Nachhaltig gepunktet

Broschüre ,Engineering Green Value' von ContiTech gewinnt Econ-Award 2011 in Gold

Die hannoversche ContiTech AG hat mit ihrer Broschüre ,Engineering Green Value' den renommierten Econ-Award 2011 in Gold gewonnen. Mit dem vom Econ-Verlag und dem Handelsblatt verliehenen Preis wird seit 2007 die beste Corporate Communication aus dem deutschsprachigen Raum ausgezeichnet. "Dabei sind überzeugende Visualisierung sowie der Mut, auch offen über kritische Themen zu sprechen genauso entscheidend wie inhaltliche Substanz und Kohärenz von Unternehmensimage und Kommunikationsstrategie", sagte der Juryvorsitzende Klaus Rainer Kirchhoff.

Die Broschüre kann kostenlos in Deutsch und Englisch bestellt werden unter mailservice@contitech.de
"Wir freuen uns über das überaus positive Feedback, das wir zu unserer Arbeit von der Jury und vor allem auch von Kunden, Mitarbeitern und Marktpartnern unseres Hauses erhalten haben", sagte Anja Graf, Vice President Communications der ContiTech AG. "Das Thema Nachhaltigkeit haben wir in unserer Unternehmens- und in unserer Kommunikationsstrategie als wesentlichen Reputationsfaktor verankert. So avancierte ,Engineering Green Value' zum Leitgedanken der ContiTech." Dieser steht für das nachhaltige Engagement und die besondere technologische Expertise bei Entwicklung, Produktion und Anwendung der Produkte. Immer geht es ContiTech auch um Umwelt- und Klimaschutz sowie um nachhaltiges Wirtschaften zum Wohle der Generationen von heute und morgen.

Die Broschüre ,Engineering Green Value' der ContiTech AG wurde bewusst nicht als klassischer Nachhaltigkeitsbericht konzipiert. Vielmehr vermittelt sie die Nachhaltigkeitsaktivitäten des Unternehmens sehr anschaulich und unterhaltsam.

Continental gehört mit einem Umsatz von 26 Milliarden Euro im Jahr 2010 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antriebe und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt Continental zu mehr Fahrsicherheit und zum globalen Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Continental beschäftigt derzeit rund 164.000 Mitarbeiter in 45 Ländern.
Die Division ContiTech gehört zu den weltweit führenden Anbietern von technischen Elastomerprodukten im Non-Tire-Rubber-Bereich und ist ein Spezialist für Kunststofftechnologie im Non-Tire-Rubber-Bereich. Die Division entwickelt und produziert Funktionsteile, Komponenten und Systeme für die Automobilindustrie und andere wichtige Industrien. Die Division beschäftigt insgesamt rund 26.000 Mitarbeiter und erzielte 2010 einen Umsatz von rund 3,1 Milliarden Euro.

Quelle: ContiTech AG
Wirtschaft | Marketing & Kommunikation, 21.11.2011
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Maßnehmen an der Weisheit des Lebens
Wenn weder Wissenschaft noch Kirche den Menschen in diesen Tagen Sinnperspektiven zu öffnen vermögen, dann ist die Zeit gekommen, etwas Sinnvolles zu tun: unsere Welt nachhaltig umzubauen.

Jetzt auf forum:

Wer, wenn nicht er?

JOBLINGE: Gemeinsam mit vielfältig engagierten Unternehmen gegen Jugendarbeitslosigkeit

Followfood zahlt Impact Investor BonVenture aus

Cookies & Datenschutz - was ist 2021 zu beachten?

Keinen Millimeter Abweichung

Die Woche der Veränderung

Jabil baut Kapazitäten für nachhaltige Verpackungen mit dem Kauf von Ecologic Brands™ aus

Die Hälfte vom Teller für Obst und Gemüse

  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)