Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Verschiedene Tierfutter-Arten und Nachhaltigkeitsaspekte

Die Qualität der Nahrung, welche Hunde- oder Katzenhalter ihren Vierbeinern verfüttern, legen die meisten großen Wert. Allerdings spielt nicht nur die Qualität des Futters eine Rolle, sondern auch die jeweilige Zusammensetzung, die Futterart sowie weitere Aspekte, mit denen man sich auseinandersetzen sollte.

Nur eine optimale Ernährung sorgt für eine gute Gesundheit und ein möglichst langes Leben auf vier Pfoten. Was also sollte man in diesem Zusammenhang berücksichtigen und was hat Tierfutter eigentlich mit Nachhaltigkeit zu tun?

Was hat Tierfutter mit Nachhaltigkeit zu tun?

© kalhh, pixabay.comAuf die Qualität von Tiernahrung legen die meisten Hunde- und Katzenhalter großen Wert, Nachhaltigkeitsaspekte bleiben allerdings meist außen vor. Eine wichtige Kenngröße zur Beurteilung der Nachhaltigkeit ist vor allem die CO?-Bilanz. Man geht davon aus, dass mehr als 60 Prozent des ökologischen Fußabdrucks von Hunden und Katzen auf das Futter entfällt. Vor allem ein hoher Fleischkonsum ist unökologisch, tierische Futtermittel sind wesentlich energieaufwändiger in ihrer Herstellung. Folgende Bereiche haben einen Einfluss auf die Nachhaltigkeit von Tierfutter:
  • Die Art der Futterproduktion
  • Auswahl und Qualität der Zutaten
  • Verpackung und Transport

Tierfutter-Arten im Überblick

  • Trockenfutter
    Da Trockenfutter das Wasser entzogen wird, ist der Transport wesentlich klimaschonender als Nassfutter, auch wenn die genaue Art der Futterproduktion auch einen Einfluss hat. Die Pellets sind in der Regel sehr leicht und quellen in Wasser auf. Auch die bessere Lagerfähigkeit von Trockenfutter ist ein Vorteil in Bezug auf Nachhaltigkeit, so lassen sich größere Mengen lagern, wodurch Transportwege wegfallen.

  • Nassfutter
    Beim Nassfutter ist der Herstellungsprozess in der Regel weniger aufwändig, als bei der Produktion von Trockenfutter, also weniger energieintensiv. Neben gewöhnlichem Nassfutter, gibt es auch Nassfutter mit spezieller Zusammensetzung, etwa Royal Canin Hypoallergenic für Hunde mit Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten, oder Royal Canin Gastro Intestinal, welches speziell für Katzen mit Magen-Darm-Problemen entwickelt wurde.

  • Barf
    Unter Barf versteht man die Fütterung von biologischem, artgerechtem und rohem Futter. Zwar ist diese Ernährungsart mehr etwas für Profis als Anfänger, der große Vorteil ist, dass die Zutaten meist frisch vor Ort gekauft werden können.
Insgesamt lässt sich nicht sagen, welche Futter-Art die jeweils beste ist, es ist aber durchaus ratsam, auf die Zusammenstellung der Zutaten und die Produktionsart zu achten, wenn es um die Futterauswahl geht. Insgesamt lässt sich die Ernährung von Hunden und Katzen nachhaltiger gestalten, indem man folgende Tipps berücksichtigt:
  • Umweltfreundliche, möglichst recyclebare Großpackungen kaufen
  • Sofern das Tier es verträgt, spricht nichts dagegen, ab und zu auch mal einen veganen oder vegetarischen Tag einzulegen.
  • Auf weniger Fleisch in der Zusammensetzung achten, insbesondere Rindfleisch.
  • Wenn möglich Biofutter wählen.
  • Wenn nicht komplett auf Nassfutter verzichtet werden kann oder soll, kann es mit Trockenfutter ergänzt werden.

Fazit

Hunde- und Katzenhalter können durch die Futterauswahl ihrer Fellnasen durchaus einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten, mit den genannten Tipps lässt sich die Ernährung eines Vierbeiners wesentlich nachhaltiger gestalten. Dennoch ist selbstverständlich immer auch der Zustand des Tieres zu berücksichtigen, etwaige Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Krankheiten können bestimmte Futter-Arten ausschließen. Weitere Interessante Futter-Tipps kann man auch hier unter der Kategorie "Tiere und Pflanzen" finden. Im Zweifel sollte man eine Ernährungsumstellung mit einem Tierarzt besprechen und mit diesem das weitere Vorgehen erörtern.

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 19.02.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Green Building

Wie nachhaltig kann Bauleitplanung sein?
Die Stadt Selters kombiniert am Sonnenbach Anpassung an den Klimawandel und Lebensqualität
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Kärnten Standortmarketing
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • circulee GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)