BEE_Sommerfest_2024

Stiftungsberatung StiftungsMentor erweitert Beirat

Kommunikations- und Ethikberater Prof. Dr. Patrick Peters berufen

Der Kommunikations- und Ethikberater Prof. Dr. Patrick Peters wurde in den Beirat von StiftungsMentor berufen. Ziel der Münchener Steuerkanzlei Speidel ist es, unter diese Marke die Stiftungskultur in Deutschland zu stärken und Unternehmer, Investoren und Familien bei Stiftungsgründen und dem Stiftungsmanagement zu begleiten.

Kommunikations- und Ethikexperte Prof. Dr. Patrick Peters ist neuer Beirat von StiftungsMentor. © Volker MevissenDie Stiftungskultur in Deutschland ist noch ein zartes Pflänzchen im Vergleich zu den Möglichkeiten. Bundesweit gibt es derzeit rund 23.000 rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts. 92 Prozent der Stiftungen verfolgen gemeinnützige Zwecke, stellt der Bundesverband Deutscher Stiftungen heraus. „Wir haben aber das Potenzial von mehreren Millionen Stiftungen in Deutschland. Denn viele Familien und Privatpersonen verfügen über ausreichendes Vermögen und unternehmerische Werte, um sich als Stifter zu betätigen und damit ihr Vermögen zu schützen, die Vermögensnachfolge zu erleichtern und karitative, soziale oder zivilgesellschaftliche Zwecke zu verfolgen und zu unterstützen", sagt Steuerberater Manfred Speidel von StiftungsMentor aus München. 

Mit der StiftungsMentor hat sich die Kanzlei Manfred Speidel auf die Beratungsbereiche Stiftungsgründung und Stiftungsmanagement spezialisiert. Die kombinierte Kompetenz in Steuern, Recht und Unternehmensberatung ermöglicht es angehenden Stiftern, ihren Stiftungswillen in einer für sie geeigneten Stiftungsform optimal umzusetzen. Für etablierte Stiftungen und Finanzdienstleister gibt StiftungsMentor gemeinsam mit dem Kooperationspartner, dem Münchner Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG, wertvolle Hilfestellung in der Professionalisierung des Stiftungsmanagements bis hin zur Zertifizierung des Anlageportfolios nach Rendite/Risiko-Verhältnis und ESG-Kriterien im Sinne der Nachhaltigkeit.

Jetzt hat StiftungsMentor den Kommunikations- und Ethikexperte Prof. Dr. Patrick Peters in den Beirat berufen. Der ausgebildete Wirtschaftsjournalist und promovierte Literaturwissenschaftler Peters lehrt unter anderem PR, Kommunikation und digitale Medien sowie Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Allensbach Hochschule in Konstanz, ist als Publizist und Herausgeber tätig und berät seit vielen Jahren Unternehmen und Organisationen mit den Branchen-schwerpunkten Finanzen/Vermögen/Versicherung, Steuern, Recht und Unternehmensberatung in Medienarbeit, Positionierung und Reputationsmanagement. Das Stiftungsgeschäft ist ihm als Berater und Journalist gut bekannt. 

„Ich freue mich auf die Arbeit im Beirat von StiftungsMentor als renommierter Stiftungsberatung. Die Stiftungskultur in Deutschland zu stärken und Unternehmer, Investoren und Familien bei Stiftungsgründen und dem Stiftungsmanagement zu begleiten, ist eine wichtige Aufgabe und wird dabei helfen, das zivilgesellschaftliche Engagement maßgeblich zu erhöhen und Vermögenswerte über die Generationen hinweg zu schützen", betont Patrick Peters.

Prof. Dr. Patrick Peters ergänzt den Beirat, der bisher aus dem ehemaligen baden-württembergischen Ministerpräsidenten Stefan Mappus (Vorsitzender des Beirats), Senator e.h. Dr. Ing. Peter H. Grassmann, ehemaliger Vorstandssprecher der Carl-Zeiss-Stiftung, Dr. Andreas Beck, Gründer der IVA AG, Dr. An-drea Geiger, Rechtsanwältin für Unternehmensrecht und M&A, und Dr. Dirk Rathjen, Vorstand der IVA AG, besteht. 

„Wir freuen uns, mit Prof. Dr. Patrick Peters einen weiteren Experten für unseren Beirat gewonnen zu haben. Er wird unsere Kompetenzen durch seine aka-demischen und praktischen Erfahrungen in Kommunikation und Ethik und seinem Fokus auf die für das Stiftungsgeschäft maßgeblichen Branchen ergänzen und uns dabei helfen, für das Stiftungswesen in Deutschland zu werben und unsere Beratungsleistungen weiter zu etablieren", sagt Vermögensanalyst und Stiftungsbeauftragter Michael Schurr.

Zuletzt haben StiftungsMentor und das IVA das Business Judgement Rule-Gutachten für Stiftungen entwickelt. Das Business Judgement Rule-Gutachten sichert die Folgen operativer Handlungen im Vermögensmanagement von Stiftungen, vor allem auch von Stiftungsorganen gemeinnütziger Stiftungen, ab. Darüber hinaus unterstützen die Zertifikate das Einwerben von Spenden beziehungsweise die Erschließung neuer Spender- und Zustifter-Generationen.

Über StiftungsMentor
Mit StiftungsMentor hat sich die Kanzlei Manfred Speidel auf die Beratungsbereiche Stiftungsgründung und Stiftungsmanagement spezialisiert. Die Kompetenz in Steuern, Recht und Ökonomie ermöglicht es angehenden Stiftern, ihren Stiftungswillen in einer für sie geeigneten Stiftungsform optimal umzusetzen. Für etablierte Stiftungen gibt StiftungsMentor gemeinsam mit dem Kooperationspartner, dem Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG, wertvolle Hilfestellung in der Professionalisierung des Stiftungsmanagements bis hin zur Zertifizierung des Anlageportfolios.

Kontakt: Michael Schurr, StiftungsMentor | michael.schurr@stiftungsmentor.de | www.stiftungsmentor.de

Gesellschaft | Stiftungen, 11.04.2022

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Rückwärtsgewandte Alte-Weiße-Männer-Politik
Christoph Quarch wünscht sich von der FDP eine zeitgemäße und zukunftsfähige Version des Liberalismus
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Der Purpose-Match als Game Changer

Abschlussbericht ACHEMA 2024

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

„Europa macht Hoffnung“

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • circulee GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen