Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Grüne Informationen im Netz

Panasonic gestaltet den Unternehmensbereich seiner Website neu und verdeutlicht Besuchern sein Umweltengagement

Bis zum Jahr 2018 das weltweit führende Unternehmen für grüne Innovationen in der Elektroindustrie zu werden ist das selbsterklärte Ziel von Panasonic. Um zu zeigen, wo Panasonic heute steht und morgen sein will, hat das Unternehmen jüngst den Unternehmensbereich auf www.panasonic.de umgestaltet. In den drei CSR-Themenwelten Unternehmen, Umwelt und Gesellschaft kann sich der Besucher dort über ökologische und soziale Projekte, Ziele und Werte des Unternehmens informieren. Mit Hilfe von Fakten und Zahlen, beispielsweise der Angabe der aktuellen und geplanten CO2-Bilanz, entsteht ein transparentes Bild des japanischen Elektronikherstellers.

PanasonicMit der Neuausrichtung der Unternehmens-Homepage wird Panasonic dem steigenden Kundenbedürfnis nach Informationen über unternehmerische Verantwortung gerecht. Der neue Bereich ist hinter dem grün hervorgehobenen Menüpunkt "Unternehmen" leicht zu finden. Rund 60 Beiträge geben dort einen umfassenden Einblick in das ökologische und soziale Engagement von Panasonic. Unter anderem wird die Geschichte des Konzerns dargestellt. Denn schon vor 90 Jahren verfolgte Gründer Konosuke Matsushita Ideen zur Umsetzung nachhaltiger Visionen. "Panasonic hat weiterhin hochgesteckte Ziele: Den Meilenstein 2018 erreichen wir, indem wir konsequent den Schutz natürlicher Ressourcen in den Fokus unserer gesamten Geschäftsaktivitäten rücken", erklärt Michael Langbehn, Manager PR, CSR und Trade Marketing bei Panasonic Deutschland die Strategie der kommenden Jahre.

In der Gegenwart angekommen, entwickelt Panasonic im Geiste des Firmengründers
zukunftsweisende Umweltprojekte: So entsteht derzeit beispielsweise im japanischen Fujisawa eine sogenannte "Sustainable Smart Town", die mit 70 Prozent weniger CO2- Emissionen auskommt, als eine vergleichbare Stadt 1990. Bereits 2013 sollen die ersten Bewohner in die Stadt mit 1.000 Privathaushalten, mehreren Einkaufszentren, öffentlichen Gebäuden sowie einer Flotte von Elektroautos einziehen.

In Deutschland unterstützt Panasonic aktuell die Stadt Hamburg, offizielle Umwelthauptstadt 2011, als Sponsorpartner. Das in der Hansestadt ansässige Unternehmen engagiert sich darüber hinaus regional bei Baumpflanzaktionen und bietet mit "kids school" ein bundesweites Umweltlehrprogramm für Schulen an. Neben den globalen und regionalen Projekten lernen Besucher der Panasonic Website auch die umweltbewussten Fertigungsprozesse, Produkte und Recyclingstrategien des Unternehmens kennen.


Über Panasonic:
Die Panasonic Corporation ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Produktion elektronischer Produkte für eine Vielzahl von Kundenbedürfnissen im privaten, geschäftlichen und industriellen Bereich. Der in Osaka, Japan, ansässige Konzern erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende: 31. März 2011) einen konsolidierten Nettoumsatz von 8,69 Milliarden Yen/79 Millionen EUR. Die Aktien des Konzerns sind an den Börsen in Tokio, Osaka, Nagoya und New York (NYSE:PC) notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen und die Marke Panasonic finden Sie unter http://panasonic.net/.

Quelle: Panasonic Deutschland

Wirtschaft | CSR & Strategie, 24.11.2011
     
Cover des aktuellen Hefts

Habeck Superstar?

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2022 erscheint am 01. Juli. Schwerpunkt: Wirtschaft im Wandel

  • XAAS Everything-as-a-Service
  • Papiertiger mit Potenzial
  • Ausgezeichnete Gesetze
  • Weniger wollen - wie lernt man das?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
JUL
2022
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
27
AUG
2022
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Kiel
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
24103 Kiel
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Freiheit oder Pflicht?
Der Ex-Zivi Christoph Quarch plädiert für ein Pflichtjahr in sozialen, ökologischen oder zivilgesellschaftlichen Einrichtungen
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Ocean-Action-Etiketten

Vandana Shiva beim V. World Organic Forum:

"Bewusst handeln und groß denken" - Windwärts für eine Transformation des Kaffeehandels

Klimaaktivisten und Prominente aus der Ukraine fordern von EU: "Stoppt Gas, stoppt Putin"

Landwirtschaftliche Bodenbearbeitung in Hanglagen führt zu geringeren Ernten

EU-Agrarpolitik: "Greening" brachte kaum Verbesserung für Umwelt

Praxis-Guide für Nachhaltigkeit in der Eventbranche

Bio-Zertifizierung als Chance für Entwicklungs- und Schwellenländer

  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG