Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Die herausfordernden Entwicklungen am Krypto-Markt:

Was bedacht werden sollte

Kryptowährungen, wie vor allem der Bitcoin, erleben Höhen und Tiefen. Was sich natürlich an sinkenden und fallenden Kursen bemerkbar macht. Als Anleger sollte man daher nicht einfach ohne jedes Ziel in solche Kryptowährungen investieren. Doch es stellt sich nun auch die Frage, ob man spezielles Fachwissen benötigt, wenn man in derartige Währungen investieren möchte. Oder geht es auch ganz ohne spezifische Fachkenntnisse? Lohnt sich in diesen Zeiten eigentlich überhaupt noch in solche Währungen zu investieren?

Krypto ist kein Lotto
Oft wird einfach nur nach Gefühl in irgendeine Kryptowährung investiert. Genau dies ist jedoch nicht ratsam. Hinter sogenannten Kryptowährungen steckt jede Menge Mathematik, die man erst einmal verstehen sollte. Zudem beeinflussen immer mehr äußere Faktoren den Kurs einer bestimmten Währung. Manchmal reicht ein negativer Post eines Influencers und schon sackt der Kurs in den Keller. Man sollte somit auch verstehen, dass diese Form der Geldanlage mit gewissen Risiken verbunden ist, die man folglich nicht unterschätzen sollte.

Es braucht kein Studium, um die wesentlichen Fakten zu verinnerlichen
Kryptowährungen sind kein Hexenwerk und daher braucht man auch nicht BWL oder VWL zu studieren, bevor man eine Investition tätigt. Dies heißt allerdings, wie bereits angedeutet nicht, dass man sich nicht bezüglich der Hintergründe informieren sollte. Legt man ohne Sinn und Verstand Geld an, so ist die Gefahr einer Fehlinvestition ganz besonders groß. Möchte man in Bitcoin oder vergleichbare Kryptowährungen investieren, so kann man dies auch ohne fundierte Ausbildung tun. Dennoch sollte man sich ein Basiswissen im eigenen Interesse aneignen. Das Internet bietet hier viele gute Angebote, die teils seriös aufbereitete Informationen enthalten. Webinare, Videos und E-Books sind dabei wichtige Beispiele. Wer sich nicht informiert und nur nach Instinkt investiert, kann durchaus sehr viel Geld verlieren. Beachtet werden sollte außerdem, wo man überhaupt in Bitcoin und andere Kryptowährungen investieren kann – denn das funktioniert nicht bei jeder Bank, wie hier beschrieben wird.

Wie man sich am besten informiert
Doch wo erhält man fundierte Fakten zur Verfügung, die über Kryptowährungen informieren? Hier stehen zahlreiche Quellen zur Verfügung. Am besten informiert man sich mittels Fachliteratur, die man auch als E-Book erhalten kann. Zudem spielen Webinare und seriöse Seminare eine wichtige Rolle. Hin und wieder bietet auch das klassische Fernsehprogramm interessante Sendungen zum Thema Trading.

Lohnt sich die Investition in Kryptowährungen aktuell noch?
Kryptowährungen sind eine sehr beliebte und ebenso moderne Form der Geldanlage. Sie werden häufig als digitale oder virtuelle Währungen bezeichnet. Die beliebteste Kryptowährung ist auch in der zweiten Jahreshälfte des Jahres 2022 noch Bitcoin. Viele Menschen investieren in Kryptowährungen, wiederum andere auch in traditionelle Finanzmärkte, wie Aktien, Anleihen, diverse Fonds und Immobilien. Etliche Regierungen und Bankenaufsichtsbehörden auf der ganzen Welt haben inzwischen aufgrund der erheblichen wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen von Kryptowährungen Beschränken für den Handel eingeführt oder zumindest versucht, den Handel mit Steuern zu belegen. Dennoch bleibt der Handel für viele Anleger sehr attraktiv. Auf lange Sicht sind die Gewinne deutlich höher als bei den meisten klassischen Geldanlagen, die auf dem Markt zur Verfügung stehen. Viele Verbraucher haben jedoch immer noch Angst davor, in solche Währungen zu investieren.

Mit einer klugen Herangehensweise lohnt sich eine Investition
Es gibt viele Faktoren, die den Wert einer Kryptowährung beeinflussen, wie z. B. ihre Popularität, die wirtschaftliche Lage, Sicherheitsprobleme, Vorschriften der Regierung und technologische Fortschritte. Allerdings muss man insbesondere mit Blick auf die letzten Jahre sagen, dass sich eine Investition in Kryptowährungen durchaus auch für den durchschnittlichen Anleger mit einem überschaubaren Vermögen lohnen kann. Wichtig ist es in jedem Fall, dann sein Geld anzulegen, wenn die Kurse niedrig sind und dann ein wenig Geduld aufzubringen, bis der Kurs wieder ausreichend gestiegen ist. Eine Investition in Bitcoin und vergleichbare Währungen sollte letztlich jedoch immer nur dann erfolgen, wenn man Geld übrig hat, das nicht anderweitig benötigt wird.

Lifestyle | Geld & Investment, 24.10.2022

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum verlieren so viele Beschäftige die Lust an der Arbeit?
Christoph Quarch im forum-Interview zum Tag der Arbeit
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • circulee GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH