"Gemeinsam bewegen"

VfL Wolfsburg startet CSR-Initiative

Der VfL Wolfsburg hat seinem intensiven gesellschaftlichen Engagement einen Rahmen gegeben: "Gemeinsam bewegen" heißt die umfangreiche Corporate-Social-Responsibility-Initiative, die der Verein am Freitag der Öffentlichkeit präsentierte. "Diese Initiative wurde gestartet, um die bereits existierenden vielfältigen sozialen und ökologischen Engagements des Vereins besser sichtbar zu machen", so VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann. "Denn wir wollen", so Röttgermann weiter, "zukünftig noch mehr bewirken. Wir wollen jeden einzelnen packen und auffordern mitzumachen. Wir tragen eine Verantwortung gegenüber der Stadt, unserer Region und insbesondere gegenüber den Menschen, die hier leben. Sie bringen uns viel Zuneigung entgegen, die wir zurückspielen möchten."

Der Initiative liegen vier Themenbereiche zugrunde: Bildung, Integration, Umwelt und Gesundheit. "Allesamt Bereiche, die mit uns zu tun haben", so Röttgermann. Die Projekte werden in erster Linie eigenständig initiiert, bei der Umsetzung setzt der VfL auf die Unterstützung seiner Sozialpartner. Röttgermann: "So gestalten wir das Bildungsprojekt VfL-Wiki mit erfahrenen Medienpädagogen oder arbeiten im Bereich Integration eng mit Special Olympics zusammen."

Jedem Themenbereich hat der VfL Wolfsburg ein Leuchtturmprojekt übergeordnet, beispielsweise das "Muuvit-Abenteuer" zum Thema Gesundheit, dessen Schirmherrschaft VfL-Cheftrainer und Geschäftsführer Felix Magath übernommen hat. "Muuvit" ist ein Bewegungsabenteuer, bei dem Kinder durch tägliche Bewegung eine virtuelle Weltreise unternehmen. "Unsere Leuchtturmprojekte haben alle einen innovativen Charakter und sind Mitmachangebote", erklärt Nico Briskorn, Leiter Corporate Social Responsibility beim VfL.

VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann (re) und CSR-Abteilungsleiter Nico Briskorn (li) stellten zusammen die neue VfL-Initiative "Gemeinsam bewegen" vor.
Foto: © VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Ebenso vorgestellt wurde am Freitag der VfL-Bus, ein umgebauter Mannschaftbus, der diverse Projekte der CSR-Initiative in die Region transportieren wird. In dem mit verschiedenen Multimediageräten ausgestatten Bus, der demnächst die ganze Region bereist, erfahren die Kinder beispielsweise Interessantes zur Bewegung und gesunden Ernährung.

Zum Rückrundenauftakt am Samstag (21. Januar) gegen den 1. FC Köln tragen die VfL-Spieler erstmals das Logo der Kampagne auf dem Trikotärmel (bis zum 21. Spieltag). Auch darüber hinaus sind die Profis regelmäßig in die Aktivitäten eingebunden. "Wir sind zwar ein Fußballverein, aber wir machen viel mehr als Fußball spielen. Vor allem die Unterstützung durch Felix Magath zeigt auch, wie sehr uns diese Initiative am Herzen liegt", so Röttgermann. Mit zentralsolar deutschland und dem Energiedienstleister LSW (LandE GmbH und die Stadtwerke Wolfsburg) hat der VfL Wolfsburg bereits zwei Partner gefunden, die den Verein bei der Gestaltung neuer Projekte umfangreich unterstützen.

Das Motto "Gemeinsam bewegen" versteht sich im dreifachen Sinne: Sich bewegen im Sinne von Sport treiben. Etwas bewegen, das heißt Anstöße geben. Und Menschen bewegen, ihnen nahekommen. "Wir wollen helfen, dass jeder einen Schritt in die richtige Richtung machen kann", so Nico Briskorn. Schon in der Vergangenheit hat der VfL Wolfsburg mit seinen langjährigen Partnern aus dem Projekt "Anstoß VfL - 100 Schulen & 100 Vereine" sowie 25 Kindertagesstätten aus der Region zahlreiche Aktionen auf den Weg gebracht und so Kinder und Jugendliche für mehr Bewegung und eine gesunde Lebensweise begeistert.

Quelle:
Lifestyle | Sport & Freizeit, Reisen, 20.01.2012

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Demokraten sollten immer auch das Recht haben, zu ihren Feinden auf wirkungsvolle Weise „Nein“ zu sagen"
Christoph Quarch begrüßt die Idee, Björn Höcke die politischen Grundrechte zu entziehen und schlägt die Einführung von "Nein"-Stimmen vor.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Aufstand der Demokraten

DFGE und EcoVadis: Strategische Partnerschaft um drei Jahre verlängert

Auch zwei Jahre nach Kriegsbeginn:

Europa im Wandel

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • toom Baumarkt GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Kärnten Standortmarketing