Essen, wo es hingehört

Tafeln beteiligen sich an den Aktionstagen gegen Lebensmittelverschwendung

Zu klein, zu unförmig, zu viel. Rund die Hälfte unserer Lebensmittel landet im Müll, in Deutschland zum Beispiel jeder zweite Kopfsalat und jedes fünfte Brot. Das meiste, bevor es die Teller der Verbraucher erreicht. Um ein Zeichen gegen die tägliche Vernichtung ressourcenintensiv erzeugter und gehandelter Lebensmittel zu setzen, finden ab dem 9. September in vielen deutschen Städten Aktionstage gegen Lebensmittelverschwendung statt.

Die Tafel freut sich über jede Spende, auch wenn das Gemüse zu "klein" und zu "unförmig" ist!
Foto: © Wolfgang Borrs
An den Aktionstagen beteiligen sich neben verschiedenen Initiativen und Organisationen auch etliche Tafeln, zum Beispiel die Berliner Tafel zum Auftakt der Aktionswoche am Samstag, 10. September, in Berlin. Aber auch die Hamburger Tafel, die Brüggener Tafel, die Aachener Tafel, die Göttinger Tafel und andere.

"Wir alle sind auf Lebensmittel angewiesen. Doch der sorglose Umgang in den reichen Ländern dieser Welt hat zum Teil gravierende Auswirkungen auf das Leben der Menschen in anderen Teilen der Welt. Angesichts von Millionen Tonnen meist noch verzehrsfähiger Lebensmittel, die jährlich im Müll landeten, brauchen wir eine breite Debatte darüber, wie sich Angebot und Nachfrage in eine ökologisch und sozial vertretbare Balance bringen lassen", fordert Gerd Häuser, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V.

Lebensmittel wegzuwerfen galt einmal als Schande. Doch heute sei die Entsorgung des zuviel Gekauften zum Normalfall geworden, bedauert Gerd Häuser. "Zwar sind jede Woche bis zu 50.000 ehrenamtliche Helfer bei den fast 900 Tafeln als "Lebensmittelretter" im Einsatz. Wir würden uns aber wünschen, dass die Arbeit der Tafeln noch mehr Verbraucher nachdenklich stimmt", so Gerd Häuser. "Gute Lebensmittel gehören auf die Teller der Menschen, nicht in den Müll".

Bei den Aktionstagen gegen Lebensmittelverschwendung können sich Bürger darüber informieren, welchen Hürden Lebensmittel auf dem Weg von der Produktion zu den privaten Haushalten begegnen und was sie persönlich tun können, um Verschwendung zu vermeiden.

Ins Leben gerufen haben die Aktion die Filmemacher und Autoren Stefan Kreutzberger und Valentin Thurn. In ihrem Dokumentarfilm "Taste the Waste" und dem Buch "Die Essensvernichter" zeigen sie das Ausmaß der Lebensmittelverschwendung vom Feld bzw. Stall bis hin zum entlang der gesamte Wertschöpfungskette. Die Termine und Veranstaltungsorte der Aktionstage sowie weitere Informationen zum Thema unter www.essensvernichter.de

In der kommenden Ausgabe von forum Nachhaltig Wirtschaften erscheint eine spannende Beitragsserie zum Thema Food - aus der Nische, in die Nische. Stellen Sie Ihre nachhaltigen Angebote und Produkte vor! Mehr Informationen zu Präsentationsmöglichkeiten bei info@forum-csr.net und in den Mediadaten.

Quelle:
Lifestyle | Essen & Trinken, 12.09.2011

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Mobilität & Transport

Muss ich als Otto-Normal-Verbraucher die Unzufriedenheit einiger weniger Berufsgruppen ausbaden?
Als Bahnkunde und freiberuflicher Philosoph hadert Christoph Quarch mit den angekündigten Lokführer-Streiks
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Aufstand der Demokraten

DFGE und EcoVadis: Strategische Partnerschaft um drei Jahre verlängert

Auch zwei Jahre nach Kriegsbeginn:

Europa im Wandel

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • toom Baumarkt GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Engagement Global gGmbH