Wie wähle ich einen Poolroboter aus und wie oft sollte ich ihn benutzen?

Ein Roboter-Poolsauger ist ein selbstreinigendes Gerät, das mit Strom betrieben wird und sich daher ideal für die Erstellung eines regelmäßigen Reinigungsplans eignet. Poolbesitzer schätzen zunehmend die Bequemlichkeit von Roboter-Poolsaugern und die perfekte Kombination aus künstlicher Intelligenz und immer leistungsfähigeren Roboter-Poolsaugern. Roboter-Poolsauger sind heute die kostengünstigste, einfachste und schnellste Methode, um alle Arten von Schmutz zu reinigen und Ihren Pool vor Algen zu schützen. Aber wie oft sollte ein Poolroboter eingesetzt werden? Und wie lange sollte er eingesetzt werden? Welcher Poolroboter ist der richtige für Sie? Um Ihnen zu helfen, das Beste aus Ihrem Poolroboter herauszuholen, klären wir in diesem hilfreichen Leitfaden die wichtigsten Fragen.

Kann ich den Roboter im Schwimmbecken lassen?

Wir empfehlen, den Saugroboter nach jedem Gebrauch aus dem Schwimmbecken zu nehmen, ihn gründlich abzuspülen und an einem kühlen, schattigen Ort zu lagern. Entleeren Sie den Filter, nachdem der Poolroboter die Reinigung beendet hat, als Vorbereitung für die nächste Reinigungsaufgabe.

© Alex Korolkoff, unsplash.com

Wie oft sollte ich meinen Poolroboter benutzen?

Das hängt im Wesentlichen davon ab, wie oft Sie Ihren Pool benutzen. Je häufiger Sie Ihren Pool nutzen, desto häufiger sollten Sie einen Poolroboter einsetzen. Wenn Sie regelmäßig im Pool schwimmen, sollten Sie Ihren Poolreinigungsroboter im Idealfall mindestens einmal am Tag laufen lassen. Wenn Sie jedoch nicht oft schwimmen gehen, sollten Sie ihn mindestens einmal pro Woche oder alle zwei Wochen laufen lassen.

Als Nächstes sollten Sie die örtlichen Wetterbedingungen berücksichtigen. In heißen Klimazonen sollten wir einen Roboter-Poolreiniger häufiger einsetzen, da das Wasser mehr Bakterien enthält. In kalten Klimazonen nimmt die Bakterienmenge im Wasser ab, so dass der Poolreinigungsroboter weniger oft eingesetzt werden kann.

Schließlich hängt es auch davon ab, wie lange Sie die Poolabdeckung verwenden, wie oft Sie den Poolroboter einsetzen sollten. Wenn Sie Ihr Schwimmbecken über den Winter abdecken, müssen Sie es vielleicht nur einmal im Monat reinigen. Wenn Sie Ihr Schwimmbecken im Sommer ein paar Stunden am Tag nutzen und es die restliche Zeit nicht abdecken, sollten Sie einen Poolroboter mindestens zweimal pro Woche einsetzen.

Vorteile eines Poolreinigungsroboters

Durch den Einsatz eines selbstfahrenden Poolreinigers oder eines Poolroboters können Sie den Einsatz von Chemikalien zur Wasseraufbereitung erheblich reduzieren. Der Poolroboter reinigt den Boden und das Becken selbstständig. Beachten Sie, dass einige Modelle nur den Boden reinigen. Kombinationsmodelle entfernen den Schmutz sowohl vom Boden als auch von den Wänden.

Die Leistung Ihres Sandfilters oder Kartuschenfiltersystems wird durch den automatischen Poolsauger aufrechterhalten, da er bereits das schmutzige Poolwasser filtert. Auf diese Weise können Sie Energie und Kosten sparen, da die tägliche Betriebszeit des Filtersystems minimiert wird.

Die Kosten für die Anschaffung eines vollautomatischen Boden- und Wandsaugers sind zunächst höher als die Kosten für manuelle Reinigungsbürsten und Bodensauger. Die Zeit, die Sie für die regelmäßige Reinigung aufwenden müssen, wird jedoch durch den Einsatz eines automatischen Staubsaugers eingespart. Ein Poolroboter entfernt den größten Teil des Schmutzes von selbst. Alles, was Sie tun müssen, ist, den Roboter ins Wasser zu stellen und das gewünschte Programm auszuwählen. Nach dem Reinigungsvorgang, der im Durchschnitt 1–2 Stunden dauert, bei Bedarf auch länger, nehmen Sie den Staubsauger wieder aus dem Wasser und leeren das Schmutzauffanggitter, in dem sich der Schmutz sammelt. Spülen Sie das Netz gründlich aus, damit der Poolroboter für die nächste Reinigung bereit und funktionsfähig ist.

