Nur der Scheich ist wirklich reich

Gedanken zur Hannover Messe von Fritz Lietsch


Sieht so das energieeffiziente Fahrzeug der Zukunft aus?
© Hannover Messe
Mit rund zwei Milliarden Euro stiegen die Ölmagnaten vom Golf bei dem Autobauer Daimler ein, an dem Kuwait bereits seit 1974 Anteile hält. Und gerade haben Investoren aus den Vereinigten Arabischen Emiraten bestätigt, den Einstieg bei Opel zu prüfen. Der Schachzug klingt logisch: Öl und Auto, das passt. Natürlich wollen die Scheichs bei der Konzernstrategie mitbestimmen - und logischerweise denkt man, dass hoher Diesel oder Benzinverbrauch ganz nach dem Geschmack der Investoren aus Nahost ist. Aber wer sich die Strategieerklärung der Araber genauer ansieht, stellt fest: Sie setzen vor allem auf die Entwicklung von Elektroautos, alternativen Antrieben und Verbundwerkstoffen.

Dass das nicht nur Phrasen sind, haben die arabischen Staaten bereits gezeigt. Sie engagieren sich weltweit immer stärker in Unternehmen, die sich mit alternativen Energien beschäftigen. Beispielsweise investiert laut dem Industriemagazin Scope die Masdar PV GmbH derzeit rund 150 Millionen Euro in ein Photovoltaikwerk bei Erfurt, um dort die leistungsfähigsten Solarzellen im Markt herzustellen. Die Masdar GmbH ist eine Tochter von Masdar, Abu Dhabis Initiative für Zukunftsenergie. Erklärtes Ziel: weltweiter Marktführer in den Erneuerbaren Energien zu werden.

Von dieser Zukunftsstrategie kann die deutsche Industrie - und ganz besonders die Autobauer - noch einiges lernen: Den Scheichs wurde offenbar früh klar, dass sie für die Zeit nach dem Öl vorsorgen müssen.

Und hier gab die Hannover Messe jede Menge Anregungen und Impulse. Denn sie hat sich mittlerweile zur größten Energiemesse der Welt entwickelt. Bereits 2008 waren Energieeffizienz und Klimaschutz wichtige Themen der Messe, dieses Jahr waren sie bestimmend. Und so witzelte Hajo Stotz, Chefredakteur von Scope, "falls die arabischen Investoren dabei wieder eine Firma finden, in die sie investieren wollen, hätte ich auch schon eine Namensidee: 1234Energy - als Kürzel für "K1 2fel, auch am 3bhauseffekt lässt sich energisch 4dienen".

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Energie beim Verdienen, Sei es durch Energiesparen oder durch Investitionen in die Energien der Zukunft!

Fritz Lietsch
forum-Chefredakteur

Quelle:
Technik | Energie, 30.04.2009

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
APR
2024
Lunch & Learn: Begeisterung für die Erde!
Wie gelingt der ökologische Wandel?
online
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
06
JUN
2024
SustainED Synergy Forum 2024
SustainED Synergy – unser 6-Monate CSRD Consulting für Ihr Unternehmen!
73728 Esslingen am Neckar
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Klima

Die Stromwende schreitet voran
Im Kreis Cochem-Zell ist ein virtuelles Kraftwerk entstanden
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

„Das Beste an meinem Beruf ist, Menschen zu helfen und passgenaue, individuelle Lösungen für sie zu finden!“

toom zum sechsten Mal für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Nachhaltig, zusammen, laut:

Nachhaltige Proteinquellen

Es tut sich was ...

FH Münster startet Master Nachhaltige Transformationsgestaltung

Pascoe mit dem Innovationspreis TOP 100 ausgezeichnet

NICAMA meets Voelkel:

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • toom Baumarkt GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Engagement Global gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing