B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen
Halfar. Starke Taschen | Nachhaltigkeit im Fokus | Recycling-Materialien

Geschäftsführer der Solarindustrie gründen Global Solar Council

Der Industrieverband hat den nachhaltigen und kostengünstigen Ausbau der Solarenergie zum Ziel

BRÜSSEL - Vertreter führender internationaler Unternehmen aus der Solar- und Photovoltaikindustrie gaben heute die Gründung des Global Solar Council bekannt. Ziel dieses Industrieverbands auf Vorstandsebene ist der nachhaltige und kostengünstige Ausbau der Solarenergie auf der ganzen Welt.

Mitglieder des Global Solar Council werden sich weltweit bei Entscheidungsträgern für den - dank der Solarindustrie schon heute möglichen - Fortschritt in Richtung einer ergiebigen, bezahlbaren und emissionsarmen Energie einsetzen und die Bedeutung einer unterstützenden Politik und Handelsumgebung für die ständige Weiterentwicklung von Solarenergie zu konkurrenzfähigen Preisen, die Entstehung von Arbeitsplätzen sowie das Wirtschaftswachstum unterstreichen.

Durch seine Mitglieder verfügt der Global Solar Council über industrielles Know-how und ist mit allen Aspekten der Wertschöpfungskette in der Solar- und Photovoltaikindustrie vertraut, von Forschung und Innovation über Finanzierung, Materialbeschaffung, Produktfertigung, Firmenpolitik, Management, grenzüberschreitende Zusammenarbeit bis hin zum Netzausbau.
Roland-Jan Meijer, frisch ernannter Executive Director des Global Solar Council, erklärte, dass "der Global Solar Council eine wichtige und zeitgemäße Initiative ist. Er spiegelt das dringende Anliegen führender Unternehmen in diesem Sektor wider, gemeinsam auf den fortwährenden und globalen Erfolg der Solarenergie hinzuarbeiten".

Bob Hansen, CEO von Dow Corning fügte hinzu, dass "sich sich die Solarenergie bereits in vielen Märkten als praktikable zusätzliche Energiequelle bewährt hat, insbesondere in der EU und den USA, und die Industrie die Kosteneffizienz dieser Technologie ständig verbessert. Der Global Solar Council wird uns ermöglichen, die Entwicklung kostengünstiger Solarenergie in Zusammenarbeit mit Regierungen und anderen Akteuren voranzutreiben."

Dr. Zhengrong Shi, CEO von Suntech, bemerkte, dass "eine florierende Solarindustrie ein wichtiger Faktor für das Wirtschaftswachstum und die Beschäftigung in Entwicklungsgebieten ist. Durch den Zusammenschluss zum Global Solar Council werden wir in der Lage sein, den wichtigsten Akteuren diese Vorteile einstimmig darzulegen und das Wachstum der grünen Wirtschaft zu fördern."

Der Global Solar Council versteht sich als komplementäre Einrichtung zu regionalen Handelsverbänden und anderen Interessenvertretern. Seine Mitglieder werden mit Organisationen wie EPIA, APVIA und SEIA zusammenarbeiten, um deren Anstrengungen auf globaler Ebene zu unterstützen.

Die Gründungsmitglieder des Global Solar Council bzw. deren Vertreter sind: Applied Materials (Dr.Charles F. Gay, President, Applied Solar), Dow Corning (Robert D. Hansen, CEO), DuPont (David B. Miller, President, DuPont Electronics & Communication), First Solar (Michael J. Ahearn, Chairman and Interim CEO), Lanco Solar (Vutukuri Saibaba, CEO), Phoenix Solar (Dr. Andreas Hänel, Vorstandsvorsitzender) und Suntech (Dr. Zhengrong Shi, CEO).

Weitere Informationen finden Sie unter www.globalsolarcouncil.net

Quelle: Global Solar Council, Kathryn Sheridan
Technik | Energie, 04.05.2012
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
OKT
2020
CSR-Tag 2020
Grünes Licht für die Wirtschaft – Zukunftsfähig mit Klimaschutz
online
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Bildung

Countdown für Planet B
Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken. 6 - Schule der Freiheit

Jetzt auf forum:

Trendstudie Neo-Ökologie

Andreas Braun: Nachhaltig investieren – simplified

Peter Carstens: Das Klimaparadox

Dana Thomas: Unfair Fashion

In den Kommunen entscheidet sich die Zukunft…

Mülheim soll „Cradle to Cradle“-Zukunftsstadt werden

Höchste Qualität gehört zum PRIMAVERA Markenkern: Förderprojekt für beste Rohstoffe

Ab 2021 klimaneutral: 1. FC Köln erhält als erster Proficlub das Zertifikat „Nachhaltiger Wirtschaften“

  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig