BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Nachhaltige Bettwaren:

Was das Internet diesbezüglich zu bieten hat

Wie man sich bettet, so liegt man. Dieses Sprichwort deutet bereits an, dass ein hochwertiges Bett für einen guten Schlaf ausschlaggebend ist. Genauso wichtig ist heute der Aspekt der Nachhaltigkeit. 

Welche Bettwaren kann man kaufen, die die Umwelt schonen und den eigenen Fußabdruck verkleinern? Diese und weitere Fragen klärt folgender Artikel.

© jaymantri, pixabay.com
Nachhaltigkeit ist auch bei Bettwaren möglich
Nachhaltigkeit wird ein immer wichtigeres Thema. Sei das im Bereich der Kleidung, wenn es um Fahrzeuge geht oder eben auch bei Bettwaren. Doch wie zeigt sich Nachhaltigkeit bei Bettwaren?

Natürlich spielen die bei der Produktion verwendeten Materialien eine wichtige Rolle. Viele Bettwaren, die billig produziert werden, stammen aus problematischen Abholz- und Produktionsbedingungen und sind wenig nachhaltig. Häufig kommen auch umweltschädliche Kleber, Leime und Lacke zum Einsatz. Diese sondern Schadstoffe ab, welche nicht nur die Umwelt beeinträchtigen, sondern sich auch negativ auf den menschlichen Körper auswirken können.

Werden Bettwaren hingegen nachhaltig produziert, achtet man bei der Produktion stark auf geeignete Materialien. Weder das Material selbst noch der Vorgang der Verarbeitung sondern Schadstoffe ab, die die Umwelt belasten. Kann man Schadstoffe nicht umgehen, werden diese jedoch so entsorgt, dass sie keinen Einfluss auf die Natur nehmen.  

Darüber hinaus verwenden Hersteller bei nachhaltigen Bettwaren nachwachsende Rohstoffe aus nachhaltigem Anbau. Ein weiterer Aspekt, der für die Nachhaltigkeit bei Bettwaren spricht, ist die Lebensdauer. In Zeiten von Fast Fashion und Wegwerfprodukten in Hülle und Fülle sind langlebige Produkte rar gesät. 

Diese sind es allerdings, die Nachhaltigkeit fördern: Kauft man Bettwaren, die langlebig und hochwertig sind, müssen nicht so häufig neue Bettwaren gekauft werden. Das wiederum hat zur Folge, dass nicht so viele Bettwaren produziert werden müssen. Es werden effektiv Ressourcen eingespart, wenn das Endprodukt hochwertig ist.

Woran erkenne ich eine nachhaltige Matratze?
Vor allem die Matratze spielt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, ein Bett zu kaufen. Sie ist ausschlaggebend für die Schlafqualität und stellt einen Wohlfühlfaktor dar. Deshalb sollte eine Matratze nicht zu hart und nicht zu weich sein. Viele Menschen entscheiden sich daher für das Probeliegen und wenn die Matratze bequem ist, scheint das Material, aus der sie besteht, zweitrangig zu sein.

Dennoch sollte man vor allem beim Kauf von Matratzen auf Nachhaltigkeit achten. Viele Modelle bestehen aus Synthetikfasern wie Kunststoff oder Kunstfasern. Diese Materialien werden auf Basis von Erdöl produziert, wobei es sich um eine knappe Ressource handelt, die es zu vermeiden gilt. Außerdem sind die Fasern nicht biologisch abbaubar. Daher wandern Matratzen nach dem Gebrauch in den Sondermüll und setzen jede Menge Schadstoffe und CO2 frei, wenn sie verbrannt werden.

Die Liste von Nachteilen, die billige Matratzen aus Synthetikfasern mit sich bringen, ist lang. Doch woran erkennt man, dass eine Matratze nachhaltig ist? Ein Indiz dafür, dass eine Matratze weniger geeignet ist, ist die Verwendung von Kaltschaum, da dieser häufig auf Erdöl basiert. Auch Federkernmatratzen sind mit Vorsicht zu genießen, da die Federn häufig von synthetischem Schaumstoff umgeben sind. 

Besonders gut eignen sich hingegen Matratzen aus Kautschuk. Doch Vorsicht: Es gibt sowohl Naturkautschuk als auch synthetisch hergestellten Kautschuk. Auch Schichtmatratzen eignen sich, da sie aus einer Kombination von Naturfasern und Naturlatex bestehen. Häufig gibt es dazu noch passende Unterbetten aus Naturfasern, zu denen Baumwolle, Hanf, Schafschurwolle oder Tencel zählen.

Bettwaren wie Bettdecken und Kissen für mehr Nachhaltigkeit
Bei Bettdecken und Kissen hat man laut www.betten-abc.de/bettwaren.html die Wahl zwischen Daunen oder Federn und Synthetikfasern. Auch die Hülle variiert: Während es nachhaltige Modelle gibt, die aus Baumwolle bestehen, gibt es auch weniger umweltfreundliche Alternativen aus Chemiefasern. Auch hier gilt: Synthetische Bettdecken und Kissen basieren auf Erdöl und sind nicht nur für den Menschen ungesund, sondern auch schädlich für die Umwelt.

Besser ist es, auf Naturfasern zurückzugreifen. Wer denkt, dass man mit Daunen immer auf der richtigen Seite ist, wird hier jedoch enttäuscht: Die Gewinnung von Daunen kann durchaus problematisch sein. Daher sollte man beim Kauf darauf achten, ob es sich wirklich um nachhaltige Daunen handelt. Sonst kann es sein, dass die Daunen von Gänsen aus Stopfmast oder von lebenden Tieren stammen.

Weitere natürliche Füllmaterialien, die nicht nur nachhaltig, sondern auch vegan sind, sind Baumwolle, Hanf, Tencel, Zirbenspäne und Naturlatex. Auch Dinkel und Hirse eignen sich als Füllung, finden jedoch in der heutigen Gesellschaft immer weniger Anwendung. Ebenfalls geeignet sind die Materialien Wolle, Seide, Kamel- oder Yakhaar und Kaschmir. Naturmaterialien sind umweltfreundlicher als synthetische Stoffe. 

Wenn man sich jedoch für tierische Produkte entscheidet, ist es von größter Priorität, dass man auf eine ökologische Erzeugung achtet. Denn auch eine falsche Tierhaltung kann sich nachteilig auf die Umwelt auswirken. Zudem kann man durch den gezielten Kauf von nachhaltigen Bettwaren Tierleid verhindern.

Lifestyle | Einrichten & Wohnen, 05.04.2022
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
14
FEB
2023
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
25
FEB
2023
ARCHE NOAH Saatgutfestival
Vielfalt säen – Freude ernten!
A-1120 Wien
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Digitalisierung

Hochwasser-Vorsorge mithilfe von Geodaten
Sämtliche Daten sind in einem System gespeichert und verfügbar.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Mehrweg für Kaffee, Kuchen und Co.: Nachhaltige Kaffee-to-go Becher auch für Bäckereibetriebe Pflicht

ISS-ESG Nachhaltigkeits-Rating:

Gold für KAISER+KRAFT

toom begrüßt Unterstützung des BMEL zur Torfreduktion

Klimaneutrale Handschuhe, entwickelt in Tirol

ESG-Ratings:

Kommen Sie zum Berliner Klimaschutztag 2023

„The Netherlands are calling“

  • toom Baumarkt GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Nespresso Deutschland GmbH