999 Zeichen für grüne Büros

Wie lassen sich Arbeitsräume nachhaltiger gestalten?

Die Gewinner des Wettbewerbs "Büro&Umwelt" 2012 berichten aus der Praxis.

Die Firma Canon bezieht laut Wolfgang Otto bereits seit 2009 ihren kompletten Strombedarf zu 100% aus erneuerbaren Energien.
Unsere Mitarbeiter senken die Energiekosten

Aktiver Umweltschutz ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensziele von Canon. Wir beschränken uns dabei nicht allein auf die Entwicklung innovativer umweltschonender Produkte - wir achten auch in den eigenen Büros auf eine umweltfreundliche und nachhaltige Gestaltung der Arbeitsplätze. So bezieht Canon bereits seit 2009 seinen Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen. Zusätzlich wurden alle eigenen Druck- und Kopiersysteme durch ein Waldschutzprojekt klimaneutral gestellt. Wichtig ist, dass die Mitarbeiter die Umweltziele aktiv unterstützen. Daher legen wir Wert auf Aufklärung, Weiterbildung und ein effizientes Vorschlagswesen. Die Unterstützung der Mitarbeiter trug auch wesentlich dazu bei, dass wir die Energiekosten trotz steigender Preise senken konnten. Nach einer eingehenden Analyse und Optimierung der Räumlichkeiten haben wir die Büroflächen um 6.600 qm reduziert. Neben dem Strom- und Gasverbrauch haben wir den Verbrauch der Firmenflotte ebenfalls deutlich gesenkt.

Wolfgang Otto, Qualitäts- und Umweltmanager Canon

Studiosus hat aktuell alle Katalog- und Werbemittel klimaneutral produziert, wie Norbert Schüle berichtet.
Für uns ist Ökostrom günstiger

Ökostrom, klimaneutraler Versand und die Umstellung auf Zero Clients: Umweltschutz im Büro wird bei Studiosus großgeschrieben - und ist seit 1995 im Unternehmensleitbild verankert. So gehört es zu unseren Unternehmenszielen, verantwortungsbewusst mit Ressourcen umzugehen und die Umwelt zu schonen. Als führender Studienreise-Anbieter in Europa sind wir nach den Umweltnormen DIN EN ISO 14001 und EMAS zertifiziert. Aktuell haben wir die Katalog- und Werbemittelproduktion klimaneutral gestellt. Dies ist neben dem Einsatz von Ökostrom, der sogar zu günstigeren Konditionen eingekauft wird als der konventionelle, ein wichtiger Schritt für die Umwelt im Büroumfeld. Des Weiteren hat ein Testlauf mit Festtinte im Druckumfeld erste positive Ergebnisse gebracht. Dank Wachstechnologie werden wesentlich weniger Schadstoffe anfallen und kein Feinstaub. Ein umfangreicher Test mit hoher Druckauflage steht allerdings noch aus.

Norbert Schüle, Leiter Nachhaltigkeit bei Studiosus

Peter Müller beschreibt u.a. das effektive Müllmanagement-System bei Allianz.
Unser olympisches Ziel: papierlos!

All unser Engagement hat das Ziel, die Erde nebst ihren Ressourcen sowie unseren Lebensraum zu schützen. Es sind viele kleine Schritte, die in der Summe große Verbesserungen der Ökobilanz bewirken. Zum Beispiel haben wir in den letzten 12 Monaten die Beschaffung von Büromaterial erneut unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und Wiederverwendbarkeit optimiert. Durch Einführung von Nachtabschaltung oder separaten Steckerleisten konnten wir den Energieverbrauch unserer Geräte signifikant reduzieren. Wir haben ein Müllmanagement-System entwickelt und die Trennung von Wertstoffen verbessert. So optimieren wir nach und nach alle Arbeitsabläufe, z.B. auch unnötigen Papierverbrauch. Unserem olympischen Ziel, in Zukunft papierlos oder papierarm zu arbeiten, sind wir durch mehr PDFs und weniger Ausdrucke deutlich näher gekommen. Wir freuen uns über den 1. Preis Büro und Umwelt und sind sicher, so auch wiederholt bewiesen zu haben - Engagement für nachhaltiges Wirtschaften lohnt sich!

Peter Müller, Generalvertretung der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG


Wettbewerb "Büro & Umwelt" Jetzt teilnehmen!

Seit 2008 vergibt der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M. e.V.) jährlich eine Auszeichnung für die umweltfreundlichsten Büros in vier Kategorien.

Demnächst wird der Preis "Büro & Umwelt" 2013 vergeben.

www.buero-und-umwelt.de





Lesen Sie mehr zum Thema Büro & Umwelt und weitere spannende Artikel im Magazin "forum Nachhaltig Wirtschaften" 3/2013 mit dem Schwerpunkt Die Food-Industrie.

Das Magazin umfasst 132 Seiten und ist zum Preis von 7,50? zzgl. 3,00? Porto & Versand (innerhalb Deutschlands) direkt hier zu bestellen.

Oder profitieren Sie von den Vorteilen im forum-Abonnement

Quelle: FORUM Nachhaltig Wirtschaften Büro Süd
Wirtschaft | CSR & Strategie, 04.07.2013
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
16
JAN
2021
Agrarindustrie abwählen! - Wir haben es satt!-Protest
#BleibtZuhause - Schickt uns euren Fußabdruck
digital
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Sport & Freizeit, Reisen

Fußball als Kitt der Gesellschaft ist viel systemrelevanter, als Beamten und Behörden glauben.
Christoph Quarch fiebert dem Bundesliga-Start entgegen

Jetzt auf forum:

Revolutionierung der Land- und Energiewirtschaft

So starten Sie mit forum in ein nachhaltiges 2021

„CSR Benchmark“ - Online-Tool zum Vergleichen unternehmerischer Nachhaltigkeit

Wo Plastik die Umwelt schützt

Prior1 baut modulares Container DataCenter für Europäische Union

Für RAJA beginnt das neue Jahr erfreulich

Erneuerbares Energiesystem braucht Speicher:

Erstes Forum ‚Hydrogen Business For Climate CONNECT‘

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen