Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Klimawandel gefährdet Aufforstung von tropischen Wäldern

Freiburger Forstwissenschaftler*innen zeigen starke Temperaturabhängigkeit von Waldwachstum

Regenwälder aufzuforsten wird mit dem fortschreitenden Klimawandel immer schwieriger werden. Dabei ist das eine wichtige Maßnahme, um die weltweite CO2-Konzentration in der Luft zu senken. Forschende um Anja Nölte und Prof. Dr. Marc Hanewinkel vom Institut für Forstwissenschaften der Universität Freiburg fanden heraus, dass aufgeforstete tropische Wälder ab einer mittleren Jahrestemperatur von 29°C deutlich langsamer wachsen als bei niedrigeren Temperaturen. Dies zeigten Computersimulationen von tropischen Aufforstungen in Costa Rica und Panama. Bei einem mittleren weltweiten Temperaturanstieg von 3°C bis 4°C bis 2100 läge die Temperatur in mehr als der Hälfte der betrachteten Gebiete im Mittel über diesem Schwellenwert.
 
Forschende simulieren Waldwachstum in 69 verschiedenen Aufforstungsgebieten
Beispiel für eine Vochysia guatemalensis Plantage in Costa Rica. © Anja Nölte/Universität Freiburg In den Simulationen betrachteten die Forschenden 69 Aufforstungsgebiete in verschiedenen tropischen Klimazonen und mit unterschiedlichen Mischverhältnissen von vier heimischen Baumarten und Teak. Nölte, Hanewinkel und ihr Team simulierten, wie sich die Biomasse (Blätter, Baumstämme und Wurzeln) bis 2100 unter drei verschiedenen Klimawandel-Szenarien entwickeln wird. Das verglichen sie mit der gewachsenen Biomasse im Zeitraum von 1995 bis 2014.

Klimawandel verringert Waldwachstum in großem Teil der betrachteten Gebiete
Über alle analysierten Baumarten und klimatische Zonen hinweg zeigt sich, dass das Waldwachstum ab einer mittleren Temperatur von etwa 29°C deutlich abnimmt. Konkret führt jedes weitere Grad zu einem um 11% geringeren Zuwachs an Biomasse gegenüber dem Vergleichszeitraum.

Nimmt die weltweite Durchschnittstemperatur um 1 bis 2 Grad zu, liegt 1% der betrachteten Regionen im Jahresmittel bei über 29 Grad. Steigt die globale Temperatur um 2°C bis 3°C sind schon 13% der Region betroffen, bei 3°C bis 4°C sogar 54%.

Pflanzen schützen sich vor dem Austrocknen und reduzieren dadurch gleichzeitig CO2-Aufnahme
Als stärksten Treiber hinter dieser Wachstumsabnahme identifizierten die Forschenden einen Mechanismus, der Pflanzen vor dem Austrocknen schützen soll, gleichzeitig aber ihre Fähigkeit zur CO2-Aufnahme reduziert. Durch Öffnungen an den Blättern geben Pflanzen Wasserdampf ab, um diese zu kühlen. Eine höhere Umgebungstemperatur führt zu einer verstärkten Wasserabgabe. Um dem entgegenzuwirken, verengen die Pflanzen die entsprechenden Öffnungen. Das hat den Nachteil, dass sie nun weniger CO2 aufnehmen können, denn auch dieses gelangt durch die Öffnungen in die Pflanze.

„Wir müssen jetzt handeln, um den Klimawandel zu bekämpfen"
Regenwälder aufzuforsten ist ein wichtiges Werkzeug, um die CO2-Konzentration in der Atmosphäre zu reduzieren. Die Studie zeigt jedoch, dass es bei fortschreitendem Klimawandel dazu kommen kann, dass eine solche Aufforstung weniger effektiv ist als bisher angenommen. „Unsere Ergebnisse machen einmal mehr deutlich: Wir müssen jetzt handeln, um den Klimawandel zu bekämpfen", betonen die Forschenden.

Originalpublikation
Nölte, A., Yousefpour, R., Cifuentes-Jara, M., Hanewinkel, M.: Sharp decline in future productivity of tropical reforestation above 29°C mean annual temperature, in: Science Advances 9, adg9175 (2023). DOI: 10.1126/sciadv.adg9175

Kontakt: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg | kommunikation@zv.uni-freiburg.de | uni-freiburg.de


Umwelt | Naturschutz, 24.08.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Engagement Global gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • circulee GmbH