Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Wie Deutsche am liebsten Englisch lernen

Englisch gehört zu den beliebtesten Fremdsprachen auf der Welt und auch in Deutschland gibt es nur wenige Menschen, welche die Sprache nicht zumindest ein Stück weit beherrschen. Wie Englisch gelernt wird, unterscheidet sich jedoch von Person zu Person: Nicht alle Deutschen gehen auf dieselbe Art und Weise vor. Es ist daher auf jeden Fall interessant, einen näheren Blick darauf zu werfen, wie Deutsche am liebsten Englisch lernen. Das möchten wir in diesem Artikel tun.

© Max Fischer, pexels.com
In der Schule
Da Englisch seit 1955 ein Pflichtfach an Mittelschulen und Gymnasien ist, dürfte es niemanden verwundern, dass die meisten Deutschen bereits in der Schule erste Englischkenntnisse erwerben. Ob es sich dabei um eine der beliebtesten Arten des Englischlernens handelt, ist jedoch umstritten – schließlich haben wir diesbezüglich keine Wahl. So oder so steht außer Frage, dass das Lernen in der Schule hier aufgeführt werden sollte, da es für viele eine wichtige Basis darstellt.

Online über Plattformen
Online Englisch lernen? Was vor gar nicht allzu langer Zeit ungewöhnlich war, ist inzwischen ganz normal. Es gibt zahlreiche Deutsche, die im Internet eine Fremdsprache lernen und Englisch steht dabei an erster Stelle. Plattformen sind ein bewährter Weg, um seine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern, da sie beispielsweise Kurse anbieten oder Nachhilfelehrer vermitteln. Zudem gibt es Lernangebote für jedes Budget und jeden Geschmack. Diese große Auswahl spricht viele Deutsche an, weswegen diese Form des Englischlernens inzwischen eine große Bedeutung einnimmt.

Mit einem Tandempartner
Gerade an den Sprachfakultäten der Universitäten spielen Tandempartnerschaften eine große Rolle. Es ist im Grunde sehr einfach, einen Tandempartner zu finden, um sich gemeinsam beim Sprachenlernen zu unterstützen. Viele Deutsche haben Gefallen daran und suchen sich ein oder mehrere Tandempartner, um ihr Englisch zu verbessern. Das ist nicht verwunderlich, denn an englischsprachigen Muttersprachlern mangelt es mit Sicherheit nicht. Neben Universitäten bieten sich auch diverse Webseiten an, um Tandempartnerschaften zu knüpfen. es ist jedoch wichtig, dass beide Seiten die Aufgabe ernst nehmen und sich gegenseitig unterstützen. Es sollte schließlich nicht auf eine einseitige Partnerschaft hinauslaufen.

Über eine App
Es gibt inzwischen zahlreiche Apps, die uns dabei helfen, eine Fremdsprache zu lernen. Die meisten dieser Apps können – bis zu einem gewissen Umfang – kostenloses getestet werden und sind ohne Frage eine potenzielle Option, um seine Englischkenntnisse zu verbessern. Das Lernen einer Sprache über das Handy ist zugegebenermaßen noch relativ neu, aber viele Deutsche finden dennoch Gefallen daran. Im Grunde ist das nachvollziehbar, denn gerade in puncto Flexibilität sind Apps unschlagbar. Wir können schließlich jederzeit und an jedem Ort lernen.

Selbstständig mit der Unterstützung von Medien
Einige Menschen sind in der Lage, komplett selbstständig eine Sprache zu lernen. Das ist wie zu erwarten nicht allzu einfach, aber mit dem nötigen Maß an Motivation definitiv möglich. Allerdings braucht es hierfür geeignetes Lernmaterial und diesbezüglich gilt es insbesondere Medien zu nennen. Magazine, Nachrichtensendungen, Podcasts und Co. sind äußerst hilfreich, um selbstständig Englisch zu lernen. Nicht ohne Grund gibt es auch Deutsche, welche die englische Sprache auf diese Weise meistern.

Gesellschaft | Bildung, 14.02.2022
     
Cover des aktuellen Hefts

Habeck Superstar?

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2022 mit dem Schwerpunkt: Wirtschaft im Wandel

  • XAAS Everything-as-a-Service
  • Papiertiger mit Potenzial
  • Ausgezeichnete Gesetze
  • Weniger wollen - wie lernt man das?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
AUG
2022
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Kiel
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
24103 Kiel
23
SEP
2022
Globaler Klimastreik
Für eine schnellere und umfassende Klimapolitik
weltweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Freiheit oder Pflicht?
Der Ex-Zivi Christoph Quarch plädiert für ein Pflichtjahr in sozialen, ökologischen oder zivilgesellschaftlichen Einrichtungen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

CO2-Emissionen durch effiziente Software nachhaltig reduzieren

Neuer Rekord: 4538 Bewerbungen für den Zayed-Nachhaltigkeitspreis

Unverpackter Wein erobert die nachhaltige Gastro-Szene

Am 19. August ist Welt-Orang-Utan-Tag:

Hat der grüne Landwirtschaftsminister einen ökologischen Sündenfall begangen?

Made in Heaven – das neue forum-Magazin

Persönlicher UV-Index schützt die Haut

Nachhaltigkeit wird großgeschrieben

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences