Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

EU-Bürger skizzieren ihre Stadt der Zukunft

Wie wohl fühlen sich Europas Bürger in den Städten? Was muss sich ändern? Wie zufrieden sind die Menschen mit der Umweltpolitik für urbane Regionen und der Forschung für diesen Bereich? Stellvertretend für alle EU-Bürger haben 26 Männer und Frauen aus den 25 Mitgliedsstaaten und Rumänien im Auftrag der EU-Kommission Antworten auf solche Fragen formuliert. Ihre "Bürgererklärung zur Stadt der Zukunft" wurde Anfang Dezember im Europäischen Parlament vorgestellt.

In der Erklärung heißt es: "Die Stimme der Bürger muss mehr gehört werden. Vertrauen kann nur entstehen, wenn die politischen Führer in den Kommunen und Regionen bereit sind, zuzuhören und unsere Ansichten zu respektieren." Das Autorenteam befasst sich mit drei Schwerpunkten: nachhaltige Mobilität, umwelt- und sozialverträgliches Wohnen und Bauen, Bewahrung des kulturellen Erbes.

"Wir brauchen einen radikalen Umbau der Verkehrssysteme", fordert die Erklärung. Nur dann könne Luftverschmutzung, Treibhausgasen, Staus und Unfällen entgegengewirkt werden. Wichtigstes Ziel von Forschung und Politik müsse es sein, das Verkehrsverhalten der Menschen auf phantasievolle und intelligente Art und Weise so zu beeinflussen, dass umweltverträgliche Verkehrsträger und Kraftstoffe mehr Akzeptanz finden. "Nachhaltige Mobilität ist nur möglich, wenn die Politik Motivation und Wünsche der Menschen kennt und berücksichtigt." Die Bürgererklärung fordert zudem einen sparsamen Umgang mit Material und Ressourcen und die Abkehr von einer konsumgetriebenen Gesellschaft. "Wir müssen den Wert der Wiederverwendung schätzen lernen - durch Renovierung alter Gebäude, Renaturierung von Flächen, Reparatur von Produkten, Recycling von Material." Nicht zuletzt müsse die EU mehr für den Erhalt der kulturellen Vielfalt und des kulturellen Erbes tun. Auch hier machen sich die Autoren stark für eine konsequente Integration der Bürger, "um jeden einzelnen dadurch zu mehr Eigenverantwortung für den Erhalt des Erbes zu motivieren".

Die Idee zu der Bürgererklärung entstammt dem mit EU-Geldern finanzierten Forschungsprojekt RAISE. An diesem Projekt nehmen Partner aus Italien, Österreich, Belgien, Rumänien und Polen teil. Ziel ist es, die Ergebnisse von Forschungsprojekten zur Entwicklung der Städte besser zu nutzen und sie stärker ins Bewusstsein zu rücken.

Quelle: Rat für Nachhaltige Entwicklung

Quelle:
Gesellschaft | Green Cities, 22.01.2006

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Rückwärtsgewandte Alte-Weiße-Männer-Politik
Christoph Quarch wünscht sich von der FDP eine zeitgemäße und zukunftsfähige Version des Liberalismus
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • circulee GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.