Jobsituation in der Landeshauptstadt München

Vermittlung von Stellenangeboten in München in Zeiten des Fachkräftemangels

Fachkräfte in München © Theme Photos, unsplash.com
Der zunehmende Fachkräftemangel Deutschlandweit macht sich nicht nur in ländlichen Gegenden bemerkbar, auch Großstädte wie München sind stark betroffen. Die Stellenangebote übertreffen verfügbare Fachkräfte im Arbeitsmarkt deutlich. In diesem Zuge kommen Karriereplattformen wie HeyJobs zu Nutze. Sie dient als Unterstützer und Vermittler zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Hier gelingt es beiden Parteien Stellenangebote in München zu besetzen. Die Plattform bietet die Möglichkeit, unter zahlreichen Stellenangeboten die perfekte Wahl zu treffen sowie Zugang zu besseren Arbeitsbedingungen wie auch einem besseren Gehalt zu erhalten. 
 

Statistische Hintergrundinformationen zum Fachkräftemangel in München

Die Landeshauptstadt steht vor zwei großen Herausforderungen bezüglich der Jobsituation in München. Einerseits stellt der steigende Fachkräftemangel eine große Hürde dar, andererseits auch die bevorstehende Ruhestandswelle der geburtsstarken Babyboomer-Jahrgänge. Rund 7.500 Beschäftigte werden in nächsten 10 Jahren aus dem Arbeitsmarkt ausscheiden, das sind beinahe 20 Prozent aller Beschäftigen. Hierbei schwinden nicht nur Fachkräfte, sondern gemeinsam mit ihnen auch Expertise und Erfahrung im jeweiligen Tätigkeitsfeld. Laut Andreas Mickisch, Personal- und Organisationsreferent, ist es folgendermaßen: „Der allgegenwärtige Fachkräftemangel macht sich auch bei der Stadtverwaltung immer stärker bemerkbar. Wir tun viel, um dem entgegenzuwirken. Es ist eine Dauerbaustelle, die immer wieder neue Ideen erfordert. Die Zulagen helfen uns dabei, ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben. Bisher waren sie auf bestimmte Branchen beschränkt, zum Beispiel auf IT-Berufe. Jetzt können wir auch in anderen Bereichen noch bessere Angebote machen. München muss für die Menschen, die unsere Stadt am Laufen halten, bezahlbar sein." Es ist eindeutig, die Auswirkungen des Fachkräftemangel auf München nehmen immer weiter zu. 
 

Maßnahmen zur Verbesserung der Lage

Um den Fachkräftemangel wirksam zu bekämpfen, stehen verschiedene Maßnahmen zur Verfügung. Ein zentraler Ansatz besteht in der Förderung der Ausbildung junger Menschen. Dies beinhaltet Investitionen, um sicherzustellen, dass sie die notwendigen Fähigkeiten und Qualifikationen erwerben. Finanzielle Anreize, Stipendien und gezielte Ausbildungsprogramme können hierbei unterstützen.
 
Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt liegt auf der kontinuierlichen Weiterbildung und Umschulung von Arbeitskräften. Arbeitnehmer sollten die Möglichkeit haben, sich fortzubilden und neue Fähigkeiten zu erwerben, um den sich wandelnden Anforderungen des Arbeitsmarktes gerecht zu werden. Unternehmen können ihre Mitarbeiter in diesem Prozess durch das Angebot von Weiterbildungsprogrammen oder finanzieller Unterstützung für entsprechende Maßnahmen unterstützen. 
 
Die Schaffung attraktiver Arbeitsbedingungen spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle. Flexible Arbeitszeiten, angemessene Bezahlung, Weiterbildungsmöglichkeiten und eine ausgewogene Work-Life-Balance sind entscheidende Faktoren, um Fachkräfte anzuziehen und langfristig zu binden. Eine positive Unternehmenskultur rundet dieses Bild ab. 
 
Ein internationaler Blick auf den Arbeitsmarkt bietet die Möglichkeit, auf Fachkräfte aus dem Ausland zurückzugreifen. Allerdings erfordert dies eine effiziente und transparente Einwanderungspolitik sowie Unterstützung bei der Integration und Anerkennung ausländischer Qualifikationen. 
 
Die enge Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Bildungseinrichtungen trägt dazu bei, dass die Ausbildung und Qualifikationen der Absolventen besser auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes abgestimmt sind. Praktika, duale Ausbildungsprogramme und Kooperationen erleichtern den Übergang von der Ausbildung in den Arbeitsmarkt. 
 
