SPD Innovationspreis 2013

B.A.U.M. Zukunftsfonds eG erhält Auszeichnung

Im Rahmen des diesjährigen Wirtschaftsempfangs der Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen in der SPD (AGS) wurde am Mittwoch, dem 4. September 2013, der SPD Innovationspreis 2013 an die B.A.U.M. Zukunftsfonds eG verliehen. Unter dem Motto "Der Mittelstand - Innovationsmotor in energieeffizientem und ressourcenschonendem Wirtschaften" verlieh die AGS gemeinsam mit dem SPD-Parteivorstand in Berlin den Preis. Nach der Begrüßung durch den AGS-Bundesvorsitzenden Sven Kaerkes hielt Matthias Machnig, Mitglied im Kompetenzteam von Peer Steinbrück, die Festrede.

Sebastian Wenzel, Vorstand der B.A.U.M. Zukunftsfonds eG (im Bild 2.v.l.) und B.A.U.M.-Vorstandsmitglied Kristina Kara (4.v.l.) nahmen den Preis stellvertretend für Prof. Dr. Maximilian Gege entgegen.
Der B.A.U.M. Zukunftsfonds ist eine Genossenschaft, die privates Kapital für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen zur Verfügung stellt, um Energieeffizienzprojekte mit möglichst hohen Einsparungen zu realisieren. "Der Preis wird als Anerkennung für Innovationskraft, unternehmerische Initiative, ökologische Arbeits- und Produktionsansätze sowie soziales Engagement und nachhaltige Beschäftigung verliehen", so Kaerkes. "Die Auszeichnung des Zukunftsfonds zeigt, dass die Zeit reif ist für innovative Finanzierungskonzepte im Bereich Energieeffizienz", freut sich der Initiator und B.A.U.M.-Vorsitzende Prof. Dr. Maximilian Gege. "Wir hoffen, dass die sichtbare Dynamik unserer Aktivitäten künftig noch weiter an Fahrt gewinnt."

Insbesondere das Konzept regionaler Fonds soll weiter vorangetrieben werden. Das regionale Konzept unterstützt Städte, Kommunen undLandkreise durch ein umfassendes, integriertes Konzept auf dem Weg zu einer energie-autarken Kommune und zu Klimaneutralität. Dabei schafft es Arbeitsplätze und steigert die regionale Wertschöpfung und sichert auch der Kommune und dem Land zusätzliche Steuereinnahmen durch ein grünes Wirtschaftswachstum. Der regionale Zukunftsfonds könnte auch als hilfreiches Konzept für die sich in enormen Schwierigkeiten befindenden europäischen Länder wie Griechenland, Portugal, Spanien, Frankreich u.a. genutzt werden.

Die Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen in der SPD will mit der diesjährigen Verleihung Unternehmen beziehungsweise Unternehmerinnen und Unternehmer auszeichnen, die mit innovativen Konzepten zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz beigetragen haben und sich dabei auch ihrer besonderen Verantwortung für die Entwicklung unserer Gesellschaft bewusst sind.

Für B.A.U.M. bedeutet der Preis vor allen Dingen eine Anerkennung des unermüdlichen Einsatzes des Vorsitzenden Prof. Dr. Maximilian Gege, der die Idee des Zukunftsfonds erstmals 2008 in seinem Buch "Unterwegs zu einem ökologischen Wirtschaftswunder" (Europäische Verlagsanstalt, ISBN 978-3-434-50615-7) darlegte und anhand von Modellprojekten erläuterte, dass ein wirklich nachhaltiges Wirtschaften nicht nur möglich, sondern auch problemlos finanzierbar ist. 2011 beschrieb er das weiterentwickelte Konzept in dem im oekom-Verlag erschienenen Ratgeber "Erfolgsfaktor Energieeffizienz: Investitionen, die sich lohnen - wie Unternehmen und öffentliche Einrichtungen Energie und Kosten einsparen können" (ISBN 978-3-86581-267-4). Aktuell wird der Fonds in dem von B.A.U.M. und Accenture initiierten Report "Intelligent Cities" (www.intelligent-cities.net) umfassend beschrieben.

Weitere Träger des Innovationspreises 2013 sind die Gotha Druck GmbH sowie das Norddeutsche Zentrum für Nachhaltiges Bauen.

Quelle: Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V.
Technik | Energie, 05.09.2013
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021 ist erschienen

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
19
MÄR
2021
#NoMoreEmptyPromises
Globaler Klimastreik
weltweit
26
MÄR
2021
DVD-Start „Unser Boden, unser Erbe“
Wie wollen wir in Zukunft leben?
deutschlandweit
22
APR
2021
Green Deal im Unternehmen
So gelingt strategischer Klimaschutz!
online
Alle Veranstaltungen...
Marketing For Future Award 2021. Marketing zwischen Macht und macht nichts.

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

LOHAS & Ethischer Konsum

Den Alltag durchkreuzen
Christoph Quarch plädiert für einen Relaunch veralteter Rituale
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

LEED-Gold-Medaille für "DIE MACHEREI"

1 Million Euro für grüne Gründer

German Design Award für Claire von Reposa

Evologic Technologies: 2,5 Millionen Euro durch neue Finanzierungsrunde

UnternehmensGrün schreibt Erfolgsgeschichte fort und wird zum Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft

Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg: Julia Kovar-Mühlhausen übernimmt Leitung

Basischemikalie mit verringertem CO2-Fußabdruck: Vinnolit bietet „grüne“ Natronlauge an

IT-Remarketing spart 300 Mio. Liter Wasser ein:

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG