Produkte und Produktionsabläufe beginnen. Durch die thematische Fokussierung auf die betriebswirtschaftlichen Aspekte der Nachhaltigen Ökonomie soll im 3. Jahrbuch ein Beitrag zur Zusammenführung der gesamtwirtschaftlichen Nachhaltigen Ökonomie mit dem Nachhaltigkeitsmanagement geleistet werden.

Das 3. Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie ist ab sofort im Buchhandel und im Internet zu einem Preis von 29,80 Euro erhältlich.

Autoren: Anja Grothe, Holger Rogall, Ingomar Hauchler, Hermann Ott, Jürgen Grahl, Jürgen Freimann, Tobias Kronenberg, André Reichel, Konrad Ott, Hans Diefenbacher, Stefan Schaltegger, Nguyen Trung Dzung und Christine Lacher, Nina V. Michaelis und Lina Sofie Böckmann, André Martinuzzi, Wolf-Dieter Hasenclever und Sven Ripsas, Thomas Loew, Georg Müller-Christ und Gitta Nikisch, Therese Kirsch.

Das Jahrbuch: Die vom Netzwerk Nachhaltige Ökonomie 2010 initiierte Reihe "Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie" wendet sich an alle WissenschaftlerInnen, PolitikerInnen, Studierende, Fachleute und informierte LeserInnen, die am Diskurs über die Entwicklung und Durchsetzung einer nachhaltigen Wirtschaftslehre interessiert sind und sich dafür engagieren wollen. Das Jahrbuch untersucht den Einfluss der Ökonomie auf eine Nachhaltige Entwicklung und ihre sozial-kulturellen, ökologischen und ökonomischen Dimensionen. Es setzt sich mit dem Lehrgebäude und den politischen Konsequenzen der traditionellen Ökonomie auseinander, entwickelt alternative Ansätze und zeigt Strategieansätze in unterschiedlichen Handlungsfeldern auf. Damit leistet das Jahrbuch einen wichtigen Beitrag zur Reformierung unseres Wirtschaftens, hin zu einer zukunftsfähigen Wirtschafts- und Lebensweise nach dem Prinzip der starken Nachhaltigkeit.

Herausgeber: Holger Rogall (Geschäftsführender Hrsg.), Hans-Christoph Binswanger, Felix Ekardt, Anja Grothe, Wolf-Dieter Hasenclever, Ingomar Hauchler, Martin Jänicke, Karl Kollmann, Nina V. Michaelis, Hans G. Nutzinger, Gerhard Scherhorn.

Weitere Informationen unter www.jahrbuch-nachhaltige-oekonomie.de oder per Mail: info@jahrbuch-nachhaltige-oekonomie.de
Quelle: Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin, Büro Prof. Dr. Holger Rogall: Jolina Flötotto
Wirtschaft | Branchen & Verbände, 21.11.2013

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
JUN
2019
Her Abilities Award
Globaler Preis für Frauen mit Behinderungen
weltweit


21
JUN
2019
Reasons for Hope
Ein Abend mit Jane Goodall
80939 München


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Von Männern und Frauen. Ein Zwischenruf zur Weinstein Affäre




  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Deutsche Telekom AG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!