© Nick Nolan, unsplash.com
  

Was muss ich wissen, um den besten Poolreinigungsroboter für meinen Pool auszuwählen?

Welche Art von Bodenbelag gibt es?

Die meisten auf dem Markt erhältlichen Poolreinigungsroboter haben Gummibürsten mit Rädern oder Universalbürsten aus PVC und kommen mit fast jedem Poolboden zurecht. Wenn Ihr Schwimmbecken jedoch aus Fliesen, Vinyl oder Glasfaser besteht, sollten Sie sich nach einem Reinigungsroboter mit einer weichen PVA-Bürste umsehen, die einen guten Halt bietet.
 

Wie groß ist der Pool?

Die Größe Ihres Schwimmbeckens ist ein weiterer wichtiger Aspekt, den Sie berücksichtigen sollten. Jeder Staubsaugerroboter hat eine feste Kabellänge. Sie müssen also einen Staubsauger finden, dessen Kabel ausreicht, um die am weitesten von der Stromquelle entfernte Seite des Schwimmbeckens zu erreichen. Es sollte mindestens 3,66 Meter (12 Fuß) vom Beckenrand entfernt sein.

Was soll der Staubsaugerroboter reinigen?

Schließlich sollten Sie auch die Art des Schmutzes berücksichtigen, der in Ihren Pool gelangt. Wenn Ihr Schwimmbecken zum Beispiel in der Nähe von großen Bäumen liegt, treiben wahrscheinlich viele Blätter, Äste, Nüsse oder Blumen darin. In diesem Fall sollte Ihr Staubsauger in der Lage sein, Schmutz nicht nur vom Boden des Schwimmbeckens, sondern auch von der Oberfläche aufzunehmen.

Welche Marke?
Wenn es um die besten automatischen Poolreiniger geht, entscheiden sich Poolbesitzer am häufigsten für Dolphin. Mit fortschrittlichen Funktionen wie intelligenter Navigation und aktiver Bürstentechnologie bieten die hochwertigen Dolphin-Roboter eine unübertroffene Reinigung vom Boden bis zur Oberfläche. Preise für Poolroboter finden Sie unter poolroboter.ch

Zusammenfassend

Poolsaugroboter sind weitgehend einsatzbereite Geräte, die Ihnen wertvolle Zeit ersparen und den Traum von einer sorglosen Poolpflege am Leben erhalten können. Dennoch kann die Wahl des richtigen Poolsaugroboters für Ihren Pool eine entmutigende und zeitraubende Aufgabe sein. Mit den obigen Tipps wissen Sie jedoch sicher, worauf Sie beim Kauf und bei der Verwendung eines Poolsaugroboters achten müssen.

Lifestyle | Einrichten & Wohnen, 14.10.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
APR
2024
AERO Friedrichshafen 2024
The leading show for general aviation
88046 Friedrichshafen
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
06
JUN
2024
SustainED Synergy Forum 2024
SustainED Synergy – unser 6-Monate CSRD Consulting für Ihr Unternehmen!
73728 Esslingen am Neckar
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Demokraten sollten immer auch das Recht haben, zu ihren Feinden auf wirkungsvolle Weise „Nein“ zu sagen"
Christoph Quarch begrüßt die Idee, Björn Höcke die politischen Grundrechte zu entziehen und schlägt die Einführung von "Nein"-Stimmen vor.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

NICAMA meets Voelkel:

Jetzt die Weichen für ein rechtskonformes und effizientes ESG-Reporting stellen

Entspannung pur: Malen nach Zahlen als stressabbauendes Hobby

Aufruf an alle Bildungsinnovator:innen!

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?

Tiny House Community trifft sich von 28. bis 30. Juni 2024 auf der NEW HOUSING in Karlsruhe

Europa geht voran - Recht auf Klimaschutz

Corporate Health: Der Weg zum gesunden Arbeitsplatz

  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Engagement Global gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • toom Baumarkt GmbH