Zusätzlich ist die Förderung von Frauen und Minderheiten in technischen Berufen und Führungspositionen von großer Bedeutung. Gezielte Förderprogramme, Mentoring und die Schaffung von Chancengleichheit sind hierbei zentrale Instrumente. Die Umsetzung dieser Maßnahmen erfordert eine koordinierte Anstrengung auf nationaler und regionaler Ebene, bei der Unternehmen, Regierungen, Bildungseinrichtungen und andere relevante Akteure eng zusammenarbeiten, um den Fachkräftemangel effektiv zu bekämpfen. 
 

Auswirkungen des Fachkräftemangels in München

Der Fachkräftemangel wirkt sich auf verschiedene Ebenen aus, einerseits sind viele Stellen unbesetzt, dies führt zur Einschränkung der Unternehmen. Außerdem ist statistisch gesehen, München einer teuersten Städte, was sowohl die Miete als auch das tägliche Leben betrifft. Somit sind gerade die Stellenangebote attraktiv, die gute Arbeitsbedingungen, Flexibilität sowie eine angemessene Vergütung bieten. Schlecht bezahlte Jobs führen im Umkehrschluss dazu, dass die Berufe ihre gesellschaftliche Attraktivität verlieren, wobei die Nachfrage stetig steigt. Berufe, die das Handwerk, die Landwirtschaft und den Gesundheitssektor betreffen, werden besonders stark durch den Fachkräftemangel tangiert. 
 

Nachhaltige Unternehmen in München: Stellenangebote und Perspektiven

In München gibt es eine Vielzahl von nachhaltigen Unternehmen, die Stellenangebote und Perspektiven bieten. Diese Unternehmen setzen sich aktiv für Umweltschutz, soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit ein. Hier sind einige Beispiele:
  • Green City e.V.: Green City ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für eine nachhaltige Stadtentwicklung einsetzt. Sie bieten regelmäßig Stellenangebote in den Bereichen Umweltschutz, Mobilität und erneuerbare Energien.
  • Vaude: Vaude ist ein Outdoor-Ausrüstungsunternehmen, das sich auf nachhaltige und umweltfreundliche Produkte spezialisiert hat. Sie bieten regelmäßig Stellenangebote in den Bereichen Design, Produktion und Vertrieb.
  • Ecosia: Ecosia ist eine Suchmaschine, die Bäume pflanzt, indem sie einen Teil ihrer Einnahmen für Aufforstungsprojekte verwendet. Sie bieten Stellenangebote in den Bereichen IT, Marketing und Kommunikation an.
  • Fairphone: Fairphone ist ein Unternehmen, das nachhaltige Smartphones herstellt und sich für faire Arbeitsbedingungen in der Elektronikindustrie einsetzt. Sie bieten regelmäßig Stellenangebote in den Bereichen Produktion, Entwicklung und Vertrieb.
  • Bio Company: Bio Company ist eine Supermarktkette, die sich auf den Verkauf von Bio-Produkten spezialisiert hat. Sie bieten regelmäßig Stellenangebote in den Bereichen Verkauf, Einkauf und Logistik. Diese Unternehmen bieten nicht nur interessante Stellenangebote, sondern auch langfristige Perspektiven für eine nachhaltige Karriere. Sie ermöglichen es den Mitarbeitern, einen positiven Beitrag zur Umwelt und Gesellschaft zu leisten und sich persönlich weiterzuentwickeln.

Wirtschaft | Führung & Personal, 09.12.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
APR
2024
AERO Friedrichshafen 2024
The leading show for general aviation
88046 Friedrichshafen
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
06
JUN
2024
SustainED Synergy Forum 2024
SustainED Synergy – unser 6-Monate CSRD Consulting für Ihr Unternehmen!
73728 Esslingen am Neckar
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Klima

Die Stromwende schreitet voran
Im Kreis Cochem-Zell ist ein virtuelles Kraftwerk entstanden
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

NICAMA meets Voelkel:

Jetzt die Weichen für ein rechtskonformes und effizientes ESG-Reporting stellen

Entspannung pur: Malen nach Zahlen als stressabbauendes Hobby

Aufruf an alle Bildungsinnovator:innen!

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?

Tiny House Community trifft sich von 28. bis 30. Juni 2024 auf der NEW HOUSING in Karlsruhe

Europa geht voran - Recht auf Klimaschutz

Corporate Health: Der Weg zum gesunden Arbeitsplatz

  • Global Nature Fund (GNF)
  • Kärnten Standortmarketing
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • toom Baumarkt GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.