Regenerative Agriculture Crash Course - 14-19 October 2024 |La Junquera, Murcia, Spain. Experience regenerative agriculture and landscape restoration through your own eyes

Klimawandel macht Atomkraft noch gefährlicher

Eine weitere unbequeme Wahrheit

"24 Stunden Realität" verspricht Al Gore für Mittwoch, den 14. September. Mit einer 24 stündigen, weltweiten Kampagne will er die komplette, unbequeme Wahrheit über den Klimawandel "enthüllen" auf www.climaterealityproject.org .

Tatsächlich dreht sich die Debatte in den USA noch um die Frage, ob es tatsächlich einen Klimawandel gibt. "Glauben Sie an den Klimawandel" sei eine der ersten Fragen von US-Amerikanern, berichtet Anna Leidreiter, Politikberaterin Klima und Energie beim Hamburger World Future Council. Ihre Antwort: "Klimawandel ist keine Religion und Klimaforschung auch nicht."

Der World Future Council hat zum Aktionstag auf seiner Webseite www.worldfuturecouncil.org Informationen über den Klimawandel zusammengetragen, die hierzulande nicht so bekannt sind. Es geht um den Zusammenhang zwischen Klimawandel und Atomkraft.

Fukushima hat gezeigt, dass Atomkraftwerke anfällig für Extremwetterereignisse sind. In Großbritannien etwa liegen 18 von 19 Atomkraftwerken an der Küste. Gefahren können entstehen durch Überflutungen, schwere Stürme, Küstenerosion oder hohe Wellen durch Abbrüche von Steilküsten, darauf weist der Geologe Professor Rob Duck von der Dundee University hin.

In einer aktuellen Studie des World Future Council betont Professor Jürgen Scheffran von der Universität Hamburg einen weiteren, sicherheitspolitischen Zusammenhang. Die Folgen des Klimawandels können und werden zu politischen Konflikten führen und damit, so steht zu befürchten, zum Einsatz von Waffen. Atomkraft ist untrennbar mit der Entwicklung von Atomwaffen verbunden. Jedes Atomprogramm bietet die Möglichkeit, Atomwaffen herzustellen. Und ein Drittel aller Länder mit Atomprogrammen tut dies auch.

Zu diesem Thema findet auch am Freitag, den 16. September in Genf eine Veranstaltung von "Abolition 2000" (www.abolition2000.org) statt. Die Initiative vernetzt weltweit Organisationen, um die verbindliche Vereinbarung eines Zeitplans für die Abschaffung aller Atomwaffen und eine Nuklearwaffenkonvention durchzusetzen - für eine atomwaffenfreie Welt bis 2020. Besonders engagiert sind hier die "Mayors for Peace", die "Bürgermeister für den Frieden", da Städte Hauptziele von Atomwaffen sind.

Quelle: World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen

Umwelt | Klima, 15.09.2011

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
JUL
2024
Exkursion Landesgartenschau Kirchheim "Naturgärten gegen Artensterben"
In der Reihe "Mein Klima: Im Garten, auf der Straße ..."
85551 Kirchheim
26
SEP
2024
Handelsblatt Tagung ESG-Reporting und -Steuerung 2024 - Ticket-Rabatt für forum-Leser
Wegweiser für nachhaltiges Wirtschaften
40211 Düsseldorf und online
Alle Veranstaltungen...
Lassen Sie sich begeistern von einem Buch, das Hoffnung macht

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Feinde der Demokratie, Feinde des Rechts
Für Christoph Quarch haben BSW und AfD im Bundestag bei der Selenskyi-Rede ihr wahres Gesicht gezeigt.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

TARGOBANK Stiftung startet erste Förderrunde für Biodiversitäts-Projekte

Respektvoll und voller Liebe: Öle in der Mehrweg-Flasche

Grazer SOLID Solar Energy Systems wird Teil einer einzigartigen globalen Plattform für kostengünstige erneuerbare Wärme

forum bringt wieder jede Menge gute Nachrichten

Wichtiger Schritt auf dem Weg zur bilanziell CO2-neutralen Wertschöpfungskette

MBA für Zukunftsmanager*innen: Digitale Q&A-Mittagspause am 16. Juli

Der Baufritz-Klimagipfel. Die konsequente Konferenz.

Treffpunkt Netze 2024, 10.-11. Oktober in Berlin

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Kärnten Standortmarketing
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • circulee GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Protect the Planet. Gesellschaft für ökologischen Aufbruch gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften