Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Online-Shop: Mit diesen Tipps gelingt der Durchbruch

Online-Shopping hat sich in der gesellschaftlichen Breite durchgesetzt. Die Potenziale sind gewaltig, aber die Chancen angesichts des Wusts der Konkurrenz überschaubar. Wer sich mit seinem Online-Shop durchsetzen möchte, braucht einen langen Atem. Der Kampf um Sichtbarkeit und Reichweite ist ein weites Feld, und nur wer in den umkämpften Google-Rankings einen Platz in der Top-Ten-Liste behauptet, wird wahrgenommen. In unserem Ratgeber vermitteln wir Verkäufern zündende Ideen, die beim Aufstieg der Internetpräsenz helfen.

Plattform: Baukasten oder individuell?

© Igor Miske, Unsplash.comDie erste Frage bezieht sich auf die Art der Plattform. Hier haben Entrepreneure die Wahl zwischen einfachen Baukasten-Systemen und individuellen Softwarelösungen, wie diese der Shopware Experten von Proxation. Programme nach Baukasten-Schema sind zwar günstig und erfordern nur wenig technisches Hintergrundwissen. Dafür bleiben Betreiber von Online-Shops in den engen Grenzen dieser Systeme gefangen und haben kaum Chancen, hervorzustechen. Da zugleich die Anforderungen von Kunden im Online-Handel gestiegen sind, sind große Sprünge illusorisch.

Mit einer raffinierten sowie ästhetisch einwandfrei gestalteten Softwarelösung verfügen Verkäufer hingegen über gute Möglichkeiten, positiv aufzufallen und die Kunden zu begeistern. Ferner bietet professionelle Individualsoftware gute Gelegenheiten, eine Reihe von besonderen Features und Funktionen mit Mehrwert auszuprobieren. „API first", heißt es in diesem Zusammenhang bei Proxation. Es lohnt sich, im E-Commerce in gute Technik zu investieren.

Brand und Logo

Das Branding steht und fällt mit dem Namen. Der Name der Homepage sollte dem Brand entsprechen, das wiederum gut gewählt gehört. Kurz, einprägsam und kreativ sollte der Name sein. Kunden fühlen sich von ihm angezogen und können ihn mit einem Bild verbinden, sodass der Brandname einen hohen Wiedererkennungswert aufweist.

Ein einzigartiges Logo gehört dazu, und mit dem Favicon haben Seller weitere Möglichkeiten, sich mit ihrem Online-Shop im Internet zu verewigen. Mindestens ein Alleinstellungsmerkmal sollten Online-Shops zur Herausstellung ihrer Marktberechtigung besitzen. Dieser Gedanke der Einzigartigkeit lässt sich wunderbar durch das Branding mit Leben füllen.

Gestaltung der Website

Beim Aufbau der Webseite ist auf eine logische Ordnung und eine gute Übersichtlichkeit zu achten. Kunden sollten sich auf den Webseiten schnell zurechtfinden können. Im Idealfall können sie intuitiv durch den Online-Shop navigieren und schnell finden, was sie suchen. Das Erscheinungsbild ist auf die Erfordernisse von UI- und UX-Design optimiert, sodass sowohl technische als auch ästhetische Gesichtspunkte berücksichtigt werden. Zügige Ladezeiten haben im Online-Handel Priorität – hier zählt tatsächlich jede Zehntelsekunde. Die Website sollte außerdem ein responsives Design aufweisen, sodass auch für mobile Benutzer immer die optimale Version angezeigt wird.

Präsentation der Waren

Bei der Präsentation der Waren können Verkäufer punkten. Auf dieser Ebene finden sich die kräftigsten Hebel zur Beeinflussung der Conversion Rate. Da ein Bild bekanntlich mehr als 1.000 Worte sagt, sollten die Produkte ansprechend dargestellt werden. Dabei können die Bilder nach Art eines Stilllebens gezeigt oder als Lifestyle-Fotografie in Aktion hervorstechen.

Sehr beliebt sind interaktive Elemente wie Skalierung, Lupe und 360°-Panoramabilder. In der Stichwortliste sollten die wesentlichen Elemente des Produkts enthalten sein, und es empfiehlt sich, im Fließtext den Fokus auf die Vorteile zu legen, die Kunden durch den Kauf des Produkts haben. Im Marketing sprechen die Fachleute hierbei vom „Reason Why".

Vertrauen als Währung

Bei der Vermarktung sprechen Experten vom Trustfaktor, der im Online-Handel wichtig ist. Nichts fürchten Kunden im Online-Handel mehr, als für Waren zu bezahlen, die niemals ankommen. Vertrauen erwirbt man sich durch eine Kommunikation auf Augenhöhe. Hierfür eignen sich soziale Medien als horizontale Kommunikationsplattform mit Kunden besonders gut. Wenden Kunden sich an den Shop, wird zügig reagiert und kompetent geholfen. Weiterhin gewinnen Online-Shops Vertrauen, wenn sie sich an zeitgemäßen sozialen und ökologischen Aktionen beteiligen und diese unterstützen.

Eine wirkungsvolle Methode ist die Darstellung der Teammitglieder in Form von Fotos, was Sympathie erzeugt und im wahrsten Sinne des Wortes Gesicht zeigt. Die Rubrik „Über uns" bietet sich dafür an. Weitere Möglichkeiten, das Vertrauen zu erhöhen, sind Zertifikate und Testimonials. Mit den Methoden des Storytellings lässt sich eine Art Gründungsmythos zum Unternehmen aufbauen, der Interesse weckt. Dass die für den Online-Handel geltenden Anforderungen in Bezug auf Daten- und Kundenschutz punktgenau eingehalten werden, ist selbstverständlich.

Wirtschaft | Marketing & Kommunikation, 14.06.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Engagement Global gGmbH
  • circulee GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen