Rangliste der 70 größten Unternehmen Europas: Bayer auf Platz 1 bei gesellschaftlicher Verantwortung

Bayer-Vorstand Plischke: "Bestätigung für unsere Philosophie, ökonomisch erfolgreich zu sein im Einklang mit Bedürfnissen der Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt"

Leverkusen, 6. November 2013 - Bayer belegt Platz 1 beim "Good Company Ranking 2013". Unter den 70 größten Unternehmen Europas ist Bayer das beste Unternehmen in puncto gesellschaftliche Verantwortung - zu diesem Ergebnis kommt der nach Angaben des Initiators, der Kirchhoff Consult AG, "umfassendste Vergleich" der großen europäischen Unternehmen in den Bereichen Personalmanagement, gesellschaftliches Engagement, Umwelt-Management sowie finanzielle Performance und Transparenz.

"Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung", sagt Prof. Dr. Wolfgang Plischke, im Vorstand der Bayer AG verantwortlich für Technologie, Innovation und Nachhaltigkeit. "Sie bestätigt uns in unserer Unternehmensphilosophie: Wir wollen ökonomischen Erfolg erzielen im Einklang mit den Bedürfnissen unserer Mitarbeiter, der Gesellschaft und der Umwelt."

Im Auftrag der Kirchhoff Consult AG wurde die Unternehmensbewertung von unabhängigen Wissenschaftlern vorgenommen. Zu ihnen zählen Prof. Dr. Edeltraut Günther (Technische Universität Dresden), Prof. Dr. Rüdiger Hahn (Universität Kassel), Prof. Dr. Christian Scholz (Universität des Saarlandes) und Prof. Dr. Henning Zülch (Handelshochschule Leipzig - HHL). Gesellschaftliche Verantwortung ist nach dem Ranking-Initiator Klaus Rainer Kirchhoff ein "wichtiger strategischer Erfolgsfaktor".

Das "Good Company Ranking" wurde nach 2005, 2007 und 2009 zum vierten Mal veröffentlicht. Vor vier Jahren belegte Bayer den siebten Platz.


Bayer: Science For A Better Life

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Materialien. Als Innovations-Unternehmen setzt Bayer Zeichen in forschungsintensiven Bereichen. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will Bayer den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als "Corporate Citizen" sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte der Konzern mit 110.000 Beschäftigten einen Umsatz von 39,7 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 1,9 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 3,0 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter http://www.bayer.de.

Für Social Media-Nutzer:
Besuchen Sie Bayer auf Facebook unter: http://www.facebook.com/Bayer
Folgen Sie uns zu Nachhaltigkeits-Themen auf Twitter unter: http://twitter.com/Bayer_SD

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.bayer.de.

Quelle: Bayer Aktiengesellschaft

Wirtschaft | CSR & Strategie, 06.11.2013
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Gemeinde und Kreis helfen bei der Gebäudesanierung
Sprendlingen-Gensingen und Mainz-Bingen haben eigene Förderprogramme aufgelegt
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Wie ist es möglich, dass uns das Pflegepersonal ausgeht?

Ist das noch meine Meinung?

CrossLend strukturiert nachhaltige Anleihe für Bikeleasing, Ergo und MEAG als digitales Asset

„Waldzukunft zum Anfassen“

Beitrag zum Klimaschutz und Hilfe für die Paranussbauern in Peru: der Erfolg von Tambopata

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence