BEE_Sommerfest_2024

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Sanierungsprojekt von Evonik, AECOM und Sensatec gewinnt Bronze beim Brownfield Award® 2024

  • EHC® Reagent von Evonik beseitigt von Kaserne zurückgebliebene Verunreinigung
  • Ehemaliges Militärgelände wird in modernes Pioneer Park-Wohnviertel verwandelt
© Stadt Hanau / Thomas FeuerhahnEvonik beseitigt leichtflüchtige chlorierte Kohlenwasserstoffe (LCKW) im Grundwasser des Hanauer Wohnbauprojekts Pioneer Park, wo eine ehemalige Kaserne in ein neues Wohnviertel für 5.000 Bewohnerinnen und Bewohner umgewandelt wird.  Schlüssel für die erfolgreiche Anwendung des Evonik-Produkts EHC® Reagent bei der Sanierung zweier kontaminierter Areale ist die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Umweltberatung AECOM und den Anwendungstechnologien von Sensatec. Am 16. Mai wurde das Projekt beim Brownfield Award® 2024 in der Kategorie „Besonders Nachhaltig" mit Bronze ausgezeichnet.

Das 50 Hektar große Gelände wird seit 2018 sukzessiv in ein modernes Wohnquartier umgestaltet. Im Jahr 2020 zeigten zwei Areale mit einer Fläche von 11.000 Quadratmetern unzulässige LCKW-Werte im Grundwasser. Hauptursache hierfür waren die Trockenreinigungsaktivitäten in der damaligen Kaserne. In Absprache mit der globalen Infrastrukturberatung AECOM wählten der Projekteigentümer LEG Hessen-Hanau, einer Gesellschaft der BIG BAU Unternehmensgruppe, und der Stadt Hanau zusammen mit den örtlichen Regulierungsbehörden das Evonik Produkt EHC® Reagent für die Grundwassersanierung aus.

EHC® Reagent ist speziell für den Abbau von LCKW formuliert, die sonst als äußerst schwer zu beseitigende Substanzen gelten. Das Produkt kombiniert kontrolliert freigesetzten organischen Kohlenstoff mit nullwertigem Eisen (engl. zero-valent iron, ZVI), um chemische und mikrobiologische Reduktionsprozesse auszulösen. Von 2020 bis 2023 arbeitete Evonik zusammen mit dem Technologieexperten Sensatec daran, EHC® Reagent unter hohem Druck in den Boden zu injizieren. Messungen im März 2024 zeigten, dass diese „in situ chemische Reduktion" (ISCR) auf dem besten Weg ist, die LCKW-Konzentrationen auf Werte zu reduzieren, die deutlich unterhalb der Grenzwerte liegen.

„Der Vorteil der ISCR besteht darin, dass dieser Ansatz im Vergleich zu anderen Sanierungsmethoden Kosten, Energie und Zeit spart", sagte Mike Mueller, EMEA Business Manager für Boden- und Grundwassersanierung bei der Evonik Business Line Active Oxygens. „Es kann darauf verzichtet werden, das Grundwasser an die Oberfläche zu pumpen, um es dort zu behandeln. Die ISCR ist also in der Regel mit deutlich niedrigeren CO2-Emissionen verbunden als alternative Maßnahmen."

Der Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky erklärte: „Es ist uns wichtig, dass im Pioneer Park die Boden- und Grundwasserqualität vollflächig im grünen Bereich liegt. Dank der beteiligten Unternehmen und des Reagens von Evonik sind wir auf dem Weg dahin. Dass mit Evonik ein Unternehmen aus der direkten Nachbarschaft die richtige Lösung parat hatte, macht es für mich umso schöner. Ein wunderbarer Schulterschluss."

Die Sanierungsarbeiten am Pioneer Park wurden sogar beim Brownfield Award® 2024 am 16. Mai mit Bronze in der Kategorie „Besonders Nachhaltig" ausgezeichnet. Das Projekt wurde für seinen nachhaltigen Ansatz und Beitrag zur lokalen sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung anerkannt.

EHC® Reagent wird nachhaltig aus recycelten Rohstoffen hergestellt. Die darin enthaltene Quelle für Nährstoffe und organischen Kohlenstoff, die die biologische Zersetzung von LCKW aktivieren, wird aus einem Getreidenebenprodukt gewonnen. Das ZVI für die anorganische Reduktion stammt aus Eisenschrott. Wie das gesamte Evonik-Portfolio für Boden- und Grundwassersanierung ist EHC® Reagent dazu ungiftig und baut sich nach der Zersetzung von Schadstoffen vollständig in harmlose und natürlich vorkommende Verbindungen ab.

Lesen Sie die Geschichte des Pioneer Park-Sanierungsprojekts auf der Webseite der Evonik Business Line Active Oxygens.

Erfahren Sie mehr über Evoniks Lösungen für Boden- und Grundwassersanierung unter: evonik.com/remediation


INFORMATIONEN ZUM KONZERN
Evonik ist ein weltweit führendes Unternehmen der Spezialchemie. Der Konzern ist in über 100 Ländern aktiv und erwirtschaftete 2023 einen Umsatz von 15,3 Mrd. € und ein Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von 1,66 Mrd. €. Dabei geht Evonik weit über die Chemie hinaus, um den Kunden innovative, wertbringende und nachhaltige Lösungen zu schaffen. Mehr als 33.000 Mitarbeiter verbindet dabei ein gemeinsamer Antrieb: Wir wollen das Leben besser machen, Tag für Tag.

ÜBER SMART MATERIALS
Zur Division Smart Materials gehören die Geschäfte mit innovativen Materialien, die ressourcenschonende Lösungen ermöglichen und konventionelle Werkstoffe ersetzen. Sie geben smarte Antworten auf die großen Herausforderungen von heute: Umwelt, Urbanisierung, Energieeffizienz, Mobilität und Gesundheit. Die Division Smart Materials erzielte im Geschäftsjahr 2023 mit mehr als 8.100 Mitarbeitern pro forma einen Umsatz von 4,46?Mrd. Euro.????

RECHTLICHER HINWEIS  
Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.

Kontakt: Evonik Industries AG, Nikki Eggers | nikki.eggers@evonik.com | www.evonik.de


Technik | Cleantech, 22.05.2024

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Energie

Ökologisch vorbildlich warm baden
Die Moseltherme Traben-Trarbach spart nach umfassender Sanierung mehrere 10.000 Liter Heizöl ein
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

„The Levi Strauss & Co. European Distribution Center“:

Eine Investition in den eigenen Urlaub

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • circulee GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing