Welche Folgen hat mein Handeln auf den Verlauf der Klimakrise?

Nächste Crowdfunding-Runde für Klima-Simulationsspiel

Das Online-Simulationsspiel MyClimateFuture nimmt seine Mitspieler mit auf eine Zeitreise in die Klimazukunft der Erde. Nebeneffekt: Auf spielerische Weise werden zum einen wissenschaftliche Erkenntnisse über das Umweltverhalten gewonnen, zum anderen werden die Folgen des eigenen Handelns sofort erlebbar. Zur Finanzierung der nächsten Entwicklungsstufe starten die Programmierer am 26. April eine zweite Crowdfunding-Runde auf Ecocrowd. 

© SciaraDas neue Online-Simulationsspiel MyClimateFuture will Antwort darauf liefern, welche Folgen das eigene Handeln auf den Verlauf der Klimakrise hat und welches Handeln der Katastrophe entgegenwirkt. Das Non-Profit-Startup Sciara hat zusammen mit dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung dieses weltweit einzigartiges Simulationssystem entwickelt: Auf den ersten Blick sieht es wie ein einfaches Computerspiel aus. Die Teilnehmer beschreiben ihren Lebensstil, erproben Veränderungen, stimmen über politische Klimaschutzmaßnahmen ab und tauschen sich mit den anderen Mitspielern aus. Gleichzeitig behalten sie die simulierte Umwelt, ihr Vermögen, ihre Gesundheit und ihre Freizeit im Auge, die von ihren Entscheidungen beeinflusst werden.

Der Clou: Die Spielzeit läuft im Zeitraffer ab, Teilnehmer durchleben innerhalb von Stunden oder Tagen Jahre und Jahrzehnte der virtuellen Klimazukunft und müssen immer wieder auf die sich rasch verändernde Welt reagieren. Eine Prognose-Funktion zeigt jederzeit die wichtigsten globalen und regionalen Klimadaten für die aktuelle Spielzeit und das Jahr 2100.

Hinter der spielerischen Fassade arbeiten Klima- und Klimafolgenmodelle aus der Wissenschaft, die ständig die Auswirkungen der Entscheidungen aller Spieler berechnen. „Wir setzen bei MyClimateFuture auf wissenschaftliche Korrektheit. Wir wollen die Lebensentscheidungen der Teilnehmer nicht bewerten. Stattdessen zeigen wir so anschaulich wie möglich realistische Konsequenzen des persönlichen und gesellschaftlichen Handelns. Jeder kann diese im Hinblick auf seine eigenen Werte und Bedürfnisse selbst einordnen", erläutert Daniel Tamberg, einer der beiden Gründer von Sciara.

Sciara will mit dem Spiel nicht weniger erreichen als ein gesellschaftliches Umsteuern. Sebastian Kutscha, der zweite Gründer von Sciara, beschreibt das so: „Die Teilnehmenden sollen ihre persönliche Betroffenheit verstehen und die eigene Wirksamkeit beim Klimaschutz erleben. So steigern wir das emotionale Bewusstsein für die Klimakrise und damit die Akzeptanz und die Unterstützung für Klimaschutz bei Millionen Menschen weltweit." 

Kutscha freut sich, dass schon jetzt viele Menschen auf MyClimateFuture aufmerksam geworden sind. Auch die Europäischen Kommission, das Auswärtige Amt, verschiedene Parteien, Unternehmen, NGOs und Stiftungen haben Interesse am Einsatz bekundet.

 
Die SCIARA GmbH wurde Mitte 2020 in Potsdam als Non-Profit-Organisation von Daniel Tamberg und Sebastian Kutscha zusammen mit sechs mittelständischen deutschen IT-Unternehmen gegründet, um die gemeinsame Software-Kompetenz für die Bekämpfung der Klimakrise einzusetzen. Die beteiligten IT-Unternehmen sind doubleslash, BetterCallPaul, QualityMinds, tarent, iteratec und MaibornWolff.

SCIARA kooperiert offiziell mit dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome. SCIARA wird gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.
 
Kontakt: SCIARA GmbH, Daniel Tamberg | daniel.tamberg@sciara.de | www.sciara.de

Umwelt | Klima, 21.04.2022

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Demokraten sollten immer auch das Recht haben, zu ihren Feinden auf wirkungsvolle Weise „Nein“ zu sagen"
Christoph Quarch begrüßt die Idee, Björn Höcke die politischen Grundrechte zu entziehen und schlägt die Einführung von "Nein"-Stimmen vor.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Aufstand der Demokraten

DFGE und EcoVadis: Strategische Partnerschaft um drei Jahre verlängert

Auch zwei Jahre nach Kriegsbeginn:

Europa im Wandel

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • toom Baumarkt GